Akte 9013 Kapitel 4

Das ist Amelia
Ein lautes Krachen lässt Mia aufschrecken. Zwei Polizisten stehen mit gezogener Waffe und mit Helm und kugelsicherer Weste in ihrer aufgebrochenen Wohnungstür.
>>Frau Wörnant?<>Ja.<>Was ist los?<>Es wurden Schüsse gemeldet. Geht es Ihnen gut Frau Wörnant? Wurden Sie überfallen?<>Nein. Alles ist ok.<>Ich hatte nur eine kleine Auseinandersetzung mit der da.<>Dort ist niemand, Frau Wörnant.<>Doch natürlich. Ich sehe sie doch. Amelia. Amelia Donaghy.<>Ich glaube die ist fertig mit der Welt.<>Amelia Donaghy ist die Ermittlerin aus dem Film…<>na irgendwas mit Knochenjäger oder so. Mit der Jolie und dem Washington.<>Genau die.<>Mit der hatte ich eine kleine Meinungsverschiedenheit.<>Sie sehen meine Herren, es ist alles in bester Ordnung.<>Es tut uns leid Frau Wörnant, aber wir müssen sie leider mit auf die Wache nehmen.

Als Mia wieder zu ich kommt, liegt sie alleine auf einer flachen Pritsche in einer Zelle. Ihr Kopf brummt und ihr Magen brennt. Amelia sitzt an ihrem Fußende und beobachtet sie.
>>Ausnüchterungszelle. Was ein schöner Ort.<>Pssst.<>Du hast ganz schön Ärger am Hals meine Liebe. Aber dieses Mal bin ich bei dir.<>Und keine Angst. Ich nehme dir den kleinen Ausrutscher von gestern Abend nicht übel.<>Guten Morgen Frau Wörnant. Kommen Sie, ich bringe Sie nach Hause.<>Wir sehen uns zu Hause.<>Es tut mir leid.<>Das muss Ihnen nicht leid tun. Sie sind die brillanteste Ermittlerin die ich je kennen gelernt habe. Und ich hätte in Ihrer Situation vielleicht nicht anders gehandelt. Das Leben besteht aus Höhen und Tiefen. Ich hoffe nur Sie finden schnell wieder auf die Beine. Ich habe mit den Chefs gesprochen. Ich konnte sie davon überzeugen Sie nicht mit sofortiger Wirkung aus dem Dienst zu entlassen. Frau Wörnant, dies ist nun eine offizielle Anordnung. Sie sind ab sofort beurlaubt. Ab nächstem Montag haben Sie sich bei einem Psychologen ihrer Wahl zu regelmäßigen Sitzungen zu melden. In vier Wochen wird er einen Bericht vorrlegen und es wird über ihre weitere Zukunft bei der Polizei entschieden. Ich habe mich für Sie verbürgt Frau Wörnant. Bitte enttäuschen Sie mich nicht. Die Wache braucht Sie, die Stadt braucht Sie… und ich brauche Sie.<>Danke.<>Danke… Tobias.<>Mach jetzt bloß nicht wieder so einen Blödsinn.<>Versprochen.<>Da macht sich so ein billiges Schloss doch mal bezahlt.<>An was denkst du? Diesen Gesichtsausdruck habe ich ja noch nie bei dir gesehen.<>Geht es um den Fall?<>Es geht um Tobias.<>Ich möchte grade einfach nur in Ruhe duschen.<<
Amelia lächelt selig und verlässt das Bad.

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *