Als dauergeiler Handelsvertreter unterwegs

Äm Morgen wurde ich wach indem Sven versuchte seinen Schwanz in mich zu schieben und gleichzeitig meine Morgenlatte bearbeitete, so würde ich am liebsten jeden Tag geweckt werden, also hab ich ihm geholfen und meine Arschbacken mit viel Spucke feucht gemacht und dann auseinander gezogen und dagegen gehalten, Schwups, schon war er bis zum Anschlag drin und rammelte wie ein junger Bock los. Leider dauerte es net lange und schon schoß er seine Sahne in meinen Darm und ich in die Bettdecke.

Dann duschten wir zusammen und gingen zum Frühstück, ich fuhr in zurSchule und besuchte meine Termine.

Als ich gegen 17,00 Uhr zum Hotel kam erwartete mich Sven schon und schlug vor zu einem Baggersee zu fahren und sich im Wasser ein wenig zu erfrischen, da Sommer mit astronomischen Temperaturen von fast 30 Grad war keine schlechte Idee.

Am Baggersee stellte ich zu meiner Freude fest dass Nacktbaden angesagt war, wir suchten uns ein abgelegenes schattiges Plätzchen, zogen uns aus und ab ins Wasser, erfrischt und ausgetobt kehrten wir zur Decke zurück und legten uns hin.

Sven meinte, es würde ihn geil machen es hier in aller Öffentlichkeit zu treiben, den Gedanken fand ich auch erregend und schon fielen wir übereinander her, wir setzten Hand und Mund ein, leckten und liebkosend unsere Leiber bis wir in die 69 Stellung kamen und so uns gegenseitig in den Mund ficken konnten, dabei fummelte Sven auch noch an meiner Rosette und schob mir erst 1 und dann 2 Finger rein, mein Schwanz fand das so gut das er all seine Sahne ihm ins Maul schoß, nachdem Sven auch noch die letzztenTropfen weg geleckt hatte drehte er mich auf den Bauch und drang hart und zügig in mich ein und unter lauten Stöhnen fickte er mich super durch, mal wie ein junger Stier dann wieder sanft, mehrmals zog er ihn raus um ihn dann wieder hart zu versenken.

Wir waren so mit uns beschäftigt das wir nicht gemerkt hatten das ein Junge vor uns stand und sich seinen Schwanz ab wixte,

Wir lösten uns voneinander und luden ihn ein mit zu machen, was er auch gleich machte, also haben Sven und ich ihn gleichzeitg bearbeitet, Sven kümmerte sich um seinen Schwanz und ich mich um seinen Arsch, das schien ihm zu gefallen denn er quickte vor Vergnügen, dann wechselten wir uns ab und Sven steckte ihm seinen Schwanz in seine von mir fickbereitet geleckte Arschvotze während ich ihm seinen Schwanz und seine Eier leckte, er muß wohl so unter Druck gestanden haben das er auch schon nach kurzer Zeit in mehreren Schüben abspritzte, ich schaffte es grade noch seinen heißen Kolben in den Mund zu nehmen um wenigstens ein wenig von seiner köstlichen Boysahne ab zu bekommen, Sven war dann auch soweit und kurz bevor es ihm kam zog er seinen Schwanz raus um ihn mir in mein gieriges Maul zu schieben und mir alles in den Rachen schoß.

Wow, meinte der Knabe, ihr seid ja ein ganz abgefahrenes schmutziges geiles Paar, das war megageil.

Wir sind dann zusammen ins Wasser gegangen um unsere verschwitzten Körper abzukühlen.

Zurück zur Decke fragte der Knabe, was ist könnt ihr noch, klar konnten wir noch und schon sind wir über ihn hergefallen und haben ihn dann abwechselnd in Mund und Arsch gefickt, er grunzte und stöhnte vor lauter Geilheit. Dann fickten er und Sven mich abwechselnd um zum Finale mir ihre harten Schwänze zum abspritzen ins Maul schoben.

Dann waren wir aber wirklich befriedigt und verabschiedeten uns und Sven und ich zur zum Hotel.

Deutsche Sex Geschichten:

sexgeschichten handelsvertreterin

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *