Als ich meine Mutter fickte

Als ich meine Mutter das erste Mal fickte, Ich weiß, daß klingt sehr schlimm und man bezeichnet das auch als Inzest, aber ich will mal von ganz vorn anfangen.
Es war genau im Jahr 1970, ich war 16 Jahre alt und war Lehrling. Freitags hatten wir beizeiten Schluß und weil ich wußte, das meine Mutter sehr gern Schnaps trinkt, brachte ich an diesem Tage immer eine Flasche Klaren mit. Warum sie gerne Schnaps trinkt wußte ich da noch nicht, aber Vater ging permanent fremd, war Leiter eines Lebensmittelgeschäftes und fickte regelmäßig seine Verkäuferinnen. Ich wußte das und einige seiner Verkäuferinnen waren sogar, wenn ich das im Nachhinein betrachte, sogar geil auf mich.
Ich war gerade mal 16 Jahre jung und benutzte bis dato meinen Schwanz nur zum Pissen, wunderte mich aber, daß er früh immer ganz kräftig stand.
Meine Mutter hatte eine Freundin, oder eine Arbeitskollegin, die war inzwischen nach Hoyerswerda gezogen und jedesmal wenn die beiden miteinander ausgegangen waren, war meine Mutter glücklicher denn je …
Nun, es war mal wieder ein Freitag, ich brachte eine Flasche Nordhäuser Korn mit und es erschien mir so, als würde meine Mutter schon auf mich und den Schnaps warten.
Wir saßen also wie immer zusammen und tranken und plötzlich zeigte sie mir Pornomagazin aus dem Westen. Romex oder so ähnlich hieß das wohl, kann mich da nicht mehr so genau daran erinnern. Sie soff weiter und ich blätterte das Magazin durch und sah zum ersten Mal, wie ein Mann seinen Schwanz in eine Frau, die mir auch noch recht gut gefallen hatte, steckte.
Sie grinste mich im Suff an, sie vertrug schon nicht mehr so viel, weil sie auch kaum gegessen hatte und ich merkte, daß sie zwei Knöpfe ihrer Bluse geöffnet hatte. Sie fragte mich, wie mir ihre Titten gefallen würden. Ich sagte, ja sehr gut, guckte aber lieber wieder in das Pornoheft. Mir war das so peinlich. Mutter kippte sich den nächsten Doppelten ein und bald war die Flasche leer und sie holte eine neue.
Ich dachte, ok, wir besaufen uns und dann lege ich mich in mein Bett und penne bis Sonnabend früh.
Plötzlich verschwand sie im Schlafzimmer und kam mit einem ihr sehr gut stehenden Minirock wieder heraus. Strümpfe hatte sie nicht mehr an, aber es war ja auch Sommer und nicht unbedingt kalt.
Wir hatten damals so Schalensessel und meine Mutter setzte sich plötzlich auf meinen Schoß und nahm meine Hand an ihre Titten. Sie war schon ganz schön angetrunken ich aber, der in diesem Alter von 16 Jahren noch nicht so viel Alkohol gewöhnt war, auch. Sie knutschte mich plötzlich und ich fühlte ihre Zunge in meinen Mund was ich sehr sehr angenehm fand und meinen Schwanz so richtig zu Stehen brachte. Sie merkte das natürlich auch und rieb ihre Hand an meiner Hose …
Ich löste die letzten Knöpfe ihrer Bluse und sie öffnete dabei den Gürtel meiner Hose. Nun saßen wir beide vor Geilheit strotzend zusammen, Mutter und Sohn und es schien nur noch eine Zeit was weiter passieren könnte. Ich dachte an die im Magazin gesehenen Pornobilder, die tolle Frau, die einen Schwanz in ihrer Möse hatte und das hätte ich jetzt auch gerne.
Ich streifte ihr die Bluse ab zog ihren BH runter, so das ihre Titten darüber schwappten und saugte an ihren Nippeln die immer größer und härter wurden. Wir standen beide auf, ich zog meine Hose(n) aus und sie ihren Rock und Slip und sie setzte sich sofort auf mich und steckte sich meinen harten Schwanz in ihre triefende Fotze. Ich saugte an ihren Titten und dachte nicht im Geringsten daran, daß ich gerade meine Mutter fickte. Sie ritt mich immer geiler und ich spritzte ihr meine volle Ladung Samen in ihre Möse. Ja, wir taten das immer öfter und nicht nur freitags.
Irgendwann mußte es ja so kommen und sie wurde von mir schwanger. Da sie schon lange nicht mehr mit meinem Vater gefickt hatte und auch sonst kein Anderer in Frage kam, konnte es nur ich gewesen sein.
Als ihr Bauch dicker wurde und mein Vater das merkte, regte er sich fürchterlich auf von wem sie sich ein Kind machen ließ. Er verdächtigte eine Menge Leute, die aber absolut unschuldig waren …
Schwangerschaftsabbrüche waren ja damals im Osten kein Problem. Und sie ließ es sich natürlich auch weg machen
Meine ersten richtig geilen Sexerlebnisse hatte ich mit meiner geilen Mutter. Sie hatte sich irgendwann von meinem Vater getrennt und soll später in Holland als Pornodarstellerin gearbeitet haben. Ich hoffe, das es ihr gut geht aber Kontakt habe ich keinen mehr zu ihr.

Deutsche Sex Geschichten:

gratis/sex/1970 , als mich meine mama zum ersten mal fickte , tochter gefickt im suff porm , spritzt ihr auch eure mutter im suff an , sexgeschichten ein kind machen , sexgeschichte holand , sex mama geschichten classic , mutter suff ficken , mutter gefickt im suff geschichten , meine mutter zum erstenmal gefickt , lesbische verkäuferin geschichten , holland mutter porno , gratis/sex/mutter/1970 , gratis/sex/1970/mutter , Freie Inzest geschichten mamas suff , fick geschichten in holland , eine geschichte - wie ich mutti fickte , verkäuferin gefickt story

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *