Anita auf dem weg zur sklavin teil 1

Anita, eine attraktive Frau Mitte 40 fuhr vom Flughafen schnell nach Hause. Sie hatte ihren Mann abgesetzt, der wieder auf Geschäftsreise ging. Sie hatte nur noch Gedanken an ihren Geliebten. Seit 3 Jahren betrog sie nun ihren Mann.
Zuhause angekommen stand der Sohn ihres Mannes im Flur und packte noch seine Sachen. war er immer noch nicht weg durchfuhr es sie. Aber anders wie sonst war Kai sehr freundlich zu ihr. Die ganzen letzten Jahre hatte Kai dazu beigetragen dass Sie und ihr Mann ständig Streit hatten von Sex war schon seit Jahren keine Rede mehr.
Endlich ging Kai. Er sagte Anita, dass er wohl doch länger bleiben würde und wünsche ihr ein wunderschönes Wochenende. Etwas verwirrt über seine freundliche Art machte Sie sich ins Bad.
Ein paar Stunden später hielt sie ihren geliebten im Arm. Es dauerte nicht lang und Anita landete mit ihrem Liebhaberim Bett. Sie hatten unbeschreiblich eilen und wilden Sex und bemerkten nicht die Kamera. welche sie heimlich filmte. So bemerkten die beiden auch nicht, dass sih nachts jemand ins Haus schlich. Am nächsten morgen nach dem Frühstück hatten sie wieder Sex, als ihr Handy sich meldete. ” Hatte Unfall, bin gleich zu Hause. Gruß ” Erschrocken sprang Anita auf, erklärte ihrem Liebhaber alles, warf sich schnell den Bademantel über und er beeilte sich mit dem anziehen.
Sie begleitete ihn noch zur Haustür und ihr Liebhaber küsste sie innig zum Abschied wobei er auch noch ihre grossen festen Titten massierte. Sie schloss die Türe und war noch in Gedanken bei der letzten Nacht. Schade dass es so abrupt zu Ende war dachte Anita. in den Gedanken verloren schaute sie an sich herab, da der Bademantel vom dem Befummeln noch recht offen war und drehte sich um, als Sie der Schlag traf. Erschrocken schaute sie ihn an. Was sollte sie jetzt sagen. Anita war ganz schummrig geworden.
“Hat es Spass gemacht Du Hure” fuhr er Sie an.
“Bitte Kai….” weiter kam sie nicht
“Still du Hure”fuhr er sie an wobei er dicht auf sie zuging. Anita versuchte vor ihrem Stiefsohn den Bademantel zu recht zurücken. Kai griff dabei aber ihre Arme, drückte diese runter, “ist geilr sie live zu sehen wie nur durch die Cam” lachte er. Wie in Trance liess sie ihn dabei den Bademantel öffnen. Er betrachtete Sie. Nach einer kurzen Zeit fasste sich Anita und versuchte mit Kai zu reden. Dieser machte ihr jedoch klar, dass er genug Materil gegen Sie besass und wenn sein Vater nichts erfahren solle, wollte er sie.
“in 30 minuten bist du in meinem Zimmer ohne den blöden Bademantel, oder ich schick meinem Vater das Filmmaterial über dich” sagte Kai abschliessend und verschwand auf sein Zimmer.
Anita kannte Kai. Er würde keinen Moment zögern. Widerwillig ging sie zu seinem Zimmer. Sie liess den Bademantel fallen. Nur ihre Strapse und Heels an. Sie kam sich erniedriegt vor. Zögernd fasste sie sich Mut und öffnete die Tür. Kai sass auf seinem Stuhl.
“Aber bitte nur diese mal ” sagte sie flehend. Er stand auf kam zu ihr fasste direkt an ihre Titten massierte Sie.
“Für die Filme mit deinem Ficker gehörst du mir nur bis Vater von der Dienstreise kommt” Anita atmete auf. Kai massierte ihre Titten weiter. Es fing an ihr zu gefallen.
“Aber wer weiss vielleicht willst du mir danach noch länger gehören” lachte er mit einem gewissen Unterton. Sie schaute ihn fragend an. Er lachte nur und fing an ihre Brustwarzen zu kneifen. Sie fühlte sich nicht gerade wohl. Langsam glitt seine eine Hand den bauch runter. Er befahl ihr die Beine zu spreizen, was Anita etwas widerwillig tat. Sein Finger rieb ihre Klit und sie spürte wie ihr innerlicher Widerstand der Geilheit wich. Langsam fing sie an zu stöhnen. Anita schloss die Augen, doch da herrschte Kai sie an „ Schau mich an du Hure“ . Als sie ihre Augen aufschlug sah sie in seine gierigen Augen. Sein Finger glitt plötzlich in ihre bereits nass gewordene Fotze. Gekonnt fickte er seine Stiefmutter mit dem Finger. Steckte einige Minuten später den zweiten rein. Anita wurde immer geiler. Plötzlich zog er die verschleimten Finger raus, hielt sie ihr hin. „LOS ablecken du Schlampe“ Sie schüttelte den Kopf, es war ihr zu Wider den eigenen Saft lecken zu müssen. Da gab er ihr eine Ohrfeige. Erschrocken öffnete sie den Mund und er steckte seine Finger rein. „Ab sofort wirst du Deinen Saft jederzeit aufnehmen wenn ich es Dir befehle oder Du lernst mich kennen“ Sie erschrak innerlich aber sie merkte , wie sie durch seine Art geil wurde und der süß herbe Geschmack sich in ihrem Mund breitmachte. Kai ließ noch ein paar mal seine Finger in Anitas Fotze gleiten und jedes mal machte es ihr weniger aus den Mund zu öffnen um ihren eigenen Saft zu schlucken. Plötzlich befahl er ihr auf die Knie zu gehen. Zitternd ging sie auf die Knie. Kai stellte sich vor sie und ihr war augenblicklich klar was sie zu tun hatte. Sie öffnete seine Hose und sein großer praller Schwanz sprang ihr entgegen. „Blass“ hörte sie ihn befehlen. Ohne zu zögern spielte ihre Zunge an seiner Eichel bevor sie Ihn ganz in den mund nahm.
Er spürte ihren Mund und es war ein irre geiles Gefühl für ihn. Die Stiefmutter, welche er nie leiden konnte so zu erniedrigen. Ja er würde sie zu seiner Sklavin machen. Wenn diese alte Hure wüsste was auf sie zukommt dachte er. Dabei spürte er wie es ihm kam, Er packte sie an den Haaren und drückte ihren Kopf fest auf seinen Schwanz. Sie wollte sich wehren doch er rief nur „Schluck du alte Fotze“ Anita wollte den Kopf weg drehen, aber er hielt ihn fest, als sein Sperma ihren Mund flutete. Sie musste kräftig schlucken und würgen. Als er den Schwanz raus ihrer Mundfotze zog lief Sperma aus ihrem Mund. „Du geile Hure wagst es meine Sahne auszuspucken“ schimpfte er und ging mit einem Finger an ihr Gesicht um das runter laufende Sperma hochzuschieben. Sie sank benommen zusammen, „bitte Kai ich kann das nicht“ Er lachte nur „Du Miststück wirst es lernen und jetzt ab aufs Sofa mit Dir“ Dabei fasste er sie und zog sie an den Haaren zum Sofa. „Los Hure setzt dich und präsentier dein Fickloch“ Anita setzte sich aufs Sofa. Er blieb vor ihr stehen. Langsam öffnete sie ihre Schenkel. „Weiter Du Miststück“ fauchte er Sie an. Anita spreizte immer mehr die Beine. Sie sah wie seine Blicke ihren Körper voller Gier betrachteten. Ihr Widertand brach immer mehr und wich ihrer Geilheit. Willig öffnete sie nach seinen Befehlen ihre Beine. „Zieh deine Fotze auseinander“ befahl er Anita. Sie griff an ihre Schamlippen und zog dran. „Weiter Du Hure“ Sie zog immer weiter. Kai beugte sich zu ihr und fing an mit einer Hand ihre Titten und mit der anderen Hand ihre Fotze zu massieren. Es dauerte nicht lang und sie stöhnte vor Geilheit. Kai fickte sie erst mit einem Finger dann mit zwei, kurz darauf mit dreien. Anita stöhnte vor Lust. Als er ihr plötzlich einen Finger in den Arsch steckte schrie sie auf. “Bitte nicht meinen Hintern“ flehte Anita. Er lachte sie an zog den Finger raus „Für heute wird ich gnädig sein, aber sei sicher WIR werden auch deinen Arsch Ficken“ sie sah ihn erschrocken an, wer ist wir?? Durch fuhr es sie, aber da setzte er schon seinen Schwanz an ihre Fotze und fickte sie heftig durch. Es dauerte nicht lang und beide bekamen ihren Orgasmus. Er befummelte sie noch etwas, dann schickte er sie aus dem Zimmer. Als sie an der Türe war sagte Kai im bestimmenden Ton „Du wirst im Haus wie eine Hure rum laufen, wage es nicht Slip oder gar Hose anzuziehen oder Du Hure lernst mich kennen und ich erwarte dass du mir jeden Abend um 20.00h unaufgefordert Deine Hurenfotze auf meinem Sofa präsentierst“ Es durch fuhr Sie ein Schauer der Verzweiflung aber auch der Erregung. Noch 6 Tage bis ihr Mann zurück kam dann ist alles vorbei dachte Sie. In den nächsten Tagen Lief Sie im Haus nur in kurzen Kleidern oder Rock und Bluse herum. Kai befummelte Sie wann immer er wollte. Die nächsten 2 Abende war sie stets pünktlich u 20.ooh in seinem Zimmer, zeigte Kai ihre Fotze und mastrubierte vor ihm. Am 3. Abend öffnete Anita die Türe und als sie eintrat erschrak sie……..

Deutsche Sex Geschichten:

anita auf dem weg zur sklavin bdsm geschichten , anita kommt auch zu dir nach hause sex , anitas sexgeschichten , Auf dem Weg zur Sklavin , sklavin anita , sklavin zu hause , www auf dem weg zur sklavin com

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *