Auf dem Dorffest mit Natalie

Dies ist der erste Versuch eine Geschichte wiederzugeben.
Bitte um Verständnis wenn nicht alles perfekt ist.

Zum Zeitpunkt des Ereignis:
Ich: Tim, 21 Jahre alt, 1.78m groß, kurze blonde Haare, schlank und sportlich gebaut
Natalie: 19 Jahre alt,1.70m groß, lange braune Haare, schlank und sportlich.

Bei uns im Dorf war ein großes Dorffest im Gang.
Meine damalige Freundin Laura war zu diesem Zeitpunkt mit ihren Eltern im Urlaub.
Also bin ich mit ein paar Kumpel auf dieses Fest gegangen.
Der gesamte Abend war richtig schön und wir haben ordentlich gefeiert.

Am späteren Abend traf ich auf Natalie.
Sie war die aus dem Nachbardorf und mit ihrer besten Freundin dort.
Ein paar Drinks später kamen wir uns näher und Natalie flüsterte mir ins Ohr: Lass und wo andershin gehen.

Wir gingen auf eine Toilette und begannen uns sofort zu Küssen.
Ich ging mit meiner Hand unter ihren Minirock und massierte ihren knackigen Po.
Natalie öffnete meine Hose und beuge sich nach unten.
Sie zog meine Hose samt Boxer nach unten.
Ihre Zunge geleitete auf meinen Schwanz ab und ab, der dadurch steinhart wurde.
Sie fing an meine Kuppe zu lutschen, das machte mich richtig geil.
Dann nahm Sie meinen Schwanz richtig in ihren Mund und fang an ihn zu lutschen.
Dabei massierte Sie ihn genüsslich mit ihrer Hand.
Ich konnte mir das stöhnen nicht verkneifen.

Ich nahm Natalie an den armen und zog sie hoch.
Mit dem Po zu mir gerichtet, zog ich ihr Minirock hoch, zum Vorschein kam ein Rosa String.
Ich zog denn String zur Seite und rieb mit zwei Fingern über ihre Pussy.
Die feuchte war sofort zu spüren und ich schon ihr zwei Finger in die Pussy.
Ich habe sie gleich heftig gefingert, was Natalie mit Stöhnen quittierte.

Nun wollte ich nicht länger warten und zog mir ein Gummi drüber.
Ich stecke ihr meinen Schwanz gleich tief in die Pussy rein und fing an Sie gleich zu nehmen.
Es war einfach geil in dieses Loch zustoßen.
Ihre Pussy war sehr nass, was es erleichtere und doch relativ eng gewesen dieses geile Teenloch.
Natalie stöhnte immer lauter „Ohhhh, jaaaaaaa“
Meine Eier klatschten an ihren Po und ich klatschte ihr auf ihren Hintern.
Ich drücke meinen Schwanz immer wieder bis zum Anschlag rein.
Ihr Muschisaft lief an ihrem Bein herunter.

Ich zog meinen Schwanz aus ihrem Loch und beugte mich herunter um dieses geile Loch mit meiner Zunge zu verwöhnen.
Ich leckte sie und fingerte dabei ihren Kitzler.
Ihre Möse sah einfach geil aus, das ich mich nicht mehr zurückhalten wollte.
Ich stellte mich wieder hinter Natalie und steckte ihr meinen Schwanz wieder rein.
Mein Schwanz drang gleich wieder tief ein und ich habe Sie richtig fest genommen.
Ich war wie besessen in ihr Pussy zu stoßen.

Ich zog mein Schwanz aus ihrer Pussy und zog das Gummi von meinen Schwanz ab.
Natalie beugte sich nach unten und nahm mein Schwanz wieder in den Mund und saugte und lutschte.
Da konnte ich mich nicht mehr zurückhalten und spritzte ihr mehrere Schübe in den Mund.
Sie schluckte meinen ganzen Saft herunter.
Wir singen zum Dorffest zurück und feierten noch weiter.
Auf dem Dorffest mit Natalie .

Ein dreiviertel Jahr später gab es noch ein Erlebnis mit Natalie.

Deutsche Sex Geschichten:

arsch eng string minirock geschichte fingern , erotische geschichte sex auf dem heimweg , geschichte hoden schlägerei , kostenlose Sexgeschichten von Amateur Pussys , sex auf dem dorffest pornos , sex auf dem heimweg Geschichte , sexy geschichte auf dem dorffest

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *