Behaarte Muschis Ein haariges Geschenk für

Wie verrückt rannte ich durch die Stadt, um ein Geschenk für meinen Bruder aufzutreiben. Mir fiel einfach nichts ein, was ihm gefallen könnte. Außerdem wollte ich ihm etwas Ausgefallenes schenken, etwas, dass ihm nicht jeder verpassen würde. In den Warenhäusern und Elektroshops war echt nichts zu finden. Frustriert machte ich mich zurück auf den Nachhauseweg, als mir eine Frau auffiel, die ihren Einkaufsbeutel hat fallen lassen und sie sammelte Milchpäckchen, Knabbereien und sonstige Dinge ein. Dabei hatte ich eine wunderbare Aussicht auf ihren geilen Hintern und ich zeigte mich behilflich.

Mit wenigen Schritten war ich bei ihr und unaufgefordert half ich, die Sachen in den Beutel zu stecken. Sie lächelte mich an und sie sah unglaublich sympathisch aus. Ihre Titten steckten in einem engen Oberteil mit weitem Ausschnitt und enge Dreiviertel-Jeans rundeten ihre Erscheinung ab. Freundlich bedankte sie sich und schon war ich mit ihr in ein Gespräch verwickelt. Nach einigem hin und her und nachdem ich sie nach einem Geschenktipp für meinen Bruder gefragt hatte, hatte ich endlich ihre Telefonnummer in der Tasche.

Am nächsten Tag hatte ich die Geschenksuche total vergessen, weil ich nur noch an Iris denken konnte. Nach der Arbeit rief ich bei ihr an und schon hörte ich ihre erotische Stimme. „Hallo Iris, hast Du Lust mit mir Eis essen zu gehen? Mir ist langweilig und ich dachte, wir könnten uns ein wenig unterhalten.“, fragte ich nach und Iris schlug vor, dass wir uns um 18 Uhr an der italienischen Eisdiele am Ostrand der Stadt treffen könnten.

Ich duschte und zog mich um, dann machte ich mich rechtzeitig auf den Weg. Mit einer kleinen Verspätung traf auch Iris ein und sie setzte sich zu mir. Sie hatte ein weißes, kurzes aber luftiges Kleid an, darunter zeichnete sich ihre Unterwäsche ab und ich spürte, wie mein kleiner Freund eine Revolte anzettelte. Aber erst war Eis essen an der Reihe und ein gemeinsamer Blick in die Karte ließ uns den Entschluss fassen, einen Freundschaftsbecher zu wählen. Schon löffelten wir aus einem riesigen Becher gemeinsam Eis und ich muss sagen, irgendwie hatte das was Erotisches.

Vor allem war es erotisch, weil sie mir unter dem Tisch mit ihrem Fuß meinen Schwanz kraulte! Der Schwanz war ja schon ein Revoluzzer und dann das noch, damit hätte ich bei Iris nicht gerechnet, dass sie von mir mehr haben wollte, als eine nette Unterhaltung. Aber noch hatte ich sie ja noch nicht in meinem Bett, nackt, willig und feucht. Noch nicht, denn kaum, dass ich bezahlt hatte, fragte sie mich, ob sie mich zu mir begleiten könnte. Sie hätte so sehr Lust darauf, meine Wohnung zu sehen. Ja, ja, meine Wohnung, dachte ich bei mir.

Nach einem Spaziergang landeten wir dann bei mir und sie schaute sich tatsächlich neugierig um. Zum Schluss betrat sie mein Schlafzimmer und Iris war total begeistert von meinem Wasserbett, dass ich relativ hart einstellen ließ, das finde ich beim Sex besser und zum Schlafen hat man trotzdem das Wasser-Gefühl. Iris ließ sich zurückgelehnt darauf nieder und schon fragte sie mich, ob man auf einem Wasserbett denn richtig schönen Sex haben könnte. Sie fügte noch hinzu, dass ich es ihr gerne zeigen könnte, wie das so ist.

Schon hatte sie die Beine aufgestützt breit gemacht und das Kleid rutschte Richtung Bauch. Ein Blick auf ihren Schritt ließ mich aufjauchzen, denn neben ihrem Höschen zeigte sich schon ein dichter Haarbewuchs und ich liebe es und es törnt mich an, wenn eine Frau richtig behaart ist, vor allem an der Muschi.

Sofort war ich bei ihr und ich raubte ihr den Slip. Tatsächlich zeigte sich mir ein dichter Bär, ein richtiger Urwald aus gekräuseltem, dunklem Schamhaar, das mich fast zum Explodieren brachte. Selten genug trifft man auf Frauen, die mit naturbelassenen Pussys rumlaufen und dann auch noch geil auf Sex mit einem fast Unbekannten wie mir sind. Meine Finger fuhren in ihren Pelz, der ihre Vulva so schön zierte. Dann zog ich mich aus und auch Iris streifte ihr Kleid ab. Den BH nahm ich ihr weg und sie hatte harte Nippel auf ihren drallen Titten, an denen ich zog und saugte, bevor ich mich auf die behaarte Muschi stürzte.

Mein Riemen stand steil von mir ab, als ich sie an ihrem Kitzler streichelte, der sich zwischen dem dichten Haarbewuchs versteckte. Als ich ihr zwischen die Schamlippen fuhr, fühlte ich die hitzige Feuchtigkeit und Iris stöhnte auf, als ich ihr zwei Finger in die Muschi schob. Meine Zunge wuselte durch den behaarten Irrgarten, bis sie ebenfalls die Klit gefunden hatte und sie geil leckte. Dann forderte mich Iris eindeutig auf. „Steck mir endlich Deinen Schwanz in die Pussy!“ Nichts lieber als das!

Mein Schwanz zuckte merklich, als ich sie aufspießte und sie tief und fest in ihre haarige Möse vögelte. Iris klammerte sich an mich und sie forderte mich auf, sie fester und tiefer zu vögeln und ich konnte sie so richtig a****lisch hernehmen. Ich wollte noch nicht abspritzen, als ich fast kurz davor war, zog ich meinen Dicken raus und ich penetrierte sie mit meinen vier Fingern und nach einigen Stößen ganz tief in die pelzige Muschi, die ich mit gierigen Augen aufsaugte, ließen Iris zittern und laut einen Orgasmus hinaus stöhnen.

Jetzt erst gönnte ich meinem besten Freund wieder, die geile Pussy zu stürmen und ich vögelte sie nochmal zu einem Orgasmus und ich merkte, wie meine Sahne hinausdrängte. Mit einem Hammergefühl zog ich meinen Riemen aus Iris heraus und schon spritzte ich in ihren Busch. Meine Sahne verfing sich kunstvoll und sehr antörnend in ihren langen Schamhaaren und mit jedem meiner Spritzer wurde das Bild schöner.

Ich machte Iris Komplimente für ihr Selbstbewusstsein und sagte ihr auch, dass ich es geil finde, behaarte Frauen zu vögeln. Sie freute sich darüber und ich kraulte ihr besamtes Schamhaar. Nach einer Weile, in der wir nebeneinanderliegend schwiegen, fragte mich Iris, ob ich schon ein Geschenk für meinen Bruder hätte. Ich verneinte und meinte, ich hätte ja nur sie gefunden an dem Tag, als ich es besorgen wollte. „Dann verschenk doch einfach mich für eine Nacht an Deinen Bruder! Steht er auch auf haarige Muschis?“ Tja, und so kam es, dass ich meinem Bruder zum Geburtstag Iris schenkte, denn er mag ebenso wie ich geile, haarige Weiber. Und so etwas verschenkt wirklich nicht jeder.

Deutsche Sex Geschichten:

geschenk für die muschi , haarrige familienbums

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *