Cuck it (1)

Ich bin Julia, 19 und habe Erlebnisse und Fantasien, den Mix aus beidem Schreibe ich als Kurzgeschichten auf.

1
Mit 18 zog ich mit meinem Freund zusammen.
Wir leben in Hamburg und sind mittlerweile 2 Jahre ein Paar.
Ich liebe meinen Freund und seine devote Art jedoch kann es nach 2 Jahren Beziehung auch mal langweilig werden und so passierte es, dass ich mich auf der silbernen Hochzeit der Eltern meiner besten Freundin Jasmin, auf einen Flirt mit einem älteren Mann einließ.
Es passierte zwar nichts aber ich hatte ihm meine Handynummer gegeben und die darauffolgenden Tage schrieben wir immer öfter Whatsapp Nachrichten.
Ich weiß bis heute nicht wie alt er ist aber er hat schon graue Haare und auch sein Körper war nicht besonders durchtrainiert.
Ich weiß nicht warum ich mich darauf eingelassen habe, es war wohl seine Art.
Er war im Gegensatz zu meinem Freund Ole sehr dominant.
Das merkte man schon auf der Feier als er mich nach 10 Minuten zum Getränke holen schickte, für ihn und einen weiteren Mann in unserer Runde.
Mir gefiel sein Befehlston und das war wohl der Grund, weshalb ich ihm auch meine Handynummer gab, bevor ich die Feier verließ.
Am Anfang waren unsere Whatsapp Chats harmlos.
Er erzählte mir, dass er KFZ Mechaniker mit eigener Werkstatt wäre.
Er erzählte mir auch, dass er eine Familie hätte und seit 15 Jahren verheiratet wäre.
Wir chatteten und dass er an meinem Liebesleben interessiert war, machte mich auch nicht wirklich stutzig.
Im Nachhinein weiß ich, dass er der Grund war für die sexuelle Entwicklung, die seitdem bei mir stattfand.
Nachdem Frank mir ausführlich immer wieder aus seinem Sexleben berichtete, fing er an mir Fragen zu stellen.
Wie oft wir in der Woche Sex hätten, ob ich viele Freunde vor Ole hatte und sogar wie lang Ole’s Schwanz wäre.
Als ich ihm aber irgendwann im Laufe unserer Chats berichtete, dass Ole sehr devot ist und gern schlecht von mir behandelt wird, wurde Frank richtig neugierig.
In unseren Chats ging es eigentlich hauptsächlich nur noch um Sex.
Es machte mich an, dass ein älterer Mann so an mir interessiert war, denn eigentlich fand ich ältere Männer schon immer irgendwie heiß.
Irgendwann schickte er mir ein Bild von einem wirklich großen Penis.
Ich fragte ihn ob es seiner sei und er bejate es.
Ich glaubte ihm nicht doch er schickte ein weiteres Bild auf dem, neben dem Schwanz, ein kleiner Zettel mit meinem Namen zu sehen war.
Ich war mit den 17cm von Ole eigentlich zufrieden aber als Frank mir schrieb, dass es 21 cm wären spielte sich in meinem Kopf schon so einiges ab.
Sein Schwanz war vor allem viel dicker, Ole’s Schwanz sah dagegen eher aus als ob er noch nicht ausgewachsen wäre.
Ich muss zugeben, dass ich es mir selbst besorgte, während ich allein zu Hause war und mir das Bild von Frank’s Gerät anschaute.
Mein Problem ist jedoch, dass ich, wenn ich richtig geil bin, mich richtig gehen lasse.
Das bedeutete in diesem Fall, dass ich Frank alle möglichen Schweinerein und Lobeshymnen auf seinen Schwanz zurück schrieb.
So hatte ich ihm noch nie geschrieben und Frank nutzte es sofort aus.
Er fragte nach einem Bild meiner Muschi und einem Bild von Ole und mir.
Ich schickte ihm beide Bilder und er belohnte es mit einem “brav”.
Ich versteckte die Chats vor Ole.
Wahrscheinlich würde er in Tränen ausbrechen, wenn er das lesen würde, dachte ich mir.
Nach zwei Wochen intensiver Chatgespräche fing Frank an nach Einzelheiten aus meinem Sexleben zu fragen.
Frank fragte, wie es aussehen würde wenn ich ein dominant/devotes Spiel mit Ole treiben würde.
Ich berichtete ihm, dass eigentlich unser ganzes Leben so aussieht.
Ole macht die Wäsche, Ole kocht und Ole macht bei uns sauber.
Als Dank dafür behandele ich ihm beim Sex noch mehr von oben herab als ich es so schon tue.
Es war für mich mittlerweile so normal, das es nicht Besonderes war, doch Frank fand es sehr interessant und stellte immer wieder Fragen darüber.
Wie weit das Ganze denn gehen würde fragte Frank und ich antwortete, dass es soweit gehen würde dass er kein Sex bekommt wenn ich es nicht will.
Er darf dann an manchen Tagen nur lecken und es sich selbst besorgen.
Frank fragte ob ich schon immer auf solche devoten Typen stand, jedoch war das bei mir früher nicht der Fall.
Eigentlich stehe ich auf dominante Männer aber so ein devoter Freund kann einem das Leben schon sehr angenehm machen.
Nach einer weiteren Woche voller Chatnachrichten und Fragen von Frank, sagte er, dass ich ihm die E-Mail Adresse von Ole schicken solle.
Ich sagte, dass ich doch nicht verrückt sei, ich Angst hätte dass er Screenshots unserer Chats schickt.
Frank schrieb mir zurück, dass er doch nicht so blöd sei und sich unnötigen Stress machen würde, er wolle lediglich etwas testen.
Ich fragte ihn was er ausprobieren wolle und er schrieb mir, dass ich abwarten solle und mir das bestimmt gefallen würde.
Ich fand es zu aufregend und schickte ihm die Email Adresse von Ole.
Ich weiß nicht warum aber ich vertraute Frank.
Nach einer Stunde bekam ich eine Nachricht in der stand:”So, erledigt. Jetzt heißt es warten”
Auf meine Nachfrage, was er denn getan hatte kam nur die Antwort “abwarten”
2 Tage später schrieb Frank mir:”haha, habs doch gewusst. Hab deinen Freund mit seiner Email Adresse bei 2 Pornoseiten angemeldet und er hat es bestätigt und war sogar angemeldet.”
Ich machte große Augen als ich diese Nachricht las und fragte was das für Seiten wären.
“Die eine auf jeden Fall eine Wifesharing Seite” antwortete Frank.
Ich erschrak, doch es machte mich auch irgendwie scharf.
Ich wusste, was das für Seiten sind, denn ich hatte auch schon mal den ein oder anderen Film aus diesem Bereich gesehen.
Was das bringen solle, fragte ich Frank und er antwortete, dass ich doch nicht auf dominante Männer verzichten müsse, wenn mein Freund das sowieso mitmachen würde.
Ich war Frank irgendwie dankbar doch ich verstand auch warum er das tat.
Zwei Tage später hatte Frank Ole bei dieser Plattform angeschrieben und Ole hatte geantwortet.
Frank fragte ihn was er denn auf diese Plattform suchen würde und ob ihn das Thema interessieren würde.
Ole antwortete, dass er eigentlich nichts suche aber das Thema an sich ihn schon interessieren würde.
Jetzt hatte ich es schwarz auf weiß.
Mein Herz pochte wie verrückt als ich diese Nachrichten las, die Frank mir geschickt hatte.
Als er fragte ob er weiter machen solle, antwortete ich mit “ja”.
In den nächsten Tagen schrieben Frank und Ole immer weiter und ich bekam die Nachrichten zu lesen.
Frank sprach Ole Mut zu, dass man mit seiner Freundin da einfach drüber sprechen müsse, doch Ole hatte weiterhin Angst.
Ich wusste, dass es wohl an mir war dieses Thema anzusprechen.
Am Wochenende als wir vom Besuch einer Familienfeier zurück waren ging Ole unter die Dusche.
Ich ging auch ins Bad und fing an mit ihm zu reden.
Als er die Dusche abstellte und gerade herauskommen wollte, fing ich an:”Dein Onkel hat vorhin in der Küche meinen Arsch angefasst”
Ole antwortete nichts darauf und fragte nur:”Kannst du mir bitte das Handtuch geben”
“Der hat richtig zugepackt, wirklich” sagte ich, mit seinem Handtuch in der Hand.
“Ich glaub es dir. Kann ich bitte mein Handtuch haben”.
“Meinst du der ist geil auf mich?” fragte ich.
Langsam sah ich, dass Ole’s Schwanz ein bisschen geschwollener wirkte.
“Keine Ahnung”
“Der hat deine 2 Cousinen und 2 Cousins gezeugt. Ist bestimmt ein potenter Hengst” sagte ich mit einem Lächeln.
“Kann ich bitte mein Handtuch haben!” sagte Ole und ich sah dass sein Schwanz schon deutlich größer aussah.
Sein Onkel hieß Dieter und so ging ich auf Ole zu gab ihm sein Handtuch, drehte ihm den Arsch zu und zog meine Leggings runter, sodass mein Arsch frei war.
Ole’s Schwanz war jetzt hart und ich sagte:”Steck ihn rein, bevor Dieter da ran will”
Ole hastete aus der Dusche und versuchte aufgeregt seinen Schwanz zwischen meinen Beinen in meiner Muschi zu versenken.
Als er zwischen meinen Beinen steckte sagte ich:”Dieter fühlt sich aber größer an” und nach 2 Stößen fühlte ich Ole’s Zittern und dass er zwischen meinen Oberschenkeln abgespritzt hatte.
So hatte ich es geplant und so zog ich meine Hose hoch und ging einfach aus dem Badezimmer.
Ole wusste in diesem Moment wahrscheinlich nicht was los war aber ich wollte, dass er mit seinen Gedanken alleine ist.
Ich schrieb Frank an diesem Abend noch, was ich getan hatte und wir beide waren uns einig, dass das noch nicht das Ende gewesen sein kann.

Deutsche Sex Geschichten:

whatsapp chat wifesharing

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *