Der geile Araber-Opa

Es war ein sonniger schöner Dienstag an dem ich zum Glück frei hatte.
Ich war um neun schon am inoffiziellen FKK Elbstrand Hetlinger Schanze der beliebteste Treffpunkt für alle Männer!
An einem schattigen Platz den man gut einsehen kann ließ ich mich nieder und legte meine Klamotten ab.
Selbstverständlich musste ich erst mal einen Rundgang am Strand machen um zu sehen wer denn heute schon so früh dort ist.
Ich rubbelte meinen Schwanz schon einmal vor um etwas mehr die Blicke auf mich zu lenken.
Bis dahin sah ich nur 2 ältere Herren im Schilf die sich aber wohl nur Sonnen wollten.
Auf dem Weg zurück zu meinem Platz sah ich einen jungen Kerl gerade mal 20 der seinen Schwanz wichste, ich ging auf Ihn zu und bot Ihm meine Hilfe an.
Er freute sich und ich nahm seinen Schwanz zwischen meine Lippen und legte los, er kam sehr schnell und spritze mir alles ins Gesicht! Ihm war das sichtlich peinlich, ich fragte ob das sein erstes Mal war, er nickte und sagte das er jetzt los müsste.
Naja dachte ich und ging zu meinem Platz wo ich mir seine Sahne aus dem Gesicht schleckte, anschließend legte ich mich erst mal in die Sonne.
Ich drehte mich um etwas Sonne auf meinen Rücken und Arsch zu bekommen, nach einer Weile spürte ich eine Hand an meinem Arsch!
Ein alter Herr mit arabischem Akzent sagte das er mich jetzt gern benutzen möchte!!!
Langsam drehte ich mich und stand auf, das kannst Du gern machen sagte ich zu Ihm.
Er sagte das ich Ihn mit mein Herr ansprechen soll!!!
Da wurde ich noch geiler als ich eh schon war.
Ich schaute auf den Boden und sagte jawohl mein Herr, knie Dich hin sagte er und ich tat es selbstverständlich.
Er zog sich nackt aus, dabei sah ich seinen mächtigen Schwanz vor mir, leck meine Eier befahl er.
Ich tat es leckte seine Eier und wollte gerade seinen Schwanz lutschen als er mir mit einem Stock auf meinen Arsch schlug.
Lecken sagte ich zu Dir Sklave, ich musste mich in die Hündchenstellung begeben und er versohlte mir meinen Arsch.
Ich durfte mich wieder vor Ihm hinknien.
Er sagte jetzt bläst Du meinen Schwanz, ich freute mich wahnsinnig und legte eifrig los!
Das ist ein fetter 21×6 Schwanz sagte er, sei stolz darauf Ihn blasen zu dürfen.
Ich blies Ihn bis er seine Sahne in mein Maul spritzte dabei drückte er meinen Kopf so fest an sich das ich kaum Luft bekam.
Zufrieden setze er sich hin und befahl mir meinen Schwanz vor Ihm zu wichsen, ich tat es ohne zu zögern, er beleidigte mich als Schlampe und sagte das ich Ihm ab sofort zur Verfügung stehe wann er es verlangt! Ich sagte nur jawohl mein Herr!
Ich war vorm abspritzen als er mir befahl meine Sahne aufzufangen und Sie selbst zu schlucken. Ich tat es natürlich.
Kaum fertig musste ich mich wieder in die Hündchenstellung begeben und er fing an mein Arschloch zu massieren, erst schob er einen dann zwei Finger rein und wurde immer schneller. Dann spuckte er auf mein Loch und plötzlich spürte ich einen leichten Schmerz, aua sagte ich!
Doch er hielt meinen Mund zu und drang immer tiefer in mich ein.
Als ich seinen kompletten Schwanz spürte hatte ich meinen Schmerz vergessen und empfand nur noch bedingungslose Geilheit.
Er nahm mich bestimmt 20 Minuten heftig durch bis ich seinen zuckenden Schwanz in mir spürte, er zog Ihn heraus und sagte los Sklave Lutsch Ihn ordentlich sauber. Ich tat es voller Genuss, der Schwanz schmeckte so gut wie kein anderer zuvor!!!
Er zog sich an und verlangte meine Handynummer, ich gab sie Ihm in der Hoffnung sehr bald wieder gefickt zu werden!
Zufrieden schaute er mich an und nahm plötzlich mein Kinn und die Hand, Maul auf befahl er, ich tat es und er spuckte mir in meinen Mund.
Er drehte sich um und sagte beim Gehen das ich mich noch freuen werde sein Sklave zu sein.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.