Der Pizzabote

Die Geschichte handelt von Jenny (23Jahre) , Blond und ca 1,60m.

Der Pizzabote

Jenny hatte gerade ihren Stressigen Alltag hinter sich gebracht und brachte gerade
Ihren Sohn ins Bett , nun hatte sie für den Tag Feierabend und schaltete den Tv ein.
Sie merkte das sie noch gar nichts gegessen hatte und kam auf die Idee eine Pizza Zu bestellen , gesagt getan , nach endloser suche nachdem richtigen Pizzaservice mit einem vernüntigen Angebot wählte sie eine lecker Pizza Salami mit Sauce Hollandaise aus . Jenny liebte Pizza und in den Abendstunden wenn sie Tv schaute und ihr Sohn im Bett war , konnte sie dies richtig genießen.
Am Telefon sagte die Telefonistin das es ca 45 Minuten dauern würde bis die Pizza bei ihr ist.
Jenny schaute im TV eine Sendung Namens „Sing to be a New Star“ dies war eine Sendung die Nachwuchskünstler in einer Art Casting zu Ruhm verhalf , wenn sie denn vom Publikum gevoted worden waren. Sie liebte diese Shows , sah den Künstlern gerne zu wenn sie vom nichts auf einmal berühmt waren.
Solangsam knurrte Jenny aber der Magen , es waren nun inzwischen 50 Minuten vergangen und die Pizza immer noch nicht da , sie wurde schon langsam Sauer und wollte dem Pizzaboten eine Standpauke halten, sobald er da ist.
Plötzlich klingelte es und der Ärger war im nu verflogen da der Hunger doch gesiegt hatte.
Der Pizzabote kam die Treppe hinauf und da traf es Jenny wie ein Blitz , der Typ hatte was , Muskulös , braune Augen , dunkel braune Haare , gut gekleidet , vielleicht so 1,90m groß , und er roch verdammt gut.
„Hey deine Pizza“, sagte er plötzlich, „Ich soll denn 10,30 Euro haben“ und hatte ein Lächeln im Gesicht und riss sie aus dem Traum heraus den sie gerade hatte.
„Hallo…ähm…ja..klar “ sagte Jenny, “Ich hole kurz mein portmonee“ , sie ging kurz in den Flur und kramte in Ihrer Tasche herum bis sie es gefunden hatte , sie war tierisch nervös , irgendwie brachte sie der Bote aus sie aus der Fassung, er hatte irgendwas und sein Charme umwickelte ihre Gedanken , sie hatte schon lange nicht mehr sowas gefühlt wenn ein Mann vor ihr Stand und alle ihre Kriterien erfüllte von denen sie immer geträumt hatte.
Jetzt passierte das Unfassbare , sie suchte in dem Portmonee nachdem Geld was der Bote haben sollte, plötzlich fiel das ganze Kleingeld vor seine Füße , sie bekam ein hochroten Kopf weil ihr das unendlich Peinlich war. Im Kopf kreisten Ihre Gedanken „Jenny Mensch was machst du …. Oh man ist das Peinlich, was soll er denn jetzt von dir denken?!“. Zu Ihrer überraschung reagierte der Pizzabote mit einem schüchternen Lächeln im Gesicht und sagte „Alles Ok ,ich mach das schon, ich helfe dir“, er bückte sich uns sammelte das Kleingeld wieder ein, dabei konnte Jenny ihn unbeobachtet ein wenig genauer betrachten, seine Muskeln waren genau richtig , wohl Proportioniert , er musste wohl in seiner Freizeit viel trainieren , was Jenny beeindruckte, er drehte sich gebückt um , um das restliche Kleingeld einzusammeln , dabei konnte Jenny ein Blick auf sein Hinterteil erhaschen, er war so gut geformt, sie hätte am liebsten hineingebissen , dabei merkte Jenny wie sich ihr Blutdruck steigerte , Herzrasen stellte sich ein , die Hitze in Ihr kochte hoch und ein Schauer zog ihr über den Rücken , sie merkte das die Wärme zwischen ihren Beinen mehr wurde und das sie Feucht wurde. In ihr brodelte es gehörig, konnte kaum noch ein klaren Verstand behalten. Er hatte inzwischen alles an Geld eingesammelt und stand auf und übergab es Ihr, dabei berührten sich ganz sanft die Hände, er wich nicht zurück mit seiner Hand, Jenny stockte der Atem, „Denkt und fühlt er gerade dasselbe wie ich?“. Die Luft stand unter Strom, diese Spannung, die Luft knisterte. Sie riskierte ein Blick auf seine Hose und bemerkte dass er auch dort gut gebaut sein musste. Es zeichnete sich auch eine leichte Beule ab. Die Hände berührten sich noch immer und es schien ein magischer Strom durch die beiden zu ziehen. Jenny dachte sich „Hey Jenny das kannst du doch nicht tun, du kannst doch jetzt nicht den Pizzaboten verführen!“ Doch die Inneren Worte verstummten und wie automatisch nahm sie seine Hand und zog ihn durch den Flur ins Wohnzimmer, dort stand Ihre ausgeklappte Couch auf der sie häufiger Schlief wenn sie noch TV geschaut hatte, er folgte ihr, mit einem geheimnisvollen Blick, was hatte er?! , das sie so den Verstand ausschalten ließ. Jenny zog Ihn auf die Couch und nun wurde auch er mutiger. Er legt eine Hand in ihren Nacken und zog Jenny an sich heran , eine unglaubliche Stille herrschte um die beiden herum, er blickte ihr tief in die Augen und gab ihr einen Kuss. Die Zungen berührten sich mit leichten Bewegungen die langsam aber sicher immer Wilder wurden.
Er arbeitete sich langsam an Ihren Hals entlang , manchmal mit einem Kuss und dann wieder zog er leicht mit der Zunge an ihr herunter , dabei hatte er seine Hände an Ihrem Oberteil und zog es über ihren Kopf , sein Kopf ging tiefer zu ihren Brüsten , er umkreiste mit seiner Zunge die Brustwarzen, was in Jenny leichte wohlige Gefühle auslöste. Jenny merkte ihre Hitze immer größer werden , sie war inzwischen schon mehr als Feucht , das was der Typ in ihr auslöste , war nicht zu beschreiben , es tat nur unendlich gut. Sie öffnete Ihre Hose und der Bote zog sie ihr mit einem Ruck aus. Fast gleichzeitig machte Jenny sich an seiner Hose zu schaffen ,öffnete die Knöpfe , nahm ihre Hände an seinem Hinterteil und zog die Hose nach unten , er machte den Rest und zog sich ganz aus. Ihr Blick vorhin im Treppenhaus hat nicht zuviel versprochen , es war wohl eine Vorahnung , dieser Mann war wirklich sowas von Perfekt gebaut , eine ausgebaute Brustmuskulatur , leicht behaart aber nicht zu doll , vom bauchnabel ab ein leichter Streifen ,eher schon flaum, runter zu seinem Schwanz so wie sich das immer in Ihren Tiefsten Träumen gewünscht hatte. Auch sein Schwanz ,der schon Stand, konnte sich wirklich sehen lassen. Er zog mit seiner Hand über die Brüste und küsste sie wieder Intensiv , die Zungen begannen innen einander zu verschmelzen , eins zu werden , während er mit seiner Hand ihre Brüste mal kräftig anpackte dann aber wieder die Brustwarzen zwirbelte und drüber Strich. Er ging mit der Hand tiefer Richtung Bauchnabel und an die Seiten der Taille , gleichzeitig bearbeite nun seine Zunge Ihre Brustwarzen , Sie genoß diese unglaubliche Zärtlichkeit die ihr dieser Mann schenkte , sie konnte sich ganz auf ihre Gefühle dabei konzentrieren , die sie dabei empfand , erstaunlicherweise stand sie sonst gar nicht auf diese Art von Kuschelromatik , aber bei diesem Mann war das irgendwie was anderes. Er machte bei ihr irgendwie alles Richtig. Der Mann wusste was er tat , er wusste welche Knöpfe er bei ihr drücken musste als ob sie sich schon ewig kennen würden , es war sehr vertraut aber dennoch so Fremd es machte sie einfach verrückt , sie merkte wie ihre Muschi kribbelte und scheinbar endlos auf seine Berührungen wartete , sie wurde vor Sehnsucht fast verrückt , dann merkte sie seine Hand an den Innenschenkeln entlang Wandern von unten nach oben , jetzt würde es gleich passieren sie würde seine Hand spüren , doch er Strich immer an den Schamlippen und Kitzler vorbei , berührte sie nicht direkt , Jenny dachte sie würde Explodieren wenn er sie dort berühren würde , er tat es noch nicht , jetzt wanderte seine Zunge über die Brüste weiter runter zum Bauchnabel richtung Muschi , er zog seine Zunge weiter über den Schamhügel aber dann wieder am kitzel und den Schamlippen vorbei , er spielte mit ihr , er wollte die Spannung ins unermessliche steigern , sie schaute ihm in fast flehend in die Augen sie endlich dort zu berühren wo sie es jetzt so sehr brauchte , er genoss sein Spielchen und konnte die Pure geilheit in Ihren Augen ablesen. Dann kam der erste Zungenschlag über den Kitzler , Jenny zuckte bei dieser ersten Berührung als hätte sie es noch nie vorher erlebt, es war so ein irres Gefühl , ganz anders als sie es sonst erlebt hatte , jetzt zog er seine Zunge immer wieder sanft durch die schamlippen weiter hoch zum kitzler und wieder zurück über die Schamlippen , Jenny kochte inzwischen innerlich und genoss sichtlich dieses Pure Gefühl des Wahnsinns immer wieder zuckte sie leicht wenn er seine Zunge an ihrem Empfindlichen Kitzler berührte , nun drang er langsam noch mit einem Finger in die Muschi die reichlich Liebessaft produzierte so das er auch ohne Mühe sein 2ten Finger ins sie stecken konnte , er drehte die Handfläche nach oben so das er seine finger anwickeln und von innen Massieren konnte während er weiter immer wieder mit Zungenschlägen ihren Kitzler berührte. Jenny merkte langsam wie ihr Puls in die Höhe ging ihr Atem immer schneller wurde sie nahm ihre Hände an seinen Kopf und drückte förmlich den Kopf vor ihre Liebeshöhle , sie konnte schon lange kein stöhnen unterdrücken und es nicht mehr lange dauern könnte bis sie kommen würde. Immer schneller führte er seine gekonnten und intensiven bewegen aus , sie merkte wie ihr Körper begann zu beben , alles in Ihr Intensiver wurde , sie hob förmlich ab , war nicht mehr in dieser Welt , sie hatte alles um sich rum vergessen und wollte nur noch erlöst werden von dieser unglaublichen Steigerung ihrer Gefühle, mit einem lauten schrei Stiess sie nun ihre Gefühle raus , ihre Muschi begann nun mit Kontraktionen , es begannen nun die Zuckungen und spürte sie durch den ganzen Körper, wie blitze durchschoß es sie , bis sie nach und nach in sich zusammensackte und die Pure Entspannung genießen konnte.
Als sie wieder einen klaren Gedanken fassen konnte, öffnete sie Ihre Augen und sah das grinsende freche Gesicht des Mannes der ihr gerade einen Intensiven Orgasmus beschert hatte. Der Mann der ihren Hunger stillen sollte hatte ganz andere gelüste gestillt und bewegte sich nun auf sie zu und begann sie wieder mit Intensiven Zungenküssen zu bearbeiten , ihre Hand ging direkt an seinen Schwanz , den sie die ganze Zeit noch nicht berührt hatte , er hatte weiche Haut und war dennoch Steinhart, sie spürte sofort das das noch nicht alles gewesen ist und es stellte sich sofort wieder dieses irre Gefühl ein das dieser Mann ausstrahlte , der jetzt aber nicht mehr so zurückhaltend war was seine eigene Geilheit anging, er wollte schon direkt ansetzen und sein Schwanz in ihrer Muschi versenken , aber sie war ihm noch was Schuldig , sie wollte ihn nun richtig heiß machen.
Plötzlich stand er hastig auf und schrie „Mist die anderen Pizza´s muss ich noch ausliefern !“
Er zog sich schnell an gab Jenny flüchtig einen Kuss und rannte die Treppe hinunter zum Auto.
Jenny guckte schnell aus dem Fenster , da stand das Lieferauto in 2ter Reihe mit Warnblinker an , Jenny schmunzelte ……………..

Deutsche Sex Geschichten:

pizzabote porn

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *