Der String

Es war in diesem Sommer, wir waren wieder einmal auf Wochenendbesuch bei der Patentante unseres Jünsten. Manuela, die Patentante ist 31 Jahre alt, sehr atraktiv, sie hat blonde Haare und eine sehr grosse oberweite, Manuela und ich kennen uns schon lange, wir haben zusammen in einer WG Gewohnt. Durch ihren EX hatten wir uns aus den augen verlohren, uns nach 10 Jahren über soziale Medien wieder gefunden. Zur Verwunderung hat meine Frau sie sofort akzeptiert, da sie eigentlich immer sehr einversüchtig auf andere Frauen ist, die sich mit mir sehr gut verstehen.

Beim ersten Treffen nach dieser langen Zeit eröffntete mir Manuela, dass sie Schwanger sei, sie mich nicht mehr verlieren wolle und ob ich das Amt des Patenonkels für das Kind übernehem wolle. Stolz sagte ich zu, seither sind wir mindestens einmal pro Monat bei ihr.

Es war schon der ganzen Tag eine Affenhitze, wir tollten und plantschten bis am abend mit den Kindern, nach dem Nachtessen legten wir die Kinder zum Schlafen, wir setzten uns danach in die Gartenlaube und genemigten ein paar kühle Biere. Meine frau war leicht angeschwippst und verabschiedete sich, sie müsse schlafen gehen, im Bett lief seit geraumer Zeit nicht mehr viel. Manuela und ich alberten noch ein wenig herum was wir immer taten, nach dem Telefonat mit ihrem Mann, der seit zwei Wochen auf Montage weilt, verabschiedet auch sie sich um sich schlafen zu legen.

Ich rauchte noch eine Zigarette und begab mich langsam richtung Bad, da ich mich mit einer kühlen Dusche noch etwas erfrischen wollte. Beim ausziehen erhaschte mein Blick einen getragenen Slip im Wäschekorb, die neugierde überkam mich und ich nahm den Slip aus dem Wäschekorb. Ich betrachtete Ihn und stelle mir Manuela darin vor. Langsam bekam ich eine Erektion, ich roch an ihm, mmh wie gut er nach Mösensaft roch, da stand mein Penis in voller grösse. Da ich sehr ausgehungert war, und es mich sehr anmachte, durchwühlte ich den Wäschekorb um weitere Slips zu finden. Nach kurzer Zeit wurde ich fündig, es war ein samtweichener schwarzer Slip. Er war im Schritt etwas rauher und härter, er roch auch ganz anders. Bei genauerem Betrachten stellte ich fest, das im Schritt weisse spuren waren. Jetzt weis ich auch warum er anders roch, er roch nach Muschi und Sperma. Die geile kleine Fickt fremd wenn ihr Mann nicht da war. Dieser gedanke bringt micht erst recht in Wallungen, den besudelten Slip legte ich über meinen eregierten Penis und begann damit zu Wixen, am anderen Schnüffelte ich während ich mich verwöhnte, wow roch dieser heiss.
Ich war in einer anderen Welt und bemerkte nicht das sich die Badezimmertür öffnete, scheisse, keine Zeit mehr alles zu Verstecken, nun Stand ich mit Strammem Max da, ein Slip an der Nase und einer über dem Penis. Manuela betritt das Bad, man wie Peinlich, entsetzt stand sie da und schaute mich von oben bis unten an. Wortlos verlies sie das Bad wieder. MannMannMann, peinliche Situation, ich legte die Slips wieder zurück in den Wäschekorb und stelte mich unverrichteter dinge unter die Dusche.

Bevor ich mich schlafen legen wollte, begab ich mich nochmals zur Laube, über den Schock noch eine Rauchen, ich War überrascht, Manuela sass wortlos da und beachtete mich nicht, ich war der meinung sie nahm das Gästeklo und hat sich wieder Schlafen gelegt.
Ich setzte mich und steckte mir eine Kippe an, sie drückte etwas am Smartphone herum und grinste dabei nur, sie würdigte mir keinen Blick, ich hoffte nur das sie meiner Frau nichts sagte.
Ich steckte mir noch ne zweite an und schaute in die Nacht hinaus, weiss nicht wie ich mit dieser Peinlichen Situation umgehen soll. Ich erschrak, als mir plötzlich was weiches ins gesicht flog, was war das, verdatter griff ich nach dem wichen stück das auf mein Schoss gelandet war, ich nam mein Smartphone um zu sehen was es war. Ganz verdutzt stellte ich fest, das mir manuele einen Slip mir angeschossen hatte, er war im Schritt sehr feucht, ganz verdattert schaute ich zu ihr rüber, im Schein ihres Smartphones konnte ich sehen das sie mich angrinste sie bewegt ihr Smatphone zwischen Ihre Beine, oh mein Gott, sie trug kein Höschen mehr, sie hat es mir angeschossen.

Sie stand auf und stellte sich breitbeinig vor mich, ich konnte ihre Muschi förmlich riechen, „Ich wusste gar nciht das du auf getragene Höschen stehst“ flüstert sie zu mir, dabei nahm sie meine Hand und führte sie zwischen ihre Beine. Sie war schon ganz feucht und ich begann sie zu fingern, dabei fing sie leise an zu stöhnen.
„Aber was ist mit deinem Mann“, flüsterte ich, „Du hast es ja gesehen im Höschen“ ich führte sanft zwei finger in ihre feuchte Spalte und mit dem Daumen massierte ich Ihre Klitoris. „mmmhh“ stöhnte sie auf, „weist du wie lange ich schon den Sex mit Dir vorstelle“ haucht sie mich an, dabei zog sie sich Ihr T-Shirt aus und ihre geilen grossen brüste kamen zum vorschein. Meine Boxer Platzten gelich, „Ich mit dir auch“ antwortete ich und begann sie mit meiner Zunge zu verwöhnen, oohh roch ihre Muschi geil und nass war sie. Ihr atem wurde schnelle und sie musste sich zusammennehmen, das sie nicht zulaut wurde. nach kurzer Zeit spührte ich wie ihr Körper wie eletrisiert anfing zu zittern und ihre muschi sich zusamenzog, sie hatte ihren ersten orgasmus.

Sie kam mit ihren lippen sehr nahe an meine, sie griff nach meinem harten und sie Küsste meinen noch von ihr feuchten Mund. Wir küssten uns Innig und spielten mit unseren Zungen, als sie mir mein Schwanz wixt. Sie zog mir mein Shirt aus, Küsste meinen Oberkörper und glitt weiter nach unten, mein Schwanz, den sie mitlerweile befreit hat, glitt zwischen ihre Brüste, sie kreiste mit ihnen um meien Schwanz, wow ist das heiss, sie glit langsam weiter nach unten, knieht sich zwischen meine beine und beginnt mit ihrer Zunge an der eichel zu lecken. Langsam stülpte sie ihren Mund über den eregierten Max und fing mein Zauberstab tief und innig zu Blasen, dabei Massiert sie meine Eier. Ich müsste mich zusammennehmen, das ich nich gleich Spritze, da ich noch sehr spitz war. Ich legte meine Hände auf ihren Kopf, griff ihre Haare und fickte ihr geilen Mund. auch ich musste mich zusammen nehmen das ich nicht zu laut wurde, „ich komme gleich“, hauchte ich stöhnend.

Sie stand auf, zog den Stuh auf dem sie zufor sass heran, sie griff an die lehne, streckte mir Ihren Po hin, „Bitte fick mich“ fleht sie mich Flüsternd an, ich Kniehte mich hinter sie, „Nein, zuerst will ich dich nochmals lecken“ dabei spreitze ich ihre Schamlipen und begrub meine Zunge in sie. Sie stöhnte auf „du bist so gemein“, sie wirt immer Feuchter, Manuelas Beine fingen an zu Zittern, als ich ihren Kitzler zwischen meinen Fingern massierte, mit einem leisen aufschrei durchzog ihr zweiten Orgasmus ihr Körper.

Nachdem sich ihre beine wieder Beruhigt hatten, drang ich mit meiner eichel von hinten in ihre Muschi,“jaa, schieb in Tief in mich“, fleht sie mich an, ohne vorwarnung rammte ich meinen harten in sie, sie stöhnte kurz laut auf. Ich fickte sie Tief von Hinten, meine Hoden Klatschte jedesmal an Ihre Muschi, „Ich kann nicht mehr, ich komme gleich“ stöhnte ich leise, „Ja, spritz dein ganzen Saft in mich“, ihre Beine beginnen wieder an zu Zittern, ich hielt ihr den Mund zu, sie fing and wild zu Stöhnen, dies machte sie noch heisser, Ihr ganzer körper began zu beben, ihr saft lief ihr die beine runter, nach zwei bis drei stössen war ich auch so weit. Ich entlud meine ganzen angestauten Samen in sie.

Bei mir dauert es immer etwas länger bis meine erektion Abschwillt, sie zog sich wieder an und wir steckten uns noch ne Zigarette an, nach der Zigarette stand er immer noch, sie wollte mir zum gute Nacht sagen einen Kuss geben, sie griff mir dabei zwischen meine Beine und war verwundert, das er immer noch steht.

„mmh, dein geiler Fickstab steht ja immer noch“ hauchte sie mir ins Ohr,sie begann ihn nochmals zu wixen, „kannst du nochmals Spritzen?“ fragte sie mich als sie sich zwischen meine beine Kniete. Sie wixte mein Luststab und leckte mir dabei meinen Hoden, „ooh Gott bist du geil“ stöhnte ich und merkte wie der Saft in mir Hochsteigt. Sie beginnt meinen Schaft mit beiden Händen zu wixen und stülpt ihren Mund über die Eichel, mein Schwanz beginnt zu Pulsieren,und ich entlade meine zweite Ladung in ihren Mund, sie Schluckte alles, stand auf und gab mir einen Tiefen innigen Zungenkuss. „Gute nacht mein geiler Stecher“.

Ich blieb noch ne weile drausen sitzen konnte nicht verstehen was hier gerade geschehen ist und hatte das gefühl ich Träumen. Es war aber kein Traum, sondern Real, am Sonntag als wir unds Verabschiedeten steckte sie mir ein kleines Geschenk zu und Flüstert mir „öffne es aber nur wenn du aleine bist“ mir ins Ohr. Am selben Abned sass ich alleine, meine Frau war wieder einemal bereits um 21Uhr im Bett, vor dem TV, ich holte das Geschen und packte es aus. Dieses kleine geile Stück, sie schenkte mir ihr Slip, welche sie, nach meiner Ladung Liebessaft wieder angezogen hatte, geschenkt.

Gefällt Dir die Geschichte, dann gieb mir doch ein Feadback.

Deutsche Sex Geschichten:

deutsche sexgeschicten über knebeln mit schlüpfern , dreckige höschen geschichte , sexfilme mit gebrauchten Höschen , peinliche slip geschichten , getragene höschen geschichten , Porno Geschichten mit Slip , mösensaft im Slip bilder gratis , mein gott die kleine hat ja kein höschen an , männer string erotische geschichten , mann auf montage frau fickt fremd , schmutzige höschen geschichten , sex Geschichten über Getragene Höschen , sex hauteng geschichte , sexfilme mit gebrauchte höschen , sexgeschichten getragene höschen , Sexgeschichten mann auf montage , sexgeschichten männerstring , sexgeschichtensexfilme , string erotische geschichten , String geschichten , höschen zur seite geschichte , hauteng stöhnte , dreckiger slip sexgeschichte , Ehefrau Steht auf Sex im String , erotische geschichte herren string , erotische geschichte schieb ihr den slip zur seite , erotische geschichten mann string , erotische geschichten männerstring , erotische story schmutziger slip , fick im warenlager geschichten , geile geschichten mit slips , geschichte herren string , geschichten hauteng string , geschichten über knebeln mit getragenen slips , getragende slips geschichten , getragene String-Tanga sex , Getragene wäsche geschichten , getragener slip Geschichte , grosseoberweiteerotischegeschichte , von einer geilen Frau angeschissen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *