Die untervögelte Auftraggeberin

Eine wahre Geschichte, die sich zu beginn meiner Selbstständigkeit ereignete.

Es war an einem der wärmsten Tage in diesem Jahr, als ich einen Anruf bekam von einer recht netten Frau. Sie fragte gleich nach ob ich es schaffe kurzfristig vorbei zu kommen um mir ein Problem in ihrem Garten anzuschauen.
Da ich an diesem Tag eher Feierabend gemacht hatte wegen der unaushaltbaren Hitze, konnte ich der Frau direkt zusagen und notierte mir die Adresse. Sie wohnte gute 15 Autominuten entfernt im angrenzenden Nachbarort.
Also machte ich mich schnell frisch noch einmal und zog mir meine kurze Arbeitshose wie auch mein Firmenshirt an.

Der Weg war schnell gefahren, da anscheinend niemand Auto fahren wollte bei dieser Hitze, angekommen an dem wirklich modernen Einfamilienhaus, wo auch einiges an Geld reingeflossen sein musste, nach der Architektur.

Ich klingelte an der Haustür und wartete ab bis jemand kam, doch niemand öffnete. Ich klingelte ein zweites mal und kurz bevor ich gerade gehen wollte wieder öffnete sich die Tür.

Eine Frau mit blonden Haaren stand in dem Türspalt, leicht versteckt, so dass man ihren Kopf nur sehen konnte.
Sie bat mich hinein zu kommen also trat ich ein paar Schritte heran zur Tür und ging hinein. Dabei beeindruckte mich die wirklich hochwertige Einrichtung der Familie.

Die Tür schloss die Frau hinter mir gleich schnell zu, dabei drehte ich mich nun erst einmal zu ihr und sah das die Frau ein hauch von nichts trug.
Sie hatte einen Bikini an das Oberteil konnte kaum Ihre Hammer Titten richtig fassen, Sie drückten an den Seiten förmlich heraus, es waren bestimmt C Titten. Dazu trug Sie einen String als Unterteil. So hatte ich bisher nie einen Kundentermin erlebt.
Die Frau stellte sich kurz vor, Sie hieß Kathi, denke mal das Sie um die Ende 30 war.
Eine Frau wie in geilen Pornos, super Figur, lange blonde Haare und den Hauch von Erotik…..

Ich fragte Sie gleich wo denn das Problem wäre, Sie ging los in Richtung Ende des Hauses und sagte dabei ich solle folgen.
Also ging ich hinter Ihr her und glotzte echt wie ein perverser auf ihren kaum bedeckten zierlichen Arsch.
Mir wurde echt heiß bei diesem geilen Anblick der sexy Dame.

Wir gingen durch eine große Glastür in den Gartenbereich, dort stand eine Holzliege, wo sie sich bestimmt drauf sonnte, daneben ein recht großer Pool mit einigen Kinderspielzeug, doch bloß kein Kind in der nähe…
Es sah alles sehr gepflegt und sauber aus, mich verwunderte Ihr anruf schon fast. als sie dann an einem kleinen Beet ankam und mir mehrere Pflanzen zeigte die wirklich traurig ausssahen. wusste ich natürlich auf dem ersten blick was ihnen fehlte, und zwar wasser.

Sie sagte mir das sie die Pflanzen immer so toll fand und sie sehr traurig wäre wenn diese kaputt gehen würde. Ich sagte ihr nur, dass sie mal jeden morgen und abend den Pflanzen richtig wasser geben solle, gerade bei dieser Hitze. Dann würden sie auch wieder fröhlicher aussehen.

Sie grinste wieder etwas entspannter und fragte, ob es nur daran liege das sie zu trocken wären? ich bejahrte diese frage kurz und knapp.
Ich fragte ob es noch andere Probleme oder Fragen gäbe von ihrer seite, sie überlegte und sagte dazu, ihr fällt sonst nichts mehr ein, dass wäre wohl alles gewesen.
Sie fragte noch ob ich etwas kühles trinken wolle, als kleines Dankeschön das ich so schnell vor ort war.
Ich willigte ein, sie ging wieder in das haus und ich musterte diese sexy Lady von oben bis unten beim hineinlaufen.

Sie kam wieder mit zwei Flaschen Wasser, diese waren echt kühl und angenehm. Wir kamen ins Gespräch unterhielten uns über dieses und jenes.
Dabei erfuhr ich, das ihr Kind bei den großeeltern war und der mann, mehr in Hotels als zuhause übernachtete, da er im Außendienst tätig sei.

Ich wollte gerade einen großen schluck aus der flasche nehmen als kathi mich angeblich versehentlich anschupste, dabei war das wasser dann mehr auf meinem Shirt gelaufen als wie in meinem mund.

Sie entschuldigte sich sofort, doch war mein Shirt fast von oben bis unten durchnässt, was ganz gut tat bei der Hitze.

Ich sollte es ausziehen kru bat sie mich, also tat ich ihr den gefallen, sie hing es auf ihre Wäschespinne im garten zum trocknen.
nun beobachtete ich auch das sie mich ein wenig musterte, oder kam mir dieses nur so vor…
ich schaute in ihren schritt vertieft und starr dabei… so ein mini string habe ich selten gesehen bisher, dieser verdeckt wirklich nur das eigentliche mehr nicht.
ich nahm dabei garnicht war, dass sie es bemerkte und sie anfing dann ihren schritt etwas zu öffnen, ich erschrack und blickte schnell hoch ins gesicht der frau. sie hatte ein grinsen im gesicht, verschmitzt und mit Hintergedanken dachte ich mir.

auf einmal kam eine frage aus ihrem mund, das es mich erstarren ließ, findest du,das ich aussehe wie eine billige hure?

Ich blickte zu ihr mit weit geöffneten augen und sagte nein, warum auch? sie sind eine sehr sexy frau im besten alter.
Sie lächelte, und erwiderte, das ihr mann gestern abend bevor er fuhr ihr sagte, das sie rumläuft wie eine billige hure.

Ok dachte ich mir, jetzt wüsste ich gern mal wie sie im alltag gekleidet ist… aber sagte nichts zu der aussage.
Darauf hin kam die frage von ihr ob ich sie sexy finde oder eher billig?
ich sagte sehr sexy, billig auf keinen fall. sie wurde rot und freute sich.
ich ging zur Wäschespinne und holte mein schon getrocknetes Shirt ab und zog es an, da ich immer schnell Sonnenbrand bekam.

Als ich bei ihr ankam wieder, steckte sie mir ohne Vorwarnung ihre Zunge in den hals, wie wild küsste diese geile sau mich nun… dabei rieb sie ihren Unterleib an meinem kolben. der gleich wie irre voll da war.

Sie zog mich wie eine irre in ihr Schlafzimmer, durchs Wohnzimmer hoch in den ersten stock in ein gro0ßes bett. sie ging zu einem kasten und spielte dort etwas rum und drehte sich zu mir wieder um und sagte mir, fick mich nun wie eine hure…

Mir war nun auch alles egal und wollte diese hure auch nun ficken.
Als ging der wilde sex los ich fickte sie mit meinem xxl kolben tief in die fotze und den mund, doch dann wollte ich sehen ob sie wirklich eine hure ist und riss ihren arsch auseinander und drückte meinen kolben tief in ihren arsch, sie schrie,stöhnte und war in einer anderen welt.
ich fickte sie nicht mehr, ich benutze sie wie irre…

sie kam dabei mindestens 2-3 mal richtig heftig einmal spritzte sie sogar etwas ab, weil es danach richtig nass war. also ich auch soweit war, sagte sie nur, sie will alles in ihrem gesicht haben…
also ab auf die knie und die sahne spritzte wie wild ihr komplettes gesicht voll.
danach lutschte sie meinen schwanz so sauber das er glänzte.

sie sagte zu mir, vielen dank. stand auf und ging wieder an den Apparat und stellte daran rum. ich fragte sie was es sei, sie grinste und sagte ein kamerasystem….
ich schluckte und dachte ok, was ´soll das nun?
sie bat mich das ich nun gehen könne.
also ging ich völlig erleichtert aus dem haus und fuhr heim.

zwei Wochen später rief ein mann an und fragte mich ob ich etwas bei ihm anschauen könnte, er hätte ein auftrag zu vergeben.
ich bejahrte es und er gab mir seine Adresse und wir machten ein Termin aus.
Als ich auflegte und mir die Adresse anschaute, fiel mir auf das es die Adresse war wo diese kleine hure wohnte…. was will er nur??

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *