Eine wunderbare Affaire…..

Es sind nur Fantasien…..
Wir hatten uns im Internet kennengelernt. Sie war 9 Jahre älter als ich. Nach einigen durchgechatteten Abenden, entschlossen wir uns, auf einen Kaffee zu treffen. Als der Nachmittag gekommen war und ich am Treffpunkt erschien, war sie schon da. Sie sah toll aus. Braun gebrannt, eine weiße Bluse, einen luftigen Rock und Flip-Flop`s an.Sie hatte richtig schöne Füße….schlank, lange Zehen, schwarz lackierte Zehennägel….einen Zehenring hatte sie auch an….Ich stehe total auf Füße…..
Wir unterhielten uns angeregt über dies und das….vor allem aber über das… Die Zeit verging wie im Flug und schon mussten wir uns verabschieden. Wir verabredeten uns für das kommende Wochenende bei mir….
Ich konnte es kaum erwarten, bis es Samstag war aber dann war es soweit…es klingelte an der Türe. Sie war endlich da…..
Wir schnappen uns in der Küche zwei Sektgläser und eine Flasche Sekt aus dem Kühlschrank und gehen nach oben ins Schlafzimmer. Dort holt sie aus einer Tasche, die sie dabei hatte ein rotes Latexlaken heraus und sagt: „Leg es aufs Bett…“ Ich sehe sie leicht überrascht an im ersten Augenblick, worauf sie mit schelmischem Grinsen sagt: „Ich hab ein paar Spielsachen mit gebracht…. „
Ich lege das Laken aufs Bett, während sie ihre „Spielsachen“ auf die Kommode packt…..Da war ein Fesselset dabei, ein dünnes Seil und ein Vibrator….Sie legt die Tasche zur Seite, dreht sich um und sagt: “Zieh Dich aus und leg Dich auf den Rücken…“
Ich tu, wie mir befohlen und sie legt mir die Fesseln an Arme und Beine an.
Dann bindet sie mich an den jeweiligen Bettpfosten fest. ( Ich habe ein Metallbett mit hohem Kopf- und Fußteil…)
Als ich nun so vor ihr auf dem Bett liege, ihr eigentlich ganz ausgeliefert, nimmt sie das Seil und läßt es von oben nach unten über meinen Körper gleiten. Dann kniet sie neben mich auf das Bett und flüstert mir ins Ohr: „Ich habe mir ein paar Überraschungen für Dich ausgedacht. Ich will Dich ein bisschen quälen und ich will sehen, dass Du es genießt….“ Ich schlucke trocken und sagte nur „Ok…“sie dreht sich um und fängt an meine Hoden mit dem Seil abzubinden. Das fühlt sich geil an, wie sie so die Schlinge um die Hoden legt und dann langsam zu zieht….
Sie steigt vom Bett herab und geht zum Fußende. Greift nach dem Ende vom Seil und sagt grinsend:“ Jetzt bringen wir etwas Spannung ins Spiel…“ Sie zieht das Seil über die obere Stange des Fußendes immer straffer. Dabei werden meine Hoden nach unten gedehnt. Irre geiles Gefühl….Als sie merkt, dass meine Schmerzgrenze langsam erreicht ist, bindet sie das Seil fest.
„Na, wie fühlt sich das an???“ „Total geil“ antworte ich… Jetzt zieht sie sich auch aus. Sie hat schwarze Spitzenunterwäsche an und schwarze Halterlose… „Weißt Du was sich auch total geil anfühlt??? Dich so hier vor mir liegen zu sehen. Gefesselt. Wehrlos. Wissend, dass ich die Macht über Dich und Deinen Schwanz habe. Tun zu können, wonach mir ist, und Du kannst nichts dagegen machen… Schau mal, wie geil sich das anfühlt…“ sagt sie, stellt ein Bein neben mich aufs Bett und zieht dabei ihre Pussy auseinander so dass ich sehen kann, wie nass sie schon vor Geilheit ist. „Würdest Du jetzt gern Deinen Schwanz da rein schieben???“ fragt sie. „Und wie gern!!!“ antworte ich. „Darauf musst Du noch ein bisschen warten. Erst nehme ich mir, was ich brauche…“
Sie kommt neben mich aufs Bett und nimmt meinen Schwanz in die Hand. Sie fängt an, ihn ganz langsam zu wichsen. Immer wieder fährt sie dabei kurz mit der Zungenspitze über meine pralle Eichel. Es durchzuckt mich ein jedes Mal, als würde ich einen Stromschlag bekommen. Sie merkt das und lacht. „Ich sagte doch, dass ich Dich quälen werde…“ Mein Schwanz ist inzwischen ganz hart und ich würd ihr ihn am liebsten bis zum Anschlag in ihre geilen Nasse Pussy schieben, aber sie hat andere Pläne. Plötzlich lässt sie von ihm ab und steht auf. Ich lieg da und schau wohl ganz verstört. Sie muss wieder lachen. „Erst bin ich dran…“ Sie holt den Vibrator, kommt wieder ins Bett und sagt:“ Ich werde mich jetzt auf Dein Gesicht setzen und meinen Kitzler mit dem Vib massieren. Währenddessen darfst Du mich mit Deiner Zunge ficken. Wenn Du gut bist und es schaffst, dass ich komme, gibt es danach vielleicht eine Belohnung für Dich….“ eine Antwort wartet sie erst gar nicht ab. Sie kniet über mein Gesicht, setzt sich auf meinen Mund und fängt an, sich mit dem Vib zu massieren. „Mach sie nass…“ hör ich sie sagen und schon spüre ich ihren Vib in meinem Mund „…und ihn auch…“ Ich mach wie mir gesagt, sie massiert wieder ihren Kitzler und ich fange an sie mit der Zunge zu ficken. Schön tief rein. Ich schmecke ihren Saft. Herrlich. Ich liebe es, meine Zunge in eine nasse, geile Pussy zu schieben, sie auszulecken bis zum letzten Tropfen….Sie mag es scheinbar auch, denn ihre Bewegungen werden immer Rhythmischer und sie fängt an immer lauter zu stöhnen… „Hör jetzt bloß nicht auf, sonst reiße ich Dir die Eier ab…“sagt sie unter erregtem stöhnen. Das würd mir ja im Traum nicht einfallen….Sie läuft fast über vor Geilheit, ihr Becken drückt sie immer fester an meinen Mund sie fängt an zu zucken und im nächsten Moment kommt sie auch schon. Aber wie…Sie spritzt mir voll in den Mund. NUR GEIL!!! Eine volle Ladung Orgasmus. Lecker….Ich lecke ihre Pussy weiter aus…. Nach einer Weile drückt sie meinen Kopf weg und sagt: „Gut jetzt. Es reicht. Du hast Deine Job anständig gemacht, Du kriegst Deine Belohnung. Mund auf!!!“
Ich mach meinen Mund weit auf und sie setzt sich wieder drauf. Ich fange an sie zu lecken aber plötzlich war da so viel Saft….jetzt verstand ich was meine Belohnung war. Sie pisste mir grad voll in den Mund. „Schluck es runter. Alles. Jeden Tropfen. Das ist Deine Belohnung. Vergeude sie nicht…“ Das schmeckt gar nicht übel…genaugenommen schmeckt es sogar lecker…. und ich trank. Alles was sie mir gab…. Tolles Gefühl, so wehrlos einer Frau ausgeliefert zu sein, die dann ihre Lust an einem auslebt…. „Leck sie sauber“ hör ich sie sagen und ich tu es… ausgiebig…
Sie rutscht runter, so, dass sie jetzt auf mir liegt. „Und, willst Du mich jetzt ficken??? Deinen Schwanz in meine Pussy schieben???“ „Oh ja, und wie ich das will“ sag ich. Sie greift nach unten, nimmt meinen Schwanz in die Hand und fängt an ihn an ihrer Pussy zu reiben. Schon wird sie wieder feucht….jetzt schiebt sie ihn sich rein und wir stöhnen beide auf….ist das irre…..sie bewegt sich langsam vor und zurück. Ich kann jeden Zentimeter genießen, den mein Schwanz in ihrer Pussy verschwindet….aber plötzlich zieht sie ihn wieder raus und steht auf. Ich lieg wieder da wie vom Blitz getroffen… Was war jetzt wieder los????

Sie steht auf und geht wieder ans Fußende vom Bett. „Tut es weh, oder tut es gut?“ fragt sie und zupft dabei an dem Seil, mit welchem meine Hoden am Bett festgebunden waren. „Beides“ sage ich. „Es tut zwar ein bisschen weh, aber es ist ein Schmerz der Lust bereitet.“ „Gut“ sagt sie und bindet das Seil los. Dann macht sie auch meine Fußfesseln los und sagt : “Zieh die Beine an. Über Deinen Kopf“ Ich tu das und sie kommt wieder seitlich ans Bett. Sie fesselt meine Beine jetzt auch ans Kopfende des Bettes Nun lieg ich da, die Arme unten am Bettpfosten gefesselt und die Beine oben am Bettpfosten gefesselt….Sie kniet sich hinter mich, nimmt das Seil, das immer noch um meine Hoden gebunden ist, in die Hand und zieht daran nach hinten so das mein Schwanz nach oben gezogen wird. Dann lässt sie ihn in ihrem warmen , weichen, feuchten Mund verschwinden. Langsam lässt sie ihn raus und rein gleiten. Er ist schon wieder prall . “Trau dich bloß nicht, jetzt schon abzuspritzen. Ich werde Dir das schon rechtzeitig sagen, wann Du das darfst.“ Toll….Ich würd jetzt aber gern abspritzen…..Sie steht auf, dreht sich um, so dass sie mit dem Rücken zu mir steht, und setzt sich auf meinen Schwanz. Das sieht so geil aus. Genau vor Augen zu haben wie mein Schwanz in ihrer feuchten Pussy verschwindet. Sie fickt sich mit meinem Schwanz. Nicht ich ficke sie, nein. SIE fickt sich selbst und benutzt einfach nur meinen Schwanz dafür…..Sie lässt den Schwanz aus ihrer Pussy rausgleiten, packt ihn und schiebt ihn sich in ihren Arsch. So ein irres Gefühl….ganz eng…ganz heiß……ganz geil……ich genieße es, zu sehen wie mein Schwanz in ihrem Arsch verschwindet. Es sehen und gleichzeitig zu fühlen…“Wurdest Du schon mal in den Arsch gefickt?“ werde ich aus meinem Träumen gerissen. Wie jetzt, wie meint sie das ???? Ein kurzer heftiger Ruck an meinen Eiern( sie hielt sie ja immer noch an der Leine fest…)
„Ich hab Dich was gefragt und ich will eine Antwort haben!!!“ „Ähm…nö, bin ich noch nicht…..“
„Herzlichen Glückwunsch, dann ist es heute Dein erstes Mal…“ dabei lacht sie…zieht sich meinen Schwanz aus dem Arsch, steht auf, geht zu ihrer Tasche und holt einen Strap-On raus. „Überraschung“ lacht sie…Na ja, das Teil ist ja wenigstens nicht überdimensioniert….. Augen zu und durch…
Sie schnallt sich den Strap-On um und kommt wieder ins Bett. Kniet hinter mich, schnappt sich das Seil und bindet meine Hoden wieder ganz stramm an der oberen Stange des Kopfteils fest. Ich liege da, kann mich eigentlich nicht wirklich bewegen und mein Schwanz hängt ganz nahe vor meinem Gesicht…
Sie nimmt etwas Gleitmittel, schmiert den Strap-On damit ein und den Rest auf meinen Arsch. Dann setzt sie ihn an und drückt ihn sanft aber bestimmt in meinen Arsch. Am Anfang war da ein schmerzhaftes brennen zu spüren, total unangenehm, bis sie ganz drin war. Dann hielt sie inne. „Wie fühlt sich das an??“ „Bedingt angenehm…“ Sie lacht wieder. „Gewöhn Dich dran. Beim nächsten Mal macht es Dir bestimmt auch Spaß…“dann fängt sie an mich langsam zu ficken…..eigentlich ist doch nicht ganz so übel….irgendwie fühlt es sich auch geil an, mal von einer Frau gefickt zu werden, einfach mal die Rollen tauschen…..
Jetzt greift sie sich meinen Schwanz und beginnt ihn zu wichsen während sie mich weiter fickt. DAS fühlt sich mal geil an!!! Von einer Frau gefickt und gleichzeitig gewichst werden…
mir kocht der Saft in den Eiern und ich sag ihr. Ich glaub, ich kann`s nicht mehr halten…“
„Dann mach schön den Mund auf…“ Wie jetzt??? Shit, Mein Schwanz ist genau vor meinem Gesicht. Wenn ich abspritze, dann spritze ich mir voll ins Gesicht…. „Das mach ich nicht“ sag ich
„Doch mein Schatz, das machst Du. Du wirst schön Dein Sperma schlucken…“
Sie legt mir die zweite Hand um den Hals und drückt leicht zu. „Mach den Mund auf, dann darfst Du abspritzen…“ Was soll`s…bleibt mir doch eh nichts anderes übrig. Ich bin ihr doch ausgeliefert….Ich mache meinen Mund auf und sie sagt. „Braver Junge. Und jetzt abspritzen und alles schön runterschlucken….“ Mir kommt es und ich spritze ab. Sie hält meinen Schwanz so, dass alles in meinem Mund landet. Es fühlt sich komisch an, die Konsistenz von Sperma ,ich würd es am liebsten ausspucken aber sie drückt mir schnell den Mund zu und sagt: “Schlucken, schlucken, schlucken….“ und ich schlucke es runter. Ist gar nicht so schlimm…Die Hemmschwelle zu überwinden ist das schwierigste. Ab dem dritten, vierten Mal ist es ganz normal…..

Das war der Anfang einer wunderbaren Affaire

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *