Endlich Sex. Und dann gleich 2 mal für mich,

vorab: ich hatte jetzt genau 4 wochen keinen sex.
ich war heute bei ’nem bekannten in der nähe von saarbrücken.
dann stieg ich gegen 19 uhr in die saarbahn ein und checkte eine emails.
eine haltestelle später, stieg anfang riegelsberg eine süsse 22 jährige mollige maus ein und setzte sich direkt in die gleiche höhe der bahn wie ich (das alter wusste ich zu dem zeitpunkt noch nicht, hab ich später erst erfahren).
sie lächelte immer rüber und dann habe ich sie einfach mal angesprochen.
wir redeten ein wenig. sie hieß julia und war auf dem weg nach saarbrücken wo sie sich mit freunden treffen wollte.
ich war irgendwie spitz und dachte, entweder mache ich sie an oder vergeude die zeit mit smalltalk.
sie sprang drauf an und fragte wo ich hinfahre bzw her bin.
dann sind wir kurz drauf ausgestiegen und zu mir gegangen.
sie hat mir dann erzählt, dass sie gerade von nem date kommt mit dem sie auch geschlafen hat.
da war ich erstmal ein bischen überrumpelt. sie meinte, dass sie mir aber trotzdem einen blasen würde und dass ich sie auch ruhig lecken könnte weil sie es mit einem gummi gemacht hätte und der andere sie nicht geleckt hätte.
und dann fing sie auch schon an.
sie kniete vor mir, ich mit herrunter gelassener hose. sie zog sich ihre hose in der hocke auch runter und spielte sich mit den fingern an ihrer muschi. dann streckte sie ihre hand in richtung eines gesichts und streichelte mit ihrem feuchten finger meine unterlippe.
ihr finger roch nach muschi und leider ein wenig nach latex vom gummi den sie ca 1,5 std zuvor in sich hatte.
dann fragte sie ob ich sie lecken will, weil sie es liebt und der andere hätte das nicht gewollt.
ich griff ihr unter die arme hob sie auf, drehte mich und legte mich rückwärts aufs bett.
sie zog ihre hose ganz aus, dann ihren pulli und bh und setzte sich dann nackt in die 69 auf mich.
sie hatte nen großen aber knackigen po mit etwas cellulite was ich aber trotzdem sexy fand und auch ’nen kleinen bauch mit schwangerschaftsstreifen, was mich aber garnicht störte.
ich knetete beim lecken ihrer süssen muschi, ihren großen po, was sie sehr mochte.
das ganze dauerte dann ca 20 minuten in denen sie 2 mal gekommen ist und dann habe ich ihr auch schön tief in ihren stöhneneden mund abgespritzt, was sie dann aber kurz drauf wieder aus ihrem mund über meinen schwanz rauslaufen ließ.
dann drehte sie sich um, zog die decke über uns, legte sich in meinen arm und kuschelte noch ein wenig mit mir, während sie mir mit einer hand meinen kleinen freund streichelte.
ich streichelte ihren bauch und die eine brust welche proportional zu ihrer figur eigentlich zu klein war.
Sie meinte, dass der fick vorher eigentlich total unnötig war weil sie nicht gekommen war und der typ nur sein ziel im kopf hatte, und dass sie auch meinen schwanz gerne mal in sich spüren würde.
scheiße, scheiße, scheiße, weder ich noch sie hatten aber nen gummi da und mir war es zu heikel, ihn einfach so reinzustecken. sie kletterte unter der decke auf mich und rieb ihre klitoris an meinem wieder harten schwanz.
sie wollte mich dabei auch küssen, was ich aber nicht wollte, weil ich ihr ja gerade vorher in den mund gespritzt habe.
das ganze hat mich schon ganz schön angemacht und gereizt, aber ohne gummi geht eigentlich nichts.
sie fing wieder leicht an zu stönen, was es mir noch schwieriger machte.
dann sagte sie, dass sie es noch nie ohne gummi gemacht habe es ihr aber gerade egal wäre.
und sie ausserdem seit 3 wochen single wäre und vorher eine 4 jährige feste beziehung hatte und immer noch die pille nehmen würde.
und dann rutschte mein schwanz auch auf einmal in ihre enge aber feuchte muschi und sie kam sofort zum orgasmus und massierte dabei meine eichel so sehr, dass ich dann auch direkt gekommen bin.
oh mann, habe ich dann nur gedacht, und das obwohl ich sonst immer so eisern bleibe was kondome angeht.
dann legte sie sich wieder in meinen arm und rieb sich mit ihrer hand men herauslaufendes sperma auf ihren bauch. wir kuschelten dann noch bis ca 20:30.
dann sagte sie, dass sie gleich wieder fahren muss und bedankte sich für die drei orgasmen.
ich sagte dann noch, dass ich auch zu danken habe.
irgendwie war’s ne komische aber trozdem wtzige situation und wir lachten beide.
dann ging sie noch duschen und verabschiedete sich und trabte ab zur saarbahn.

ich hatte komplett vergessen, sie nach ihrer nummer zu fragen was mich jetzt seit dem ncht mehr in ruhe lässt.
zumindest weiß ich, dass sie sich alle 2 wochen samstags mit ihren freundinnen in saarbrücken trifft und dann immer in eine mir bekannte kneipe und klub geht.
da werde ich dann in 14 tagen mal auflauern, vielleicht treffe ich sie dann ja mal wieder.

ps: das paar von letztem monat (meine letzte geschichte) hat sich seit dem nicht ehr gemeldet, und wenn ich sie anrufe, geht sie zwar dran vertröstet mich aber nur. fing doch so gut an.

Deutsche Sex Geschichten:

endlich sex sexgeschichte , erotische geschichten endlich sex , geschichte endlich sex mit bekanntem , geschichten ich habe endlich sex , in latexanzug abgespritzt dann ausgeleckt sexgeschichten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *