GEILE SAUEREIEN ZU VIERT Teil 6

GEILE SAUEREIEN ZU VIERT Teil 6

Christian sagte einmal zu seiner Frau nach einer festen Bumserei: „Es muss einfach umwerfend aussehen, wenn Du es mit einer Frau treibst, die genauso hübsch ist wie Du … !!“

Nina hatte ihm heute diesen Wusch erfüllt. Die freche Pauline, war eine Bombenfrau, wenn man sie so betrachtete. Bei ihr stimmte eigentlich alles. Sie war an den Schenkeln ein wenig mehr als es der gute Durchschnitt war, aber das passte so richtig gut zu ihrer Figur. Auch Nina hatte etwas mehr Schenkeln, als die so angepriesenen Kleiderständer, die immer noch als die hübschesten Frauen gehandelt wurden.

Auch die Titti von Pauline waren schon etwas viel mehr, als die so angepriesenen Flachbrüstigen, die man gut und gerne mit einer Knabenfigur gleichstellen konnte. Für Christian waren diese Frauen, die auf dem Laufsteg ihre Schönheit präsentierten, keine Frauen im herkömmlichen Sinn.

Er brauchte etwas zum Angreifen. Das waren alle drei Frauen, alle drei waren sie zum knutschen. Nina hatte im Alltag meistens Leggings an. Diese beinanliegenden Hosen hatten schon so manchem Mann ein Gewinde in den Hals geschraubt, wenn sie Nina auf der Straße nachblickte.

Vanessa war eine Frau, die das Ausgefallene dann liebte, wenn alle Beteiligten damit einverstanden waren. Nur wollte sie nicht, eine Frau verwöhnen, das lag ihr nicht. Sie trieb es lieber mit einem potenten Mann, der auch auf ihre nicht immer gerade gewöhnlichen Sexwünsche einging. Dass sie sich einen guten steifen Schwengel einmal in den Arsch einführte, das musste ein Mann bei ihr mitmachen, wenn er mit ihr verkehren wollte.

Vanessa konnte keine Weichliche leiden, sie wollte schmusen, kuscheln, ficken und ein paar ausgefallene Dinge mit einem Mann treiben. Aber bis jetzt hatte Vanessa kein großes Glück, was Männer betraf. Die Einen wollten nur puren Sex, die Anderen wiederum, waren nach ein paar Stößen schon wieder fertig und wiederum Andere wollten ihren ausgefallenen Sex nicht. Schmusen wollte überhaupt Keiner.

Also entschied Vanessa noch zuzuwarten, bis doch Einer daherkam, der auch eine Frau wie sie verwöhnen wollte. Vanessa war gerade erst vor zwei Monaten 28 Jahre alt geworden und mit ihrer herrlichen Figur konnte sie sich ja ihre Liebespartner aussuchen.

Pauline wiederum war siebenundzwanzig Jahre alt und wohl das frechste Mädel von den dreien. Pauline war brünett, gelockte Haare und hatte so eine ähnliche Figur wie Nina. Nur die Titten waren nicht ganz so groß. Nina war variabel. Sie trieb es mit beiden, sowohl einem Männchen als auch mit einer Frau. Sie konnte eine Frau so richtig in den siebenten Himmel katapultieren.

Nur Pauline war auch eine junge Frau, die ihre speziellen Ansprüche hatte. Sie ging nicht mit Jeder ins Bett. Die Alte die sie befriedigen wollte, musste figurmäßig etwas gleich schauen. Am besten gefielen ihr Frauen, die ihre knackige Figur auch zeigten.

War da Eine dabei, die ihrem Geschmack entsprach, war diese bei Verstehen glatt gevögelt. Aber auch ein knackiger Mann der ihr gefiel, hatte nur sehr schwer eine Chance zu entkommen

. Pauline konnte es sich auch gut vorstellen, einen wohlgeformten Weiberbusen zu vernaschen, während sie von einem Mann von hinten genommen wurde. Ihr gefiel eigentlich alles, was Spaß machte. Sie war seit einem Jahr geschieden und hatte erst wieder lernen müssen, was Erotik eigentlich war.

Ihr Exmann bumste sie einmal im Monat und die übrige Zeit war tote Hose. Das ließ sich Pauline auf die Dauer nicht gefallen und verließ ihn ganz einfach. Nach und nach bumste sie wieder Männer, einmal waren es bessere, dann wieder schlechtere. Auch ein Ehepaar war in ihrer Sammlung.

Seine Frau war bildhübsch und hatte einen Arsch zum Anbeißen, auch die muskulösen Schenkel waren nicht zu verachten. Ihr Ehemann konnte im Bett rein gar nichts. Mit ein paar Stößen war er bei Pauline fertig. Aber da war das Mädel erst richtig warmgelaufen und sehnte sich nach einem ausgiebigen Orgasmus. Ein Blick – Kontakt mit seiner Frau genügte und schon hatte Pauline ihr Vergnügen.

Sie wollte es einfach noch nicht glauben, dass eine Frau eine Frau befriedigen konnte. Aber Pauline wurde befriedigt und auch die Ehefrau kam nicht zu kurz. Seit dem stand Pauline auch auf Sex mit einer Frau. Nina war genau ihre Kragenweite.

Sie hatte eine große Muschi, einen großen knackigen Arsch, schöne muskulöse Schenkel, Herz was brauchst Du mehr …, eine geschmacklich ansprechende Partnerin und ein Mann, der nicht dagegen war, was sie da so trieben, was konnte es schon Schöneres geben !?

Deutsche Sex Geschichten:

frauen die beim sex jede sauerei mitmachen , geile sauerei geschichten , geile sauereien

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *