Harter Sex mit der Musiklehrerin

Harter Sex mit der Musiklehrerin

Ich hatte mich erst mit 26 Jahren dazu entschlossen ein Instrument zu erlernen. Ich weiß, das war sehr spät, aber nun ja so war es nun einmal. Mein ganzes Interesse galt der Gitarre und ich hatte mir fest vorgenommen, endlich den passenden Unterricht dazu zu nehmen. Eine passende Musikschule hatte ich schnell gefunden. Nachdem ich mir die passende E-Gitarre gekauft hatte konnte ich nun mit großen Erwartungen einen Termin für meine erste Musikstunde vereinbaren. In der nächsten Woche sollte es soweit sein und meine Musiklehrerin klang schon am Telefon sehr freundlich. Das erhöhte meine Vorfreude nur noch mehr, obwohl ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht daran dachte wie heiß mein Musikunterricht werden würde.

Die nächste Woche kam sehr schnell, denn ich hatte auch im Job extrem viel Stress und so war es nun soweit. Um 18.30 Uhr machte ich mich auf dem Weg mit meiner tollen Gitarre. Ja ich war schon ein wenig stolz. Als ich in das Zimmer der Musikschule eintrat wurde ich extrem nervös, denn ich sah zum ersten Mal meine Musiklehrerin. Sie hatte lange blonde Haare und einen richtig geilen Vorbau, das konnte ich schon durch ihr enges Top erkennen. Ich konnte genau sehen wie ihre Nippel standen, doch sie ließ sie sich absolut nichts anmerken. Aber ich bemerkte sofort die kleine Wölbung. Meine Musiklehrerin bestimmt schon 38, aber trotzdem verdammt geil. Gut zu diesem Zeitpunkt dachte ich noch, die will eh nichts von dir wissen. Sie zeigte mir mit ihren zarten Händen die ersten Gitarrengriffe und ich stellte mich sogar ganz gut an. Ich weiß zwar auch nicht wie ich das gemacht habe, denn wirklich konzentriert war ich nicht. Sie stand dann auf einmal hinter mir um zu sehen, ob ich auch die Gitarrengriffe richtig ausführte. Je näher sie zu mir kam desto nervöser wurde ich. Doch meine Musiklehrerin interessierte das nicht.

Sie sprach mich an und sagte, Mike bleib ruhig und konzentriere dich. Aber bitte jetzt nicht mehr auf die Gitarre sondern auf meine geilen Titten. Ich dreht mich ziemlich verwundert um und sah, dass sie oben ohne hinter mir stand. Ich traute meinen Augen kaum und dachte echt ich würde träumen. Aber es war absolut real, denn in diesem Augenblick kam sie immer näher zu mir. Ihre dicken Titten, die etwas zum hängen neigten, wippten bei jedem Schritt und ich bemerkte, dass mein Schwanz immer härter wurde. Sie bemerkte das wohl auch, denn sie hockte sich sofort auf mich und rieb ihre Muschi an meinem Schwanz. Meine Gitarre stellte ich lieber zur Seite, denn ich hatte gerade jetzt keinen Nerv mehr zum üben. Meine Musiklehrerin hieß Yvi, wahrscheinlich war das eine Abkürzung, aber mir war das gerad ziemlich egal. Yvi steckte mir ihre dicken Hängetitten in meinen Mund und ich lutschte genüsslich an ihren extrem dicken Nippeln. Das machte mich total heiß und ich wollte mehr. Dann stand Yvi auf und zog sich ihre Hose aus, sie hatte jetzt nur noch einen sehr knappen String an, den sie auch noch zur Seite schob. Dann stellte sie ein Bein auf dem Tisch ab und ich konnte ihre geile Spalte im sitzen lecken. Wow, die hatte echt ein extrem geiles Fickloch und ich konnte mir schon vorstellen wie ich ihr meine dicke Ficklatte reinstecke ohne Gnade.

Yvi flüsterte mir auch noch in den Mund ich solle sie ganz hart in ihre Pussy ficken mit meiner Zungen, denn sie will keinen Blümchensex. Ich riss ihre Schamlippen extrem auseinander und sie sagte mit ja Süßer so ist es schon besser. Meine Zunge verschwand komplett in ihrer geilen Arschfotze und ich konnte immer wieder von dem schmackhaften Muschisaft lecken. Doch das reichte ihr nicht ich sollte jetzt auch noch ihre Anal ritze ganz tief ficken, denn sie stand total auf anale Fickereien. Also leckte ich ihren engen Anus immer weiter und riss dabei ihre prallen Pobacken auseinander. Dabei lief aber auch ihr Fotzenschleim immer weiter was mich nur noch schärfer machte. Ich packte meinen dicken Fickkolben heraus und setzte an sie zu ficken. Ihre Schamlippen pulsierten richtig und ich merkte das selbst auch in meiner Schwanzspitze. So ein intensives Fickgefühl hatte ich echt noch nie. Aber das geilste war, wenn ich in sie eindrang und sie ohne Gnade rammelte, dann klatschen ihre Titten extrem laut. Und auch das Stöhnen von Yvi war nicht gerade leise. Aber um uns herum hatten wir alles vergessen und fickten lauthals weiter. Immer wieder streckte sie mit Ihr Becken entgegen, sodass mein Schwanz noch tiefer in ihre Möse eindringen konnte. Dann drang ich in ihren engen Arsch ein und sie schrie schon richtig, weil meine Stöße so heftig und tief waren.vom: www.pivgermay.com Okay mein Schwanz war nun auch nicht gerade klein. Aber ich ließ mich nicht abbringen, schließlich hatte sie ja darum gebeten richtig geilen Hardcore Sex von mir zu bekommen. Und ich wollte ihr auch irgendwie beweisen, das ich als jüngerer Stecher sicher geil ficken kann. Es sollte nachher nicht heißen, dass ich es nicht gebracht hätte.

Da Yvi immer noch nicht genug hatte legte sie sich jetzt auf den Rücken und hielt mir ihre dicke Fotze hin. Das geile war, dass sie nicht komplett rasiert war. Und wenn ich in sie eindrang spürte ich das kitzeln an meiner Schwanzspitze. Genau konnte ich merken wie mir mein eigener Liebessaft in meinem Schwanz immer mehr nach außen drang. Auch wenn ich eigentlich noch nicht kommen wollte schoss mein Saft mitten in die enge Fotze von meiner endlos geilen Musiklehrerin. Jeder einzelne Tropfen ließ meinen Schwanz zucken ohne Ende. Und ich konnte genau merken wie der Saft wieder aus der Spalte heraus lief. Mein Sperma vermischte sich mit dem geilen Saft meiner Musiklehrerin und ich genoss es sehr intensiv. Auch Yvi schrie vor lauter Glück, als sie einen heftigen Höhepunkt in ihrer Vagnia verspürte. Danach ging ich von ihr runter und legte mich neben sie. Sie lächelte mich an und sagte Mike ich freue mich schon sehr auf unsere nächste Unterrichtsstunde, deine Gitarre solltest du unbedingt noch stimmen!

Deutsche Sex Geschichten:

harter porno geschichten , lesbisch musiklehrerin , lesbische musiklehrerin porno , sex mit der musiklehrerin

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *