Hochzeitstags Wochenende Teil 1

Nun ist es mal wieder so weit.
In einer Woche haben wir Hochzeitstag. Im ersten Jahr einfach ein Tag voller Romantik und Sex wurden die Jahre darauf geprägt durch den Alltagstrott der dazu führte das wir nur Abends essen waren und es dabei beließen. Auch wurde unser Sexleben ein wenig den Alltagsgeschichten angepasst. Also eher selten als, ihr wisst schon.

Aber von wem rede ich eigentlich Wir, dass sind Mareike (25) und ich Thomas (29).
Mareike ist wirklich Wunderschön, sie ist ca. 160 cm groß und wiegt hierbei 56 kg bei einer Kleidergröße 54-56, mit ihrem B-Körbchen ist sie nicht mehr ganz zufrieden da es nach der Geburt unseres Kindes ein wenig hängt. Doch dafür hat sie einen sehr geilen Arsch für den ich alles geben würde.
Ich bin 178 cm groß und bin eher normal, leichter Bauchansatz und ansonsten der Sportliche Typ. Mein Penis misst 17 x 4 cm und ist für meine Mareike nach eigenen Aussagen völlig ausreichend.

Bevor ich jetzt abschweife komme ich mal lieber zu dieser Woche. Und muss gestehen ich liebe meine Frau über alles doch mir fehlt einfach was. Doch wie soll ich es hinbekommen, wie soll ich dieses Wochenende so gestallten das auch die Sexuellen Wünsche mit inbegriffen sind.
Doch meine Mareike nahm mir diese Entscheidung ein wenig selbst ab.

Es war Sonntag Abend und wir waren beide doch ziemlich aufgegeilt. Mareike und ich lagen in unserem Ehebett und begannen und zu streicheln und zu küssen. Sie liebt es wenn man Sie erobert.
Geplanten Sex findet Sie furchtbar und kann auch nicht wenn sie das Gefühl hat ich will nur Sex, sich so entspannen das Sie direkt abblockt.
Doch an diesem Abend nicht. Wir lagen eng umschlungen und streichelten uns ich erforschte ihren ganzen Körper der so Wundervoll in einem Schwarzen Tanga aussah. Ich fuhr ihr über den Rücken runter zu ihren beiden Arschbacken die ich auch durchknetete und dann wieder hinauf, streichelte ihren Hals und über die Schultern ihre Arme entlang.
Sie fing an meine Brust zu streicheln, meinen Bauch und meine Oberschenkel. Ich hatte dabei schon eine Wahnsinnige Erregung in meiner Boxershort.
Ich weiß das es Sie irre heiß macht wenn ich selbst auch vor Erregung schwer atme deshalb ließ auch ich mich fallen.
Atmete schwer und begann weiter den Körper zu streicheln. Ging wieder vom Rücken aus den Arsch nach unten und wieder hinauf die Schultern entlang und diesmal zu ihren Brüsten. Langsam die Vorhöfe entlang diese immer sanft berührend streichelte ich nun in Richtung Bauch und wollte nun über ihr Höschen an ihren Kitzler.
Doch sie bewegte sich leicht weg und sagte zu mir „Zieh die Buxe aus mein Schatz!“
Ich folgte natürlich brav und da lag ich nun mit einem Wahnsinns Ständer und wurde weiter gestreichelt.
Nun streichelte sie auch über meinen Penis direkt über den Schaft und nahm ihn kurz fest in die Hand.
Ich konnte nicht anders und begann ihre Klit zu streicheln und schob das Höschen zur Seite um besser ran zu kommen!
„Ich will in dich! Ich will dich jetzt unbedingt Ficken mein Engel!“
„Nene noch nicht!“ erwiderte Sie.
Sie schob meine Hand von sich, und begann nun selbst an sich zu spielen. Ich liebe es ihr zuzusehen! Ich will sie auch unbedingt mal dabei beobachten wie sie einen anderen Mann fickt.
Und sie sah mich an „Ich weiß doch wie es dir gefällt wenn ich es mir selbst mache!“
„Darf ich dir den Vibro geben?“ fragte Ich.
„Ja gib ihn mir!“ und reichte ihr direkt unseren dunkelblauen 20 cm Freund. Sie schaltete ihn ein und fuhr erst einmal über ihre Brustwarzen die ich dann direkt ableckte.
Dann ging Sie tiefer und begann ihre Klitoris zu streicheln. Sie schaute mir tief in die Augen und schaute dann nach unten um mir zu zeigen was jetzt folgte. Sie führte unseren Sportsfreund ein langsam drang er immer tiefer. Sie riss ihren Mund auf. Blickte mich mit großen Augen an und begann mich mit der anderen Hand zu wichsen.
Immer tiefer immer fester fickte Sie sich.
„Oh ja gefällt es dir mein Schatz wie ich mich ficke!“
„Ja mein Engel bums mit dem Teil, oh ja ich liebe es dir zuzusehen wie du gefickt wirst!“
Sie fickte sich noch härter jetzt waren die 20 cm komplett in ihr. „JAAA siehs dir an wie ich gefickt werde!!!! OhHHH Gott mir kommts!
Ja er fickt mich!!!“ schrie Sie ihre Geilheit heraus!
Sie kam so massiv das sie am ganzen Körper zuckte und Schrie ihre Geilheit einfach nur heraus!
Nach dem Abklingen zog Sie den Vibrator aus sich und wichste mich nochmal!
Ich lag mich dann auf Sie und spielte mit meinem Schwanz an ihrem Kitzler.
„OHHH mein Schatz oh bitte FICK MICH!!!!“
Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und begann meinen Schwanz in sie einzuführen, doch kaum gegenwehr, also hämmerte ich direkt in Sie und fickte wie ein Berserker in ihre Muschi!!!!
Dann warf ich Sie um auf ihren Bauch setzte mich auf ihre Oberschenkel und schob meinen dicken angeschwollen Schwanz wieder in ihre Muschi!!! Ich konnte nicht anders ich wollte nur noch in diesen geilen Körper spritzen!!!
Also fickte ich noch härter und entlud mich bei heftigem Popogeklatsche tief in ihr!!! Mehrere Schwäle an Sperma drückte ich in Sie und dabei schrie Sie „Ohhhh Fuck JAAAA oh du Arschloch, jaaa pump mich voll!!!“
ich konnte nicht mehr und blieb einfach auf ihr liegen.

Wir gingen dann duschen spielten noch ein bisschen aneinander rum.

Sie schaute mich an und fragte „Na hats dir spaß gemacht??? Ich find deinen Blick so geil wenn ich es mir mache!“, „Mir gehts genauso ich liebe es wenn des Ding in dich eindringt und du deine Augen aufreißt!“
„Ja macht es dich geil?“, „Oh ja und wie!“

Und genau dies brachte mich auf meinen Wunsch zu unserem am Freitag stattfindenden Hochzeitstag!

Am Montag machte ich mit ihr aus das wir am Freitag in ein Thermalbad fahren werden in dem FKK Abend ist.(Teil 2)

Am Dienstag sagte ich ihr das ich mit ihr am Samstag Abend nochmal richtig feiern möchte und begann einen Whatsapp Chat mit ihr. (kleine extra Geschichte)
Der Samstag Abend (Teil 3)

ich hoffe unser Wochenende wir euch noch genauso viel Spaß bereiten wie mir!!!

Deutsche Sex Geschichten:

sexgeschichten mareike tanga

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *