Irina die Jungrussin zur willenlosen schlampe erzo

Dies ist eine Wahre Geschichte und um 1996 Passiert

erstmal zur Irina:
sie war damals nicht ganz 18 Jahre alt, Größe ca,1,62 m Gewicht 50 kg, Langes Braunes Haar kleiner Busen (noch) nicht Rasiert
sie kam 94 mit ihrer Familie aus Kasachstan.
zu mir:
1,86 m Groß, ca 90 kg ,Lange schwarze Haare war ja in den 90gern normal als Moscher

Irina Kam 94 mit Ihrer Familie nach Deutschland,besser gesagt nach Augsburg in ein Heim für Spät Aussiedler,danach wurden sie in die Regionen aufgeteilt,
durch einen Fehler der Behörde blieben sie aber nicht in Augsburg,sondern kamen zu uns ins Allgäu.
wir hatten zu derzeit einen Pferdehof mit ca.25 Tieren.
zu dem damaligen Zeitpunkt war ich gerade mal 23 hatte so meine Probleme mit meinen Autos und so hatte ich glück und freundete mich mit ihrem Vater an da er zwar kein deutsch konnte aber, er kannte sich mit Autos aus.

Irina war sehr unscheinbar und schüchtern,hin und wieder kurzen Blickkontakt aber mehr leider auch nicht,von ihrer figur konnte man nicht viel erkennen,
da sie unscheinbare Klamotten trug,was sich aber im Sommer dann etwas änderte,
bei uns sind die Sommer zwar kurz aber dafür sehr warm,Irina bekam von ihrer Mutter daher ein Paar Radlerhosen und mittellange Röcke wo man ihre Figur schon erahnen konnte,
da sie Deutsch lernen wollte,versuchte sie sich mit mir zu unterhalten was anfangs gar nicht so leicht war ,denn meistens lag ich unterm Auto und sie stand davor,so konnten wir zwar keinen Blickkontakt herstellen aber der blick unter ihren Rock war schön anzusehen,
sie hatte zwar Baumwollschlüpfer an,aber links und rechts sah man ihre dichte Schambehaarung herausblitzen.

wie es der zufall so wollte vergass sie eines freitags ihren wohnungsschlüssel mitzunehmen und ihre eltern fuhren für 2 wochen nach Hamburg zu verwandten.
sie kam Abends von ihrem Lehrbetrieb nach hause und keiner war da,also saß sie auf der bank und überlegte was sie machen sollte,zu ihrem Onkel wollte sie nicht,weil er sie immer so lüstern anschaute,
eigentlich wollte ich nur kurz heim mich Duschen und dann gleich wieder weg,aber da saß sie nun,wie ein Mauerblümchen kurz vorm vertrocknen,meine Ma saß bei ihr was nicht sehr oft vorkam.
ich also hin zu ihnen mit einem freundlichen Servus,aber es kam nicht viel zurück nur ein kurzes nicken.
ich dachte mir ok,vllt haben sie ja ihre Tage,
also rein erstmal duschen,frische klamotten und ab party machen,denkste nix wars,wiedererwaten klopfte es an meiner tür,ich dachte schon meine Ma regt sich wieder auf über meine laute mucke,aber zu meiner Überraschung stand sie mit irina an der Tür und fragte ob sie mit mir reden können,
ich na klar hab ja eh nix besseres vor,was ja eigentlich gelogen war.
ich sagte geht schon mal ins wohnzimmer ich habs gleich,trinken ist im kühlschrank und musik könnt ihr selber leise machen,kurz die haare fertg getrocknet und ihnen ins zimmer gefolgt,beide konnten ein lachen nicht verkneifen,da ich mit meinen Haaren aussah wie pumukel,
nu fragte ich was denn los sei und sie erzählten mir von Irinas schlamassel,nun musste ich lachen
fanden die 2 gar nicht witzig,meine Ma meinte dann das ich doch noch ein kleines zimmer frei hätte und ich eh nur in einem mich die meiste zeit aufhalte,ob ich nicht irina das andere derweil geben kann,bis wir eine lösung gefunden haben.
ok dachte ich,wenn sich nicht an meiner anlage rumspielt kann ich ihr das gerne geben,also sind wir zu dem zimmer und ich habs ihr gezeigt,da stand ne schlafcouch,ein schrank nix besonderes aber sie fanden es in ordnung.
ich gab irina meinen 2 schlüssel,zeigte ihr das bad und die küche und wollte mich schon vom acker machen,dann sagte meine Ma und was soll sie nach dem duschen anziehen,ich dann so nix ist doch ein hübsches Mädel und brauch sich nicht verstecken,
man hab ich von meine Ma eine genallt bekommen,des hat gesessen,ok dachte ich mir gehen wir halt was zum anziehen kaufen,
aber in den sachen was sie anhatte in meinen Rocker-Audi nee is nicht,also zum schrank mal gucken was ich so habe,a sie an ein Monster of Rock von 88 etwas groß aber egal,
ich sagte zu meiner Ma sie soll schon mal nach unten gehen und mir ein geld holen,weil ihr geld war ja in der verschlossenen wohnung,
drehte mich zu Irina um und fragte sie ob sie wartet bis es regnet oder soll ich dir beim umziehen helfen,sie lächelte mich kurz an sagte aber dann in einem gebrochenen deutsch,sie sei kein kleines mädchen mehr und sie könne es alleine.
ok dann mach,weil die geschäfte haben nicht ewig offen und mein Mohren ( Cola.Weizen) wartet schon.keine 5 minuten später kam sie aus dem bad und ich traute meinen augen nicht,
man hatte sie eine figur,mein T.shrit ging ihr fast bis zu den knien,sie hatte sehr helle haut und sehr schöne beine,ich gab ihr einen gürtel von mir so das wir aus dem shrit ein Minikleid machen könnten,
sie hatte eine sehr hohe und schmale Talie,was meine hose langsam eng werden lies,
ok dachte ich mir,das kann ja noch was werden!!

einkaufen kann so erotisch sei !!!

Wir fuhren in die nächste etwas größere Stadt,da wo es auch einen C&A gibt und man alles bekommt,ihre Augen glänzten sowas hatte sie noch nicht gesehen,hab erst mal meine eigenen Finanzen gecheckt,alle im grünen Bereich also kann es los gehen,
zuerst mal in die Unterwäsche Abteilung,
sie gleich direkt Richtung Liebestöter,ich hinterher nahm ihr die Dinger wieder ab und sagte das sei was für altere Frauen und nicht für so ein junges hübsches Mädel wie dich,
in der neben box lagen Tangas in allen Farben und formen, mit und ohne spitze,leicht durchsichtige,ich sah sie das erste mal richtig rot werden,am liebsten wär sie vor Scham im Boden versunken,
ok war wohl doch etwas zu heftig und wollte sie wieder zurücklegen,aber sie sagte sie kann sie ja mal anprobieren,die Umkleide war schnell gefunden,schob sie rein sie solle mal ein Höschen anprobieren während ich mich nach BH`s umgucke,was gar nicht so einfach war,weil ihr Busen war nicht der größte,aber in der Reizwäsche-Abteilung bin ich fündig geworden,
man gab es da heiße teile,mit Korsett und String in schwarz mit glitzer,4 teile hab ich mit zur umkleide genommen,
2x schwarz,1x weiß und einmal in blau-metalik,
sie stand immer noch in der Kabine Vorhang,noch zu und ich fragte sie wie es passt und aussieht,sie sagte sie wisse nicht ob es so gehört und ich meinte dann zeig dich mal,
sie kam raus,Augen auf den Boden gerichtet t-shirt immer noch an,lupf mal dein Shirt so seh ich ja nix,sie lupfte es und es war der Hammer,
kleiner knackiger Apfel-Po,gut verpackt in einem weißen Rio-String man was für ein anblick,mein Schwanz schwoll an so das es mir schon fast peinlich war,
sie sah mir in den schritt und dann in mein Gesicht und ich könnte bei ihr ein Lächeln erkennen,das war fast zuviel des guten.
ich gab ihr die anderen teile und sagte,
das Schwarze finde ich besonders schön und meinte zu ihr ich brauch dringend einen Kaffee und ne Pfluppe sie solle sich zeit lassen mit der Anprobe bin gleich mehr da 🙂
ca.10 min später stand ich wieder vor der Kabine und fragte sie wie weit sie wäre,glei fertig sagte sie nur an den Verschluss vom Korsett kommt sie nicht ran,
kein Problem meinte ich,komm ich helfe dir.
sie kam aus der Kabine verboten scharf sah sie aus,ich machte ihr das Korsett zu und stellte sie vor nen spiegel sie solle sich mal drehen,
was sie auch gerne tat,sie war ein Naturtalent sehr sexy,eine Figur das sich die Balken biegen einen kleinen aber hübschen Busen und Schamhaare das geht ja gar nicht,
finde es ok wenn man sie stutzt,aber blank ist am besten nur bei ihr sah es aus wie ein Urwald !
ich fragte sie und wie gefällt es dir,sie sagte sehr schön nur etwas ungewohnt und ihr Busch störte sie selber,ok sagte ich des lässt du gleich an,wir gehen an die Kasse und zahlen es alles und dann ab in die nächste Abteilung,wo es Rasierer für Frauen gibt.

so ende des 1. teils
kommentare erwünscht und bitte nicht zu krass komentieren es ist mein 1. versuch
danke
vllt gibts dann den 2 teil 🙂

Deutsche Sex Geschichten:

willenlose Schlampe geschichten

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *