Lotte eingeritten

Die junge Lotte spielte immer an sich herum, weil sie immer so schnell geil wurde.
– In der Bahn, in der Schule, beim Essen –
Wie sonst auch rief ich sie streng an und buchte ich sie am Telefon für einen Nachmittag. sie sagte, sie hätte gerade keine Hand frei um sich den Treffpunkt zu notieren, Ich dachte daran vorher mit ihr ein paar Dildos im Sexshop zu kaufen; stattdessen sollten wir uns bei ihr treffen, da gäbe es auch viele Spielzeuge. So ein Ungezogenes Mädchen – Keine Hand frei um eine Adresse zu notieren? Da musste ich nicht lange raten: Wo war wohl ihre zweite Hand? Genau an oder in ihrer immer geilen kleinen Fotze. Der Gedanke an den versauten Nachmittag mit ihr machte mich geil.

Ich kannte Lotte durch einen Fahradunfall, bei dem sie mir in mein Auto fuhr. Das kleine hilflose Ding war so schlimm gestürzt, das ich mich gleich um sie kümmerte. Beim Anwenden der stabilen Seitenlage fiel mir damals sofort auf, das sie unter Ihrem Rock nichts angezogen hatte und blank rasiert war. Ich sorgte dafür das sie eine ärzliche Behandlung bekam und ihre Schürfwunden versorgt wurden. Seitdem war sie mir ewig dankbar, und bestand auf eine sexuelle Wiedergutmachung am nächsen Tag, wegen meines defekten Wagens. Weil Sie mir brav diente und bei allen erdenklichen Sexspielen zur Verfügung stand, behielt ich sie natürlich als braves Sub Mädchen, – das läuft einem ja nicht jeden Tag über den Weg. Mitlerweile schon seit vielen Jahren ist sie meine Sklavin, aber es würde noch Jahre dauern bis sie sich ihre Schuld vom Leib gearbeitet hätte, sagte ich ihr immer. Ich gab ihr genaue Anweisungen wie sich sich zu verhalten und zu kleiden hatte. Insbesondere wie sie ihr Poloch und Fotze in der Öffentlichkeit zu präsentieren hatte, darauf legte ich großen Wert.

Seit wir uns kannten wohnte Lotte in einer kleinen Schrebergarten Siedlung am Stadtrand. Die wenigen Grünflächen hatten sich ein paar Gärtner aufgeteilt, und Lotte lebte unter ihnen in einer kleinen Holzhütte. Weil sie immer so brav ist, durfte sie dort umsonst als Untermieter eines Rentern wohnen, der aber nie da war. Als junge Schülerin hat man ja auch nicht viel Geld und ist froh über eine günstige Wohn-Gelegenheit, – auch wenn man sich dafür mit den meist männlichen Senioren-Kleingärtnern gutstellen muss. Gewisse Sonderbehandlungen zu ertragen gehörte daher seit Beginn ihres Mietvertrags zu ihrer Tagesordnung. So wurde in der Kleingärtner Satzung festgehalten: Im knappen Minirock den Herren zu Diensten sein, und in ihren Gärten und FKK Gärten zu helfen, mit allen schlauchartigen Objekten Gieß- und Spritzdienste zu leisten und in der Hockstellung beim Pflücken von Unkraut zur Verfügung zu stehen, und so weiter. Ich fragte mich schon wie man so etwas in einer offiziellen Gartensatzung rechtens formulieren kann, aber man kann anscheinend. Die geilen alten Renter schrieben es damals dreisterweise einfach dort hinein ohne das es jemals wieder hinterfragt wurde. Lotte nam die Satzung sehr wörtlich und erledige alle beschriebenen Aufgaben sehr gewissenhaft.
Ich wusste nicht wie heftig Sie diese ‚Garten‘ Dienste zu erledigen hatte, ich vermute aber das se auch hier alles gab. Aber selbst wenn sie nicht mir oder den Gärtnern zur Verfügung stand, verging fast kein Moment bei ihr ohne Sex. Sexsüchtig war noch untertrieben, sie konnte keine Minute aushalten ohne sich selbst zu befriedigen. Während meiner Arbeit im Büro dachte ich oft daran, wie sie sich selbst wohl wieder gerade bearbeitet. Um mir die Zeit zu vertreiben gebe ich ihr per Mail ganz genaue Anweisungen von den Treffen. Diesmal hatte sie sich mit Wachs ihre Schambehaarung zu entfernen, glatt wie ein Kinderpo hatte sie an ihrer Fotze zu sein. Eingeseift und sauber hatte auch stets ihr kleines Arschloch zu sein, damit bei der Inspektion auch nichts peinliches auffiel. „Lotte, wenn du brav bist dehnst du dein Arschloch im Laufe der Woche auch immer mehr vor, damit ich dann kontollieren kann wie weit es schon geht.“ Dies würde ich keiner anderen Frau schreiben, aber bei Lotte wusste ich das sie es auch tatsächlich tat.

Die Gartensiedlung war heute leer. Von der Ferne konnte ich sie schon in ihrem Schulmädchen Outfit erkennen. Obwohl ich mir nicht vorstelle das sie wirklich zu einer Schule geht, zumindest behauptet sie das immer Alibi-mäßig. Stattdessen wird sie aber immer an sich herumspielen.

Brav wartete sie schon am Gartenzaun auf mich und ich gab ihr einen Klaps unter dem Minirock auf ihren nackten Po. ‚Worauf hast du Lust?“ Fragte sie lieb. „Willst du mich?“ Und ob ich sie wollte: „Hast du dir das denn verdient?“ Fragte ich. Sie: „Willst du mich drinnen ficken?“ „Vielleicht, wenn du artig warst. Zeig mir mal zuerst deine Ficklöcher.“ Sagte ich streng. Wir gingen in den Eingangsbeeich der Holzhütte mit einer Ledercouch und Bett. Haken und Ösen hatten wir für Fesselspiele an allen möglichen Stellen angebracht. Alles war sauber von ihr vorbereitet. Sie hat es wohl dringend nötig. Ein paar Ölfläschen waren neben den Sex Spielsachen aufgebaut, und ich nahm einen Schuss Öl auf meine Hände.

Wie immer legte sie sich wortlos, mit herausgestrecktem Po, über die Lehne der Ledercouch. Ich trat um sie herum und streichelte mit öligen Händen an ihren Po-Backen. Sie wollte wohl zeigen wie sehr sie sich einen Fick verdient hatte, und spreizte sie mit ihren beiden Händen ihre Arschbacken auseinander.

Ihr Arschlöchlein und ihre dauergeile Fotze lagen so frei zugänglich. Wie oft hatte sie sich in den letzten Tagen wohl dort gewichst? An der blanken Fotze konnte man deutlich sehen wie rot beansprucht ihre Schamlippen aussahen, und wie lang ihre Teen-Fotze trotz ihres junges Alters schon herunter hing. Selbst im ungenutzten Zustand – wie jetzt – reichte alleine die ausgestreckte Pose über der Couch, und ihre beiden Löcher standen schon feucht und weit offen. (Ich hatte ihr ja auch die Anweisung gegeben alles gut vorzudehnen.)

Was in Lottes geilem Gehirn wohl immer vorging, fragte ich mich manchmal. Durch welche Gedanken sie wohl immer so dauergeil war?

Mein Finger glitt ohne zu Zögern in ihr geöffnetes Arschloch, wodurch ihre Möse wohl direkt noch feuchter wurde. Brav legte sie ihren Kopf in den Nacken und stöhnte bei der Erwartung ihrer Sonderbehandlung. Als ich den Finger hauszog bemerkte ich überall die Gänsehaut an ihren Schenkeln. Eventuell auch wegen der Kälte nackt auf der Couchlehne ausgeliefert zu liegen.

Das geöffnete Babyöl hatte eine geeignete Größe. In ihre Fotze führte ich die Spitze des Fläschchens ein, was ihren Körper zittern lies, dann drückte ich auf die Plastikflasche und der Inhalt spritzte in Ihre junge Gebärmutter. Es tropfte ölig aus ihr heraus.

Ein geiles Ergebnis das ich dann an ihrem Arsch wiederholte. Ich setzte das Fläschen an ihrem Arsch an, den sie noch immer nach hinten durchstreckte und bereitwillig aufhielt. Dann machte ich ein paar Fickbewegungen mit der Flasche und führte den Hals der Flasche in ihr Arschloch. Diesmal drückte ich so kräftig gegen die Flaschenwand, das ein so großer Öl-Schwall in ihren Hintern schoss, so dass sie schnell nach vorne zuckte und laut aufstöhnte.

Es müssen etwa 200 ml gewesen sein, denn die Ölflasche war nun fast leer. Ihre Hände hielten noch brav Ihr Arschloch auf, aber dies zuckte nun so stark das es besser war dies schnell zu verschließen. Ich deutete ihr an mit mir mitzukommen, und breitbeinig und Öl-triefend lief sie mir hinterher. Bevor wir in den Garten gingen gab ich ihr ein Tshirt und den Mini Schottenrock, den sie schnell über ihre tropfende Möse und Arschloch zog.

In den Gärten war zwar um diese Zeit nie viel los, aber man kann ja nie wissen.
Nun war ich wirklich interessiert wie versaut mein kleines Mädchen denkt. So brav rasiert und geölt war sie ja perfekt vorbereitet für beliebige Fick Aufgaben, nur wollte ich das sie sich selbst zureitet. Wie eine brave, dauergeile Schlampe das ja machen sollte.

Ihr eigener Garten gab nicht viel interessantes dafür her, stellte ich fest, denn wir suchten ja Sachen die sie sich gut einführen konnte, aber da fiel mein Blick auf den Schrebergarten des älteren Nachbarn. „Wie wär’s mit den Gartenzwergen hier“ deutete ich ihr herüber. So eine geile Lotte, sie schaute verlegen aber ahnte wohl schon genau was sie anstellen sollte.

Sie hatte mir bis jetzt die freie Wahl bei Ihrer Behandlung gelassen. Aber ich wusste wie geil sie war und wie genau sie alles was ich befahl umsetzen wollte.

Bisher hatte ich nie sonderlich auf Gartenzwerge im Nachbargarten geachtet, aber diese 8 cm breiten roten Ton Mützchen, in verschiedenen Formen, eigneten sich perfekt um sich Anal oder Vaginal darauf zusetzen. Gut geölt setzte sich Schlampe Lotte auf einen Zwerg der mittleren Größe.

Die anale Behandlung hatte ihr wohl Spaß gemacht, denn sie machte direkt anal weiter. Komplett verwand der Zerg fast mit einem Rutsch in ihrem gut geölten Arschloch. Das war mir nicht so klar, aber ob sie auch immer fleißig ihr Arschloch trainierte? Wegen Vandalen waren die Gartenzwerge anscheinend auf den Steinen festgeschraubt. Fest hüpfte Lotte in der Hocke auf dem Gartenzwerg auf und ab, und befühlte dabei ihre keinen Tittchen die unter ihrem Tshirt auf und ab wippten. Geile Schlampe, vielleicht hatte sie schon vorher Sex Bekanntschaft mit den Gartenzwergen hier gemacht, so gut wie sie sich hier auskannte.

Ich deutete auf einen besonderen Zwerg. Dieser stand stramm zwischen den Rosen, sein fast 15 cm hoher und 10 cm breiter roter Keramikhut stand aufrecht ab. Zu allem waren in einer Schubkarre die er vor sich herschob, ein paar echte Kakteen gepflanzt. Ein Perfekter Arsch Fick Stecher für meiner dauergeile Lotte. Sie schluckte ehrfürchtig, begab sich aber in die Hocke über diesem Monster Zwerg. Weil er größer war konnte ich diesmal genau sehen wie ihr Arschloch geweitet wurde. Öl rann aus ihrem Arschloch, verteilte sich auf die Zwergenmütze, und mehr und mehr der Mütze verschand in ihrem geilen kleinen Arsch.

Man hörte Stimmen in der Schrebergarten-Siedlung, aber ich gab Lotte nicht die Erlaubnis aufzuhören. Sollte sie doch jeder sehen. Lotte ritt sich schnell weiter ein. Die spitzen Dornen der Rosen verzierten ihre geöffneten Schenkel mit feinen roten Striemen.

Als die Stimmen lauter wurden war klar das Lotte ein paar Renter als Zuschaue angelockt hatte. Laut stöhnte sie während sie sich selbst zum Orgasmus ritt. So perfekt wie sie gut geölt die Zipfelmütchen fickte, deutete alles auf Ihre Routine hin. Ich bekam richtig Lust sie jetzt auch zu ficken und schleuderte Sie auf eine Hängematte. Ihr Po war heausgestreckt und ich konnte leicht in ihr gut geöltes Arloöchlen reinficken. Durch die Hecke schob sich ein richtiger Penis eines Rentners, den Lotte voller Geilheit oral befriedigte. Sie Stöhnte be deser Sonderbehandlung, und ihre kleinen Ittchen wipptem im Takt. „Lotte wird heute gut eingeritten.“ kommentierte ich die Situation. „Du kommst hier erst weg wenn ich es sage, da wirst du wohl noch ein paar Schwänze vorher durchficken müssen.“ Meine perverse Erziehung mit Lotte machte mich komplett geil. Ich würde wohl den Anfang machen und als erster kommen, Lustvoll spritzte ich in Lottes pulsierendes Poloch ab, und mein Sperma lief aus ihrem Hintern. Wie sie so da lag bediente sich ein anderr Nachbar an dem nassen Förzchen, der sich auch schon ausgezogen hatte. Sollten Sie doch Lotte weiterfiken dache ich, während ich mir eine Zigarette anzündete. Ich drehte mich nocheinmal um als ihr süßer Po schonwieder von einem Schwanz gedeckt wurde. Und diesesmal war das Fick-Tempo nicht ohne. Ohne Gnade wurde sie in das Netzt der Hämgematte georesst und durch das Ficken durchgeschaukelt.

Ich spazierte durch die Natur. Aus der Ferne hörte ich Lotte noch laut stöhnen, während ich es mir auf einer Gartenbank bequem machte. Was für ein idyllisches Leben hier in den Gärten.

(c) Jinjott auf xhamster 😉

Deutsche Sex Geschichten:

von milf eingeritten , sex geschichte eingerriten , erotisch stories für Senioren , junge mädchen zur hure eingeritten geschichten , ganz junge sklavinnen wurden zum wichsen eingeteilt , sexgeschichten untermiete , sex stories untermieterin , sex porno lotte , sex Geschichten untermieter , sex geschichte sklavin zuhälter , senioren porn geschichten , zuhälter eingeritten sexgeschichte , von zuhaelter eingeritten , zuhälter abrichten geschichten , xxxxx eingeritten geschichten gratis , xxx Geschichte untermiete , xxx eingeritten , xhamster hausfrauen geschichten , xhamster geschichten schrebergarten , von zuhältern zugeritten kontakt , von zuhältern eingeritten , schrebergarten 2 sklavin , milf eingeritten geschichten , eingeritten porn , eingritten sex , erotische sexgeschichten sklave im schrebergarten , fkk geschichten xxx , fkk senjoren geschichten , frau wird eingeritten sexgeschichten , free filme geschichten xxx , Geile nymphomanin Geschichten , geile sexgeschichten zum ficken eingeritten , geschichten eingeritten zur nymphomanin , geschichten milfs ausgeliefert , geschichten teenager werden eingeritten , geschichten über von milf eingeritten , geschichten xxx kostenlos , gruppenfick im schrebergarten geschichte , koatenlose erotische geschichten mit sklawinen , mädchen eingeritten geschichte , der schrebergarten storie

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *