Mein bester freund

mein bester freund daniel und ich sind bf seit er 14 und ich 15 waren.
wir mögen den gleichen frauentyp und der gedanke es mit der eigenen schwester mal zu treiben ist in unseren köpfen
er schleppt allerdings öfter frauen ab, er traut sich mehr wo ich der schüchterne bin und ich muss sagen er hat einen echt guten korperbau.
schlank aber gut durchtrainiert, hübsches gesicht. wie wir uns besser kannten wusste der andere auch wie groß der des anderen war.
wirsahen uns auch zusammen pornos an und wichsten nebeinander, hat ja niemanden gestört.
allerdings musst ich da schon oft mal zu ihm sehn.
und bald kam etwas unerwartetes.

er war 16 ich 17 wir haben abends getrunken, zockerabende gemacht oder sonst so sachen eben.
ich hab bis zu diesem tag, ich weiß noch dass es freitag war, auch oft bei ihm übernachtet. wir beide im selben bett nur in boxershorts. er manchmal auch nackt aber das war kein problem.
aber dieser freitag war anderst wie ich erfahren sollte.
wir trafen uns gegen mittag bei ihm wie sonst auch. er hatte sturmfrei und wir hatten wieder mal nen nachmittag/ abend mit zocken und bier trinken geplant.

es war alles normal. wir spielten ps, tranken unsere bierchen. doch das zocken langweilte uns dann doch einmal.
also begannen wir zu reden( über frauen, fantasien, etc) und das sehr lang und ausgiebig wie wir es öfters machen.
im gespräch wollte er wissen wie lang seiner ist also suchten wir ein maßband und wollten nachmessen.
er bat mich ob ich es ablesen kann, was für mich ok war und ich dann auch tat. allerdings war dies nur im schlaffen zustand und so legte er einen porno ein und sorgte dafür dass seiner hart wurde.
so saßen wir also nachmittags im zimmer, nur mit boxershorts an schauten porne und wichsten dazu.
als er meinte ich mag nochmal messen staunte ich gut. steif war er 19,5x 5 meiner dagegen nur 15×3,5. leider…
es war wieder der moment da in dem wir nicht wussten was wir machen sollten…
jeder nur in unterwäche und einem nicht fertig gewichsten schwanz ging das übliche gerangel los.
das zog sich in den frühen abend und iwann lag ich mit dem rücken auf dem boden. er war über mich gebeugt und drückte meine hände af den boden. ich wollte mich mit den füßen wehren doch er huschte zwischen meine beine so dass es aussah als währen wir gerade am vögeln wenn ich ne frau wär.
ich umklammerte ihn mit meinen beinen und versuchte ihn auf die seite zu bekommen was mir aber nicht gelang.
nun verharrten wir in diesen position. er über mich gebeugt nur in shorts, ich drückte ihn versehentlich mit meiner umklammerung näher an mich hin.
und dann wurde es komisch….
ich spürte wie sein schwanz auf dem meinen lag und wusste nicht was ich davon halten soll.
auf einmal merkte ich wie er anfing sein becken zu bewegen und unsere schwänze reibten aneinander.
ich lag noch immer da und wusste nicht wie ich reagieren sollte. es erregte mich irgendwie und ich musterte seinen oberkörper.
ich spürte wie ich einen steifen bekam und seiner auch immer mehr anschwoll. er lies meine hände los und stützte sich nun am boden ab während ich half sein becken an mich zu pressten. ich begann ihn über seine brust hinab zu seinem sixpack zu streicheln.
plötzlich beugte er sich zu mir hinab und küsste meinen hals. ich hatte noch nie etwas mit nem kerl und war erstaunt wie mich daniel plötzlich ganz heiss machte. das hört sich jetzt komisch an aber ich wollte von ihm wie seine mädchen erobert werden. ich streichelte weiter seinen körper, genoss seine warme haut und fragte ihn schliesslich ob wir nicht ins bett liegen könnte worauf er nur grinste und nickte. ich setzte mich zuerst auf bett. und wir nahmen die selbe stellung ein und machten weiter, doch nach langem aneinander reiben merkten wir dass es vielleicht gar nicht so richtig war und hörten auf. wir sagten uns das das keiner erfahren sollte und liesen den abend mit nem film ausklingen.
nach dem film lagen wir immernoch halbnackt in seinem bett und und mir ging das geschehene durch den kopf. da wir uns decke und kopfkissen teilten merkte ich schnell dass er mal wieder nackt war und ich dachte er schläft.
ich rutschte ein bisschen näher zu ihm und zog mich auch ganz aus. plötzlich merkte ich wie er nch meiner hand tastete. als er sie fand nahm er sich vorsichtig und leckte sie direkt vor seinen schwanz.ich war neugierig was er wollte tastete kurz und führ über teil. ich zog allerdings schüchtern wieder meine hand weg, worauf er sie aber erneut nahm und diesmal direkt auf seinen schwanz. ich überlegte kurz, fasste bisschen mut, umschloss ihn und begann zu massieren.
ich zitterte vor geilheit am ganzen körper woraufhin er seinen arm um mich legte und näher an sich herran drückte. mir gefiel es zu spüren wie sein schwanz immer größer wurde und es machte mir plötzlich auch spaß ihn zu wichsen.
ich drehte mich zu ihm um dass ich ihn besser wichsen konnte. wir zogen endlich die ddecke weg, er legte sich auf den rücken und ich verwöhnte ihn mit meiner hand. er begann mehr und mehr zu stöhnen und nach weiteren auf und ab kam es ihm und er spritze auf seine bauchmuskeln. dann wechselten wir die rollen und er wichste mich doch lang konnte ich nicht weil mich schon sein anblich ganz in extase brachte. nachdem wir uns nun gegenseitig befriedigt hatten lachten wir machten uns sauber und kuschelten wieder nackt unter die decke.
wir redeten wieder über das geschehen und ich gestand ihm dass ich es genoss seinen schwanz in der hand zu haben. ich legte meinen kopf auf seine brust und schlief ein. wir wachten beide früh auf und musste ihn küssen erst mit zunge auf den mund dann seinen hals über die brust zu seinem bauch. dort stoppte ich und sah seinem schwanz zu wie ich ihn wieder hart wichste.
in diesem moment wusste ich es. wenn er will ich werde es für ihn machen wann und wo er will. ich beugte mich wieder hoch und flüsterte ihm ins ohr dass ich in diesem spiel die rolle der frau nehmen will und machte mich mit meinem kopf auf den weg richtung schwanz.
ich hielt kurz inne offnete den mund und begann ihn zu blasen. erst nur die spitze dann immer mehr ich versuchte ihn ganz in den mund zu bekommen schaffte es aber leider nicht. ich merkte dass ich den geschmack seines schwanzes sehr mochte und immer wieder brauche. ich spürte wie er wieder anfieng zu zucken, er war kurz davor zu kommen. er sah mich an ab och weggehen würde doch ich krallte ihm nur leicht in den rücken und lutschte weiter bis er alles in meinen mund bis er voll war. ich nahm sein schwanz aus meinem spermagefüllten mund und bekam noch ein paar ins gesicht und haar. es schmeckte salzig aber ich mag den geschmack ehrlich gesagt. er fragte ob ich es ausspucken möcht noch ich verneinte und begann nach und nach alles zu schlucken.

er wollte wissen ob es mir schmeckt und ich sagte ja und dass ich mehr will. er grinste und wir verbrachten den restlichen tag weit so im bet bis ich ganz leer gesaugt hatte.

seitdem treffen wir uns immer wo wir allein und ungestört sind weil ich eine sucht nach seinem schwanz und saft entwickelt habe.

Deutsche Sex Geschichten:

pornogeschichte Mutter beobachtet

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *