Mein perverser alter Nachbar

Sonntag Nachmittag und ich lag gelangweilt auf meiner Couch, im Fernsehen lief auch nur mist und so beschloss ich mir mal wieder die Fussnägel zu lackieren. Dabei ertappte ich mich wie ich an das letzte geile Erlebniss im Wellnessbad, mit der vollgespritzten Badehose (“ Viel zu schnell gekommen „), denken musste. Als ich nun auch damit fertig war überlegte ich was ich nun sinnvolles machen könnte und da fiel mir ein, das ich ja noch die Wäsche im Keller abnehmen könnte.
Also zog ich mir meinen Jogginganzug an und schlüpfte in meine Flip Flops. Ich schnappte mir den Wäschekorb, zog die Wohnungstür zu und lief die zwei Etagen in den Keller. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus und zu meinem bedauern musste ich zum Wäsche waschen jedesmal in den Keller rennen, denn dort befand sich der Wäschekeller für das gesammte Haus.

Als ich nun im Keller ankam und nur noch wenige Schritte bis zum Wäschekeller hatte, hörte ich seltsame Schnaufgeräusche. Ich verlangsamte meinen Gang und lugte vorsichtig durch den Spalt der angelehnten Tür. Dort sah ich meinen Nachbarn Klaus. Klaus wohnte ein Stockwerk über mir und war alleinstehend. Er war ca. Mitte bis Ende Sechzig, war eher klein und untersetzt und trug einen strammen „Bierbauch“ vor sich her. Ich wollte gerade zur Tür rein, als ich inne hielt und erst jetzt begriff was Klaus dort eigentlich trieb. Er hatte seine kurze Hose etwas runter gezogen, sein T.Shirt über seine Wanne gestülpt und hatte mit seiner rechten Hand seinen Schwanz in der Hand. Mit der Linken hielt er ein Stück Stoff fest. Beim genaueren betrachten bemerkte ich das es ein weisser Slip war, es war aber nicht irgendein Slip sonder meiner. Du geiler perverser alter Wichser dachte ich, du willst doch wohl nicht allen ernstes in meine Unterhose spritzen. Und ob er das wollte und auch tat. Denn kaum waren mir diese Gedanken gekommen da veränderte sich sein Stöhnen zu einem lauten Grunzen. Immer fester bearbeitete er seinen Steifen und seine dicken Eier, seine Eichel war schon feuerrot. Er hielt meinen Slip nun direkt unter seinen Schwanz und dann spritze er ab. Naja spritzen ist jetzt etwas übertrieben. Es rann ein dicker, zähflüssiger Bach aus seiner Eichel direkt in meinen weissen Tanga. Sein Sperma war von unnatürlich, gelbliche Farbe. Ich schaute ihm gebannt weiter zu und bemerkte erst jetzt das meine Fotze klitschnass war. Ich fuhr einmal kurz mit meiner Hand durch meinen Schritt.
Nun aber wieder zu meinem lieben Nachbarn. Sein Spermaschwall versiegte langsam und er schüttelte noch ein paar Tropfen ab. Er hielt kurz inne um zu verschnaufen und schaute sich zufrieden sein Werk an. Sein Glied hing nun schlaff an seinen baumelnden Eier runter. Die lange Vorhaut bedeckte nun vollständig seine Eichel. Was er aber nun tat war total pervers, er hielt meinen Slip vor sein Gesicht, roch dran und fing an sein eigenes Sperma aus dem Schlüpfer zu lecken und zu schlürfen. Ich konnte kaum glauben was ich da sah. Als er von meinen Slip abliess, verrieb er noch den Rest, nahm eine Wäscheklammer und hing diesen wieder auf den Ständer.
Jetzt was es Zeit den Raum zu betreten, denn ich konnte ja nicht ewig vor der Tür stehen bleiben. Ich drückte die Tür auf und betrat den Kellerraum. Klaus drehte sich erschrocken um und schaffte es gerade noch so eben sein Gehänge in die Shorts zu stülpen.
Ich tat so als hätte ich von dem Ganzen, nichts mitbekommen. „Hallo Gisela“ rief er mir mit einem geqältem lächeln zu. Ich erwiderte seine Begrüssung mit “ Hallo Herr Nachbar, auch am Sonntag fleissig ?“. Er sagte „Naja, ein bisschen Wäsche machen, denn als Rentner hat man ja unter der Woche keine Zeit“ Wir lachten kurz und gingen beide an die Arbeit. Ich hing erst die grossen Teile ab und kam dann schliesslich zu meiner Unterwäsche. Jetzt wollte ich ihn atwas provozieren, denn ich nahm den besudelten Slip in die Hand und sagte „Komisch, wieso ist das Teil denn noch ganz nass“ Er drehte sich erschrocken um, zog die Schultern hoch und meinte nur kurz das manche Teile halt länger zum trocknen bräuchten.
Aha dachte ich, ne dümmere Erklärung hätte er nicht von sich geben können.

Je länger wir nun so mit dem Wäscheabgängen zu tun hatten und ich noch in Gedanken, mit dem eben gesehen beschäftigt war, wurde ich immer geiler auf seinen Schwanz. Aus meiner Möse tropfte weiter der Saft in mein Höschen. Das blöde war nur, wie sollte ich das anstellen.
Zunächstmal zog ich den Reissverschluss von meiner Joggingjacke etwas auf, so das man etwas Sicht auf meinen BH bekam und sagte “ man, da kommt man ganz schön ins Schwitzen“. Er drehte sich um und starrte direkt auf meine halb geöffnette Jacke und den BH dort drunter. Er sagte keck “ Oh das sind ja schöne grosse Aussichten die mir da entgegen springen“. Das war das Signal, jetzt ging ich aufs Ganze.
Willst du sieh mal anfassen Klaus? fragte ich ihn. Ehe ich mich versah stand er vor mir mit grossen gierigen Augen. „Oh ja die Glocken würde ich gerne mal abgreifen“.
Ich zog nun geil grinsend meine Jacke aus. Er griff direkt nach meinen Titten und fing an sie zu kneten. Ein geiles Gefühl war das. Dann sagte er “ Komm zieh den Büstenhalter aus du geile Sau“. Na na na dachte ich jetzt kommt er aber in Fahrt. Gesagt getan, ich liess nun auch diesen fallen. Meine Knopsen standen ihm steil entgegen. Er ergriff mit beiden Händen meine Brüste, knetete sie feste und lutschte dabei an den Nippeln. Ich stöhnte wohlwollend auf. Nach einer Weile liess er von meinen Titten ab und sagte zu mir das ich mich hinknieen solle.
Geil wie ich war, war ich sofort in der von ihm gewünschten Position. Er zog seine Hose aus und sein Schwanz und seine Eier baumelten direkt vor meinem Gesicht. Als erstes kam mir der Geruch von seinem Sperma in die Nase und als ich anfing seine Vorhaut zu lutschen schmeckte ich es auch. Mit den Lippen zog ich die Vorhaut über die Eichel und nahm nun seinen Schwanz gänzlich in meinem Mund auf. Bis zum Ansatz verschlang ich ihn, war aber auch noch nicht wirklich eine Herrausforderung, da sein Glied erst halbsteif war und höchste 10-12 cm lang war. Immer wieder liess ich seinen Schwanz aus meinem Mund gleiten um ihn sofort wieder zu verschlingen. Er lehnte sich dabei an eine Waschmaschine und grunzte wohlwollend.
Als ich während des Blasens so darüber nachdachte ob er überhaupt nach so kurzer Zeit, einen Steifen bekommen würde, wurde sein Grunzen heftiger. Aha dachte ich und dann spührte ich schon die warme Flüssigkeit in meinem Mund. Aber ich erschrack, denn das was ich dort in meinem Mund spührte, war weder dickflüssig noch schmeckte es nach Sperma. Ich zog den schwanz aus meinem Mund und nun sah ich die Bescherung. Aus seinem Schwanz rann weiter, goldgelber Sekt. Ich schaute ihn erbost an sagte “ hast du mir jetzt tatsächlich ohne Vorwarnung in den Mund gepinkelt du Schwein?“ Er schaute mich entschuldigend an und sagte “ tut mir leid, aber in meinem alter hat man seine Blase nicht immer so unter Kontrolle“. Ich hielt einen Moment inne und dachte mir dann, ach egal ist ja nichts schlimmes passiert.
„Ich blase aber nur weiter wenn du aufhörst zu pinkeln“ grinste ich ihn jetzt an. Er nickte erfreut und sagte “ warte noch einen Moment, dann bin ich fertig“. So liess er es weiter auf den Boden plätschern wärend ich dabei seine Eier massiert und sie leicht zwischen meinen Fingern qäuschte. Er quittierte dies jedesmal mit einem leisen Ahhhhhh und mach weiter.
So langsam hatte er nun seine Blase entleert und ich schüttelte die letzten Tropfen noch fachmännisch ab um ihn dann wieder in meinem Mund verschwinden zu lassen. Er stöhnte erneut wieder laut auf. Nach einer weile hatte ich ihn auch wieder fast steif geblasen. Wurde auch Zeit denn so langsam bekam ich schon eine Maulsperre. Ich schaute zu ihm auf und sagte “ los du geiler Bock, ich will gefickt werden“. Er grinnste mich an und wichste sich, wärend ich mich komplett auszog, seinen Schwanz. Er schaute sich meine frischrasierte Möse genüsslich an und befahl mir, mich auf die Waschmaschine zu setzen. Dies tat ich natürlich und setzte mich breitbeinig auf diese. Er sah wie mir die ganze Zeit der Fotzensaft herausgelaufen war. Jetzt kniete er sich mir hin und fing an meine überlaufende Liebesgrotte zu lecken und auszuschlürfen.
Ich verdrehte vor Geilheit meine Augen und nach kurzer Zeit hörte ich mich selber laut aufschreien. Es verkrampfte sich alles und ich bekam einen so dermassen heftigen Orgasmuss das ich ihm dabei ungewollt beim lecken ins Gesicht spritzte. Er liess es wohlwollend zu und öffnete sogar noch seinen Mund um alles aufzunehmen. Als ich wieder zu mir kam, sah ich sein pitschnasses Gesicht, er grinste mich an und sagte
„siehst du, jetzt sind wir quitt“. Auch ich lächelte.
Nun stand er auf, zog meine Beine weit auseinander und drückte seinen fast steifen Schwanz in mein offenes Fotzenloch. Er rutschte ohne Wiederstand tief rein. Als er komplett in meiner Grotte verschwunden war stöhnte ich erneut laut auf. Und dann ging die Post ab. Er rammelte mich regelrecht durch und es dauerte erneut nicht lange bis ich lautschreiend zu meinem nächstem Höhepunkt kam. Da ich selber meine Beine mit meinen Hände hochhielt, konnte er mit seinen Händen meine Titten kneten und begrabschen. Dabei schrie er regelrecht, „sind das geile Euter“
Dann liess sein enormes Tempo langsam nach und er zog seinen schwanz nun aus meiner Fotze. er schaute mich und sagt „los heb deine Kiste noch etwas an“ Ich schaute ihn fragend an aber tat dieses brav und ich konnte mir auch schon denken was er damit bezwecken würde. Ganz klar denn nun kam meine Rosette zum vorschein. Er drückte leicht mit der Eichel an Diese und schob vorsichtig cm um cm weiter in meinem Darm. Ich wurde fast verrückt, denn nun war sein Schwanz gänzlich steif. Immer tiefer drückte er ihn rein bis er nun komplett in meinem Arsch verschwunden war. Mit nun langsameren stössen fickte er mich weiter und ich spührte schon wie sich der Nächste Orgasmus anbahnte. Als es dann soweit war krächzte ich nur noch geile Laute aus mir raus. Ich hörte wie er mich anfeuerte und schrie “ ja, so brauchst du das du geile Schlampe“. Dann stoppte er plötzlich, sein Schwanz war komplett in meinem Inneren und ich merkte wie er dort kräftig zu zucken anfing. Dann grunzte und schrie er laut auf und wärend er sein Sperma in meine Arsch pumpte, verkrampften sich seine Hände um meine Brüste und drückte sie fest zu. Nach einer Weile zog er seinen Schwanz langsam wieder raus. Grinste mich zufrieden an und ging vor mir auf die Knie.
„Komm drück meinen Saft aus dir raus“ befahl er. Mit schmatzenden Geräuschen liess ich den heissen Saft in seinen Mund tropfen. Er schluckte gierig alles auf. Dann stand er wieder auf und ich sah seinen Spermaverschmierten Mund und küsste ih ohne zu zögern. Na das schmeckt doch garnicht mal schlecht dachte ich.
Nach einer kurzen verschnauf Pause zogen wir uns notdürftig wieder an. Er sagte “ meine liebe Nachbarin, ich würde sagen das wir das mal öfter machen müssten“. Ich grinste ihn frech an und sagte “ na mal schauen und stapfte mit zittrigen Beinen die Treppe hoch.

Deutsche Sex Geschichten:

mann wird von mann vergewaltigt fickgeschichten , Porno alt mit junge sexgeschichten , alte fotzen erotisch erzählung , ehevotze wird zum ficken mit jugendlichen erzogen sexgeschichten , vergewaltigung geschichte erpressung , erotische geschichte alter Mann , sexgeschichten durchgepoppt teen , ficken im alter , Nachbar fickt mich , hausfrau hat sex mit dicken nachbarn , junge frauen werden von alten Nachbarn zum ficken gezwungen geschichten , sex mit einer alten frau geschichte , sexgeschichten alter mann , erotische Geschichten erpresst , Erpresst sex story , sexgeschichten jung alt , geschichte ficken pervers , junger geiler schwanz besamt alte fotze , Nackt fotos von oma lässt sich vom nachbarn ficken , schlampe fickt alten Schwanz Geschichte , sexgeschichten paare pervers , Zum Sex erpresst , alter geiler Mann zwingt seine Frau zum Ficken , geschichten von männer die jungs ficken , junge frau fickt alten mann geschichten , kostenlose sexgeschichte ältere männer , mein nachbar und seine frau ficken , perverse sexgeschichte junge Freundin , porno ungewollt von alten mann geschwängert , sex mit altem mann , Alter Mann fickt meine frau , sexgeschichten Paare perverse , alter mann fickt teeny Geschichten , zum sex erpresst pornogeschichte , alter mann schwängert junge frau sexgeschichte , alter Nachbar die besten sexgeschichten , im keller gefickt , Junge Frau wird von Männern gefickt sexgeschichte , männer ficken männer geschichten , Nachbar fickt meine frau , dicke oma aus den nachbar dorf sex geschichten , porno mutter zum abartigen sex gezwungen , porno vom alten Mann geschwängert , dickes Mädchen von älteren mann gefickt lirotica , sexgeschichte erpressung , sexgeschichten alter mann junge frau , sexgeschichten perverser alter , ehefrau vom nachbarn und ehemann ficken lassen , von altem mann gefickt erotikgeschichten , zum sex gezwungen Sexgeschichte , erotig geschichten im keller vergewaltigt , Alt fickt jung Sexgeschichten , alt schwängert jung story , alt u pervers , alte beobachtet und gefickt geschichte , alte erotische pornos , alte frau mit schlaffen haengetitten nackt und geil im garten sexgeschichten , alte frau von geilem mann fefickt , alte männer ficken geschichte , alte Männer junge crossdresser Geschichten , Alte männer schwänze gelutscht sex geschichten , alte rentner unter sich xxx-geschichten , alte stute ficken geschichten , Alte und junge sex geschichten , alter besamt junge , alter geiler Nachbar fickt Frau sexstory , alter Herr fick Geschichte , alter mann junge teen porn geschichte , alter mann mit riesenschwanz geschichten , alter mann porn geschichten , alter mann porno , alter mann schwaengert ehefrau im kino geschichte , alter mann zwingt porno , alter nachbar fickt junge Frau sexgeschichten , alter nachbar ist alein und fickt nachbarinen deren männer auf arbeit sind stories , Alter nachbar sex erpresst , Alter nachbar spritzte in mir ab , alter nachbar will mich ficken , alter schwanz fickt meine Frau , alter schwanz fickt mich richtig durch , Alter Schwanz/Sexgeschichten , älterer herr wichst meinen schwanz , älterer mann fickt die tochter der nachbarin storrie kostenlos , älterer mann sexgeschichte , altes modell gefickt geschichten , blöde ehefotze eheschlampe sex , zum sex gezwungen teenager geschichten , ehefrau zum fick erpresst geschichten , ehefrau/perverse spielchen/nachbar , ehefrauen zum sex erpresst geschichten , ein mann fickt seine nachbarin und spritzt voll in ihr ab gratisporno , eine giele massage für meine ehefrau geschichte , erogeschichten nachbarn beobachten , erorische geschichten alt ubd jung , Erotik geschichten: zum ficken erpresst , erotikgeschichten alter sack , erotikgeschichten ältere männer , erotikgeschichten teenager lässt sich von älterem mann ficken , erotikgeschichten wie ich zur frau wurde , erotikstory gezwungen auf arbeit

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *