Meine ersten Schwulen Erfahrungen. Teil 1, wie all

Zu allererst bitte ich darum die Rechtschreibung nicht zu beurteilen da ich in der Hitze der Erinnerung schreibe (weil es wirklich so passiert ist) und mir der Inhalt wichtiger ist als die Rechtschreibung ;).

Ich war damals ca 13 Jahre alt und hatte einen schulkollegen der, wie ich von der Dusche nach dem Sport wusste, ziemlich gut bestückt war. Da wir damals freunde waren haben wir uns öfter in der Freizeit getroffen, seine Mutter war Krankenschwester und ist dadurch selten zuhause gewesen deswegen waren wir immer öfter mal bei ihm in der Wohnung. Einmal hat er mir seine versteckten Porno Hefte gezeigt, wir wurden sofort geil und haben uns beide an anderen ende seines Zimmer gesetzt und heftig gewichst, ich habe bemerkt dass er damals öfter mal zu mir rüber geblinzelt hat und ich musste auch öfter mal zu ihm schauen weil sein schwanz echt groß und geil war. Zu guter letzt habe ich eigentlich wegen der Atmosphäre und den rüber blinzeln abgespritzt und nicht so sehr wegen der Pornohefte. Das haben wir dann öfter immer gleich wiederholt… Als ich am Wochenende mal 2 nächste zu meinen Großeltern gefahren bin ist er mitgefahren und wir haben das am ersten Abend natürlich gleich wieder gemacht, mit dem Unterschied das das Zimmer sehr klein war und somit sind wir im Bett direkt nebeneinander gesessen und haben eifrig gewichst, sein Schwanz war echt riesig und ich konnte einfach nicht mehr wegschauen und habe gemerkt das es ihm gleich ging. Wir haben deswegen einfach mal zum spaß gegenseitig unsere schwänze angefasst und uns gegenseitig beim wichsen “geholfen”… Er hat mir auch angeboten mir einen zu blasen aber mit der Voraussetzung das auch ich ihm einen Blase. Da ich mich damals aber nicht getraut habe wurde dann nichts daraus und auch am nächsten Abend wurde wieder nur “mit Hilfe vom anderen” gewichst…

Ich habe es danach mehrere Wochen bereut und immer wieder an diese Situation gedacht und bereut das er mir keinen geblasen habe und ich ihm keinen geblasen hab als ich mir einen Runter holte. Leider passte es einige zeit nicht mehr das wir zu ihm gehen weil seine Mutter immer Zuhause war und das wollten wir nicht riskieren… Aber eines Freitags in der schule hat er mich und meinen besten freund angesprochen ob wir bei ihm schlafen wollten da er das ganze wochenende alleine zuhause war, wir haben beide zugesagt und es hat mich fast ein bisschen gestört das mein bester freund auch dabei war und ich deswegen dachte das nichts geht… Am Abend sind wir dann zu ihm gekommen haben einen Horror film angeschaut und danach wieder mal die berühmten Porno hefte durchgeschaut, da wir jetzt aber alle drei spitz waren und schon jeder von uns eine ziemliche errektion hatten sind wir auf den Schluss gekommen das wir erotische Wahrheit oder Pflicht spielen… Rausgekommen ist außer ein bisschen wichserei auch das mir der besagt Kollege wirklich kurz einen geblasen hat, es war aber so schnell wieder vorbei das ich gar nicht sagen kann ob es gut war oder nicht…. Nachts als wir schlafen wollten haben wir einfach zum spaß noch ein bisschen rumgekätscht und dabei haben ich dem Kollegen die Boxershorts ein bisschen auf die Seite gezogen so das sein dicker schwanz rausgeschaut hat und ich ihn fast in den Mund genommen habe aber mich im letzten Augenblick doch wider nicht getraut habe.. wir haben dann solche Abende öfter wieder holt und irgendwann dann endlich das doofe Wahrheit oder Pflicht weggelassen und uns einfach gegenseitig einen runtergeholt haben….

So, das war die Vorgeschichte mit den Anfängen, ein bisschen mehr Aktion gibts in teil 2.

Deutsche Sex Geschichten:

meinen schulkollegen einen geblasen , schwulen porno geschichten de

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *