Meine Frau Chris Teil 10 (Ibiza)

Hier findet ihr die Teile 1-9

Teil 1: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/416591.html
Teil 2: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/425267.html
Teil 3: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/425525.html
Teil 4: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/426504.html
Teil 5: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/429989.html
Teil 6: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/431192.html
Teil 7: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/485829.html
Teil 8: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/486550.html
Teil 9: http://xhamster.com/user/HexeundHexer/posts/488345.html

Während Detlef und ich zurück zum Pool gingen, unterhielten wir uns über Chris und den bevorstehenden Abend. Detlef schwärmte von Chris Geilheit und den Entwicklungen der letzten Stunden.
Ich wusste ja das es heiß werden könnte und das Chris das Potential zu einem geilen Miststück hat aber das es so schnell geht hätte ich nicht gedacht.
Ja es ist für mich auch überraschend und ich denke es liegt viel an der Atmosphäre, raus aus dem Alltag und dann Strand, Sonne und Meer.
Dann fühlt sie sich natürlich auch begehrt und die Komplimente beflügeln sie zusätzlich.

Wenn du damit einverstanden bist, würde ich dir gerne etwas anbieten.
Wir kennen uns ja bereits etwas länger und wir vertrauen einander und außerdem spüre ich das du einen guten Einfluss auf Chris hast.

Nun, rede nicht um den heißen Brei, was möchtest du mir denn anbieten?

Ich würde es Klasse finden wenn wir drei eine längerfristige Beziehung aufbauen und deshalb sollst du dich nicht als drittes Rad am Wagen fühlen.
Deshalb möchte ich dir anbieten, das du gleichberechtigt über Chris verfügen kannst. D.h. ab sofort steht dir Chris ebenfalls für deine Ideen zur Verfügung.
Ich denke das wird Chris gefallen und die Spielwiese wird dadurch noch vielfältiger.

Du weißt das ich Chris sehr mag und das Angebot kann ich gar nicht abschlagen. Ich danke dir für dein Vertrauen und ich werde euch nicht enttäuschen.

Also abgemacht, dann gehe ich jetzt mal aufs Zimmer, mich für den Abend ausruhen und später dann auf den Abend vorbereiten.

Ca. 30 Minuten später erscheint Chris dann ebenfalls auf dem Zimmer, ich werde mit einem Kuss aus dem Schlaf geholt.
Hallo mein Schatz, na wie war der Nachmittag?
Aufregend, schön.
War es denn auch geil für dich?
Ja, zuerst war mir die Situation am Pool sehr peinlich aber schon nach kurzer Zeit habe ich gedacht, pah, du wirst schon sehen was du davon hast wenn du mich mit einem Mann fortschickst.

Ich habe es genossen, ich liebe diesen Gesichtsausdruck, hin und her gerissen zwischen Geilheit und Scham. Dann leuchten deine Augen so schön Chris.

Das ist schon manchmal sehr gemein wie du das schamlos ausnutzt. Aber auch irgendwie sehr aufregend und neu.

Was war das vorhin eigentlich mit der Einladung, welche Party und wo?

Sabine organisiert mit ihrem Mann Paul Insider Partys auf der Insel und dazu sind wir ganz herzlich eingeladen. Die Party findet heute Abend statt, deshalb solltest du dich noch etwas ausruhen.

So kuschelt sich Chris an mich und schmiegt ihren Kopf an meine Brust.

Du Schatz, ich liebe dich, für deine Großzügigkeit, für dein Vertrauen, für deine Führung und für deine Liebe. Es ist schön dich an meiner Seite zu haben.

Das finde ich auch Chris, ich liebe dich auch und ich bin stolz auf dich, dass du dich ermutigen und führen lässt und dich auf meine Wünsche einlässt.
Ich bin stolz dich an meiner Seite zu haben.

So schlummern wir beide ein, bis uns irgendwann ein klopfen weckt.
Hallo ihr zwei, seid ihr schon fertig? Ich bin es Detlef.

Noch etwas verschlafen öffne ich die Tür und lasse Detlef herein.
Chris liegt halbnackt auf dem Bauch und man hat ungehinderte Sicht zwischen ihre Schenkel.
Ich geh mal kurz ins Bad duschen und frisch machen.
Als ich aus der Dusche wieder rauskomme höre ich ein stöhnen aus dem Schlafzimmer,
ja, das habe ich mir doch gedacht, das ihr beide euch wieder nicht benehmen könnt.

Jetzt ist aber Schluss, nachher ist Chris noch wund und der Abend gelaufen,
lachend schmeiß ich mein nasses Handtuch nach den beiden und geh wieder ins Badezimmer. Nach ein paar Minuten kommen die beiden und gehen duschen.

Chris weißt du eigentlich schon, das du ab heute zwei Männer hast?
Das hatte ich doch bereits seit gestern.
Nein im Ernst nicht so wie du denkst. Ich habe Detlef heute Mittag angeboten, dass er genauso über dich verfügen kann wie ich. Wir werden als gleichberechtigtes Paar auftreten, nur eben zu dritt und du bist unser kleines Miststück.

Und wann hast du gedacht, mit mir darüber zu sprechen? Ihr Schufte könnt doch nicht einfach so etwas über meinen Kopf hinweg entscheiden!
Chris nimmt sich ihr Handtuch und kommt aus der Dusche.

Doch das können wir. Chris steht direkt vor mir und Detlef, mittlerweile ebenfalls aus der Dusche hinter ihr.
Glaub mir Schatz und wie wir das können. Das Handtuch ist schnell weg gezogen und so steht Chris nackt zwischen uns beiden.
Detlef umschließt von hinten ihre Brüste und hält Chris so fest, sein mittlerweile schon wieder steifer Schwanz, drückt gegen ihren Po.
Beine spreizen sage ich im scharfen Tonfall.

Chris zögert und Detlef zwirbelt an einer Brustwarze.

Aua, das tut weh, lasst mich sofort los ihr Schufte.

Willst du das wirklich? Grinsend fahre ich mit meinem Finger an deinem Oberschenkel nach oben, bis mein Finger auf dem Kitzler ankommt. Die Muschi ist nach wie vor feucht und der Finger dringt ungehindert ein.

Dir entfährt ein leichtes Stöhnen und deine gespielte Gegenwehr schwindet bereits.

Du kannst uns nichts vormachen, deine Empörung und deine scheinheilige Gegenwehr ist doch nur gespielt.

Du willst es und genießt es genauso wie wir. Deshalb machen wir uns jetzt auch fertig und machen uns auf den Weg zur Party.

Detlef legst du bitte das Outfit für Chris aufs Bett und vergiss nicht ein paar Utensilien einzupacken. Die findest du dort im Schrank.

Och ihr seid wirklich gemein, ich dachte wir könnten gerade noch mal zu dritt….

Schsscccchhhh, jetzt ist Schluss kleines Miststück, mit einem Klaps auf dem Po, schiebe ich dich zum Schminktisch. Mach dich jetzt fertig und lass uns mal in Ruhe den Abend vorbereiten.

Thorsten was hältst du von diesem Outfit? Fragend hält Detlef ein langes schwarzes Kleid hoch.
Gewagt würde ich sagen, der Stoff ist fast durchsichtig, vorne ein tiefer Ausschnitt und hinten ebenfalls so tief, das er gerade über dem Po endet.
Dazu würde ich diese Schuhe empfehlen und so stelle ich ein paar schwarze Plateau High Heels dazu.
Wäsche? Ich würde sagen hier reicht die schwarze Büstenhebe.

Hast du auch die anderen Spielsachen eingepackt?

Ja, sicherheitshalber alles was in der Schublade war.

Ja, das ist sicher die beste Wahl, man weiß ja nie was so passieren könnte.

Also Detlef ich habe mir folgenden Ablauf überlegt, so erzähle ich grob den Ablauf den ich mir vorstellen könnte, hier und da bringt Detlef noch seine Vorstellungen ein und so steht unser Programm.

Nach einiger Zeit kommt Chris gestylt zu uns zurück.
Dein Outfit für heute Abend liegt auf dem Bett mein Schatz.
Skeptisch nimmst du das Kleid in die Hand, findet ihr das nicht etwas zu gewagt, wir wissen doch gar nicht welche Leute dort anwesend sind?
Gewagt, och nein nicht wirklich, du hast ja uns als Geleitschutz, da wird dir schon nichts passieren.
Wenn ihr meint ihr Schufte, dann will ich mich mal fügen.
So verlassender drei das Hotel, wir Männer in schwarzen Hosen und weißem Hemd und du als Blickfang in der Mitte im langen schwarzen Kleid.
Im Foyer begegnet uns Jorge und pfeift anerkennend, Madam Sie sehen göttlich aus, da würde ich ja am liebsten gleich…..
Jorge, alles zu seiner Zeit antwortest du gespielt vornehm, ist unser Wagen schon da?
Madam, wenn ich bitten darf, der Chauffeur erwartet Sie bereits, grinsend öffnet Jorge uns die Tür. Ich wünsche den Herrschaften einen gelungenen Abend.

Wir drei steigen ein, Chris in unserer Mitte und so beginnt die Fahrt.
Thorsten was hältst du davon, wenn wir Chris heute Abend als unsere Sklavin vorführen?
Das ist eine gute Idee und das würde auch super zum Motto des Abends passen, hast du zufällig die Handfesseln dabei.
Ja, zufällig habe ich die eingepackt und zufällig habe ich auch die Augenbinde dabei.
Dann gib mal her, ich denke wir sollten das Miststück bereits etwas vorbereiten.
Du schaust skeptisch drein und willst gerade etwas einwerfen.
Schcccchhhhh fällt Detlef ihr ins Wort, eine gehorsame Sklavin weiß wann sie zu reden hat. Spreiz deine Schenkel, sitz gerade und leg deine Arme auf die Oberschenkel.
So legen wir dir die Lederarmbänder an.
Detlef was ist mit dem Halsband?
Hier bitte schön, auch das habe ich eingepackt.
Du siehst mit jedem Stück verruchter und geiler Haus.
Die Ketten bitte!
Warte die lege ich selber an, grinsend greift Detlef in die Tasche und holt die passende Kette für das Halsband hervor.
Diese Mischung zwischen deinem eleganten Abendkleid und den Lederbändern und dann noch die Kette, die jetzt schwer zwischen deinen Brüsten hängt, das hat schon was.
Chris du siehst perfekt und super geil aus, wir sind sehr stolz auf dich.
Sei heute Abend unser Miststück und lass dich von uns durch den Abend führen und ich bin sicher du wirst es nicht bereuen.
Wir haben uns überlegt das dir evtl. ein Ampelcode helfen könnte, also ganz einfach grün ist ok, gelb es geht noch und rot bedeutet Stop, aufhören.
Der Wagen biegt gerade in eine große Einfahrt ein und bleibt vor einem großen Tor stehen.
Hinter dem Tor erstreckt sich ein langer mit Fackeln gesäumter Weg.
Das Tor öffnet sich langsam wie von Geisterhand und du nimmst Detlef und mich an die Hand.
Deine Hände sind leicht feucht und du zitterst etwas.
Chris, bist du bereit für ein weiteres Abenteuer und einen weiteren Schritt in deine Zukunft als Sklavin?
Du atmest tief ein und dann folgt ein leises, ja ich bin bereit, bereit für einen Abend mit euch. Ich hoffe ich werde die Erwartungen erfüllen können und Sie nicht enttäuschen meine Herren.
Der Wagen nähert sich einer großen Villa und die lange Eingangstreppe ist ebenfalls in hellem Fackellicht erleuchtet. Wow, das hat wirklich Stil und macht einen imposanten Eindruck. Der Wagen hält vor der Treppe und der Fahrer öffnet galant die Tür, das ist alles schon fast wie im Film.
So stehen wir drei vor der Treppe, du in unserer Mitte eingehackt.
Na dann auf einen gelungenen Abend und so gehen wir die Treppe hoch und stehen vor der Eingangstür, die sich sogleich öffnet.
An der Tür steht ein Butler, kräftig, muskulös gebaut in einem eleganten Outfit aus der Barockzeit und heißt uns willkommen.
Am Ende des langen Flurs ist ein großer Saal zu erkennen und ein paar Gäste in eleganter Abendkleidung.
Du zögerst und bist jetzt doch verunsichert, dieser ganze pompöse Eindruck, überwältigt dich.
Warte Schatz, ich helfe dir etwas. Detlef das Tuch bitte.
So drehe ich dich zu mir und Detlef verbindet dir mit dem Tuch deine Augen.
Denk immer daran mein Schatz, wir sind bei dir und ich liebe dich, ich nehme dich in den Arm und gebe dir einen Kuss.
Dann drehe ich dich zu Detlef und Detlef wiederholt das Ganze.
Chris, denk daran auch ich bin stolz auf dich und stolz an deiner Seite hier aufzutreten.
Auch er nimmt dich in den Arm und küsst dich.
Du fühlst dich jetzt etwas sicherer und noch einmal tief einatmen und dann hakst du dich bei uns ein und gehst los.
So betreten wir den großen Saal und die Blicke der anwesenden Gäste wenden sich nach und nach auf uns.
Sabine erblickt uns und kommt auf uns zu. Hallo ihr drei, das ist ja schön, das ihr meiner Einladung gefolgt seid und wie ich sehe habt ihr uns auch etwas sehr hübsches mitgebracht.
Kommt ich möchte euch ein paar Freunde vorstellen und so nimmt sie uns im Schlepptau und geht zur großen Bar.
Darf ich vorstellen, das ist mein Mann Paul, Paul das ist Chris, Detlef und Thorsten, das ist das Trio, was ich im Hotel kennengelernt habe.
Angenehm, er gibt Detlef und mir die Hand und dann stellt er sich ganz nah vor Chris und gibt ihr einen Kuss auf die Wangen. Sabine hat mir ja bereits ein paar Dinge von euch dreien erzählt und wie ich gehört habe, gefällt es Chris besonders gut auf der Insel.

Kommt nehmt erst einmal einen Drink und dann zeige ich euch das Haus und stelle euch den anderen Gästen vor. Sogleich ergreift er Chris Hand und zieht Sie näher zur Bar. Die an der Bar anwesenden Gäste prosten uns zu und betrachten ungeniert Chris in Ihrem heißen Outfit.

Chris nimm bitte Platz, Detlef schiebt dir einen Barhocker zu und hilft dir beim hinsetzen und wie fühlst du dich?

Es ist etwas ungewohnt, nichts zu sehen und nur mit dem Gehörsinn die Atmosphäre aufzunehmen aber auch irgendwie total spannend.

Du bleibst jetzt erst mal schön hier sitzen, und denk daran, Haltung bewahren, die anwesenden Herren schauen schon bereits sehr gierig auf deine Brüste und um ehrlich zu sein, kann man deine Muschi unter dem durchsichtigen Kleid erahnen.

Automatisch willst du deine Beine schließen. Tztztz, falsche Richtung, du kannst sie gerne etwas weiter öffnen aber schließen geht gar nicht.

Bis später, kleines Miststück, ich hauche dir einen Kuss auf den Hals und so lassen wir dich alleine.

Paul, führt uns durchs Haus und zeigt uns jeden Raum, nachdem wir die obere Etage mit einigen Schlafzimmern und Bädern gesehen haben, fragt er uns ob wir das Highlight des Hauses sehen möchten.

Klar doch, das was wir bereits gesehen haben war schon alles sehr beeindruckend und so sind wir gespannt was noch kommen mag.

Kommt wir müssen hier entlang, so führt er uns zurück in die untere Etage und bleibt vor einer dicken Holztür stehen. Seid ihr bereit?

Du spannst uns aber auf die Folter, ja klar nu mach schon.
Langsam öffnet Paul die Tür und eine Treppe die nach unten führt wird von Fackelschein erleuchtet.
Ist dort der Weinkeller Paul, fragt Detlef.

Nein viel besser, dort befindet sich …., ach kommt seht selbst. Ich denke es wird euch gefallen.

Sabine erscheint plötzlich ebenfalls an der Tür, Paul wie ich sehe, möchtest du unseren Gäste das besondere unseres Hauses zeigen. Da komm ich doch gleich mit.

So gehen wir mit den beiden langsam die Treppe herunter, Paul und Sabine voran.
Auf der untersten Stufe, nimmt Paul die Fackel aus der Halterung, wartet ich geh vor und mache etwas Licht.
So geht Paul an der Wand entlang und entzündet eine Fackel nach der anderen, nach und nach erhellt sich der Raum und es wird eine große Halle sichtbar.
Wow, beeindruckend, Fesseln, Ketten, Peitschen erscheinen an den Wänden, ein Andreaskreuz, eine Streckbank, Käfige, ein großer Tisch in der Mitte des Raumes, gleicht einem Altar.
Paul, ich muss sagen das hat Stil und es ist alles da was das Herz begehrt, nicht wahr Detlef.

Ja, allerdings, da fallen mir gleich tausend Dinge ein, die man hier machen könnte.

Was denn Detlef? Sabine steht dicht neben dir und öffnet langsam und verführerisch ihre Lippen und lässt ihre Zunge leicht darüber fahren.

Detlef, lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen, er packt Sabine und zieht Sie mit der Hand auf dem Po zu sich heran.
Mit dir könnte ich mir einiges hier vorstellen und wenn du es genau wissen möchtest, würde ich dich erst fesseln, dann würde ich dich wahnsinnig geil machen.
Wenn du mir dann geil genug wärst, würde ich dich ficken, hart und tief und wenn dir das noch nicht reicht, würde ich dich den anwesenden Herren zum Fick anbieten.

Aber alles zu seiner Zeit, meine Liebe.

Lasst uns oben einen Drink nehmen, sehen wie der Abend sich entwickelt und dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück. So küsst er Sabine, nimmt Sie an die Hand und verschwindet nach oben.

Ihr seid mir aber ein geiles Trio Thorsten, genau das richtige für unsere Partys.

Bis gestern habe ich das auch noch nicht gewusst Paul. Allerdings liegt das natürlich auch an den Gastgebern und dem Ambiente.
Wenn ich das hier so sehe, bekomme ich auch gleich Appetit und tausend Ideen.
Wie würde es dir gefallen, wenn wir mein Miststück heute Abend hier etwas vorführen?

Das würde mir sehr gefallen, denn was ich bisher gesehen habe, lässt mir bereits das Wasser im Munde zusammen laufen. Deine Süße ist wirklich zum anbeißen.

Ok Paul, dann lassen wir den Abend mal auf uns zukommen,

Gemeinsam gehen wir zurück an die Bar zu den anderen.
Hallo mein Schatz, wie ich sehe geht es dir gut und die Herren unterhalten dich bestens.

Du sitzt umrahmt von zwei Herren und siehst in deiner Position einfach umwerfend aus.
Hallo mein Name ist Marcel und mein Name ist Javier.

Hallo Marcel, hallo Javier und wie gefällt euch mein Miststück, hat Sie sich auch gut benommen?
Ja, antworten beide fast gleichzeitig, schon der geile, erotische Anblick unterhält uns sehr gut und das Gespräch war bisher auch sehr angenehm.

Wie ihr sehen könnt, ist das Miststück heute Abend dazu auserwählt worden, den Herren zur Verfügung zu stehen und alle Anwesenden mit ihrer Geilheit zu unterhalten.
Nicht war, mein kleines Miststück?

Spreiz deine Schenkel ich möchte sehen ob du bereits in Stimmung bist.

Zögerlich, folgst du meiner Anweisung.

Langsam lasse ich das Kleid nach oben wandern und Zentimeter für Zentimeter deiner Oberschenkel wird sichtbar. So ist es brav und jetzt stell dich bitte Marcel und Javier noch einmal vor.

Guten Abend die Herren mein Name ist Sklavin Chris antwortest du leise mit gesenktem Blick.

Miststück, das geht doch sicher noch besser, gleichzeitig fahre ich mit meinem Finger an deinem Schenkel nach oben zu deiner Muschi, die bereits leicht feucht zu sehen ist.
So wie ich sehe oder besser fühle, bist du ja bereits wieder feucht.

Meine Herren, bitte bedienen Sie sich und fühlen sie selbst.

Die beiden lassen sich das nicht zweimal sagen und schon wandert links und rechts eine Hand zwischen deine Beine. Jeweils einer der Herren, zieht eine Schamlippe zur Seite und ich schiebe einen Finger langsam in die leicht geöffnete Muschi, ganz langsam, ganz tief, um ihn genauso langsam wieder herauszuziehen. Feucht glänzend halte ich den Finger hoch, sehen Sie meine Herren, so feucht ist das Miststück, vor allem wenn sich dominante Herren an ihr bedienen. Das genießt Sie sehr.

Die beiden nehmen das Spiel an und bedienen sich an dir, überhäufen dich dabei mit Komplimenten über deine Vorzüge.
Thorsten, du hast vollkommen Recht, die Muschi ist nicht nur feucht, die ist bereits nass, höre ich Marcel begeistert ausrufen.
Javier prüft inzwischen deine großen Brüste, in dem er diese von hinten kräftig durchknetet und lobt die Größe und Festigkeit deiner Brüste.
Du spürst wie er sich an dich drückt und du spürst wie sein Schwanz an deinen Arsch wächst.

Ich stehe jetzt ganz nah vor dir und flüster dir „Miststück ich bin stolz auf dich“ ins Ohr, nimm jetzt die beiden Schwänze in die Hände und bedank dich bei den Herren.

So nimmt das geile Treiben seinen Lauf.
Während du die Schwänze wichst, streicheln die beiden abwechselnd deine Muschi und kneten deine Brüste.
Es ist schön zu sehen wie du es genießt im Mittelpunkt zu sein und genauso geil ist es, dich immer heißer zu sehen.

Du windest dich unter den Händen und Berührungen der beiden.

Na, mein Miststück, was glaubst du was Paul uns eben schönes gezeigt hat?

Ich habe keine Ahnung mein Herr.

Im Keller befindet sich ein wunderbarer Raum, für schöne Spiel, alles im Fackelschein erleuchtet und da kann ich mich dich gerade sehr gut vorstellen. So könnten die Beiden dich mit nach unten nehmen, dich dort festbinden, dir deinen geilen Arsch versohlen, dich benutzen und einfach mal richtig hart rannehmen.

Na was meinst du, soll ich den beiden ein Angebot machen?

Oh, nein bitte nicht, das gefällt mir gar nicht. Ich möchte nicht ohne dich sein. Du gibst mir die Sicherheit und nimmst mir die Angst.

Ok, dann mache ich dir einen anderen Vorschlag. Ich werde dich mit nach unten nehmen und ich werde mit dir ein geiles Spiel spielen. Aber nur unter einer Bedingung. Du wirst mich nicht blamieren und wirst mir bedingungslos gehorchen.

Ja, mein Herr, das gefällt mir und ich verspreche zu gehorchen.

Gut abgemacht.

Meine Damen und Herren, ich bitte um ihre Aufmerksamkeit, ich möchte etwas verkünden!

Oh Schatz, bitte nicht, ich dachte du willst mit mir alleine nach unten.

Hahaha, das soll ja wohl ein Scherz sein, du sitzt hier mit feuchter Muschi, die alle gut sehen können und spielst hier mit den Schwänzen und dann schämst du dich vor den anderen.

Das ich nicht lache, das ist dein Spiel und genau dieses Spiel wirst du jetzt spielen und kein Widerwort mehr, sonst wird es umso schlimmer für dich.

Also, meine Damen und Herren, ich möchte Sie zu einem Spiel einladen. Paul hat mir angeboten seinen wunderschönen Kellerraum, mit all seinem Equipment zu benutzen. Schon bei der Besichtigung kamen mir 1000 Ideen, was ich dort machen könnte und da mein Miststück, heute wieder besonders geil ist, würde ich sie einladen, diesem Spiel beizuwohnen.

So wie ich mein Miststück kenne, wird sie, Sie, sicher nicht enttäuschen.

Wenn Sie schon mal vorgehen möchten, wir werden in 10 Minuten bei Ihnen sein.

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *