Meine Schwester, Nachbarin und bester Kumpel

Geschichte1:

Ich bin Mike 16 Jahre (solo), ich lebe mit meiner Schwester Lisa 17 Jahre (auch solo) und meinen beiden Eltern in einem recht großen Haus mit 4 Stockwerken, Sauna und einem kleinen Schwimmbecken im Haus und einem Pool im Garten usw. Meine Schwester und ich sind im 4ten Stockwerk jeder hat ein eigenes Zimmer, zusammen haben wir ein Bad welches man aber nicht mehr abschließen kann weil meine Schwester und ich nach einem kleinen streit das Schloss herausgebrochen haben und es bisher noch keiner für nötig gefunden hat es reparieren zu lassen. Jedenfalls haben meine Schwester und ich recht viel Freiraum in unserem Stock.

Und nun zu der eigentlichen Geschichte es waren Sommerferien da meine Schwester und ich noch zur Schule ging hatten wir beide frei. Meine Eltern waren von der 2ten Woche bis zur 6ten Woche mit dem Lamborghini in Urlaub nach Monaco gefahren und wir hatten also Sturmfrei.

Am Anfang lief alles ganz normal, meine Schwester ging ab und zu mit Freunden weg, ich ebenfalls oder Sie ging raus in den garten schwamm ein paar bahnen im Pool und sonnte sich anschließend…normale dinge eben. Am dritten Tag nach dem meine Eltern gegangen waren, fragte sie mich dann nachdem sie schon einen leichten Sonnenbrand an den schultern hatte ob ich sie eincremen könne da sie dort nicht hinkommt. Ich meinte, dass ich sowieso in den Pool gehen wollte und ich in ein paar Minuten kommen würde.
Als ich dann so in meinem Zimmer stand und hinaus schaute, sah ich meine Schwester mit einem hellblauen Bikini gerade in den Garten gehen. Als ich sie dann so ansah dachte ich, dass sie ja eigentlich eine sehr schöne Frau sei, meine Schwester ist ca. 1,75 m groß, hellbraune Haare, braune Augen, perfekte Figur (trägt Größe 32), achtet sehr auf ihre Körperhygiene und ihre Brüste sind etwas größer als eine Hand voll, im gesamten sieht sie einfach Hammer aus. Ich bin übrigens auch nicht unbedingt unattraktiv, ich habe auch braune Haare, blaue Augen, bin gut durchtrainiert, und mir ist Körper und aussehen auch sehr wichtig vor allem an mir, mein Schwanz ist ca. 18,5 cm lang in steifem zustand, mein Schwanz und meine Eier sind haarlos ebenso meine Achseln und mein Gesicht und ich bin ca. 1,80 groß.
Als ich dann so meine Schwester im Garten herumlaufen sah bekam ich mit der zeit einen steifen, allerdings lies ich mich nicht weiter von ihr ablenken, ich zog mich um und ging dann herunter. Mein Schwanz hatte sich in der Zeit als ich mit dem Fahrstuhl nach unten gefahren war zum Glück abgeregt, unten angekommen kam mir schon meine Schwester entgegen und fragte nur, warum ich so lange gebraucht habe, ich sagte als ausrede, dass ich noch die Sauna eingeschaltet habe da ich heute Abend dort noch hinein gehen wollte, da wir bereits schon 19* Uhr hatten. Darauf meinte sie: „ja cool, dann mach ich mit!” Das hatte ich jedoch nicht erwartet, denn ich hatte sie ja garnicht eingeschaltet. Dann viel mir ein dass ich die Sonnencreme vergessen hatte und sagte ihr dann dass ich sie noch kurz holen gehe, und machte auch gleich die Sauna an.
Als ich dann wider kam hat sie sich gerade auf die liege gelegt, ich ging direkt zu ihr. Sie sagte: „ohh, gut dass du da bist machst du mir mal bitte die Schlaufe von meinem Bikini Oberteil auf?” Ich stand nur regungslos da und dachte was sie jetzt wohl vor hat? „hallo? Mike? Kannst du jetzt bitte…?” „achso … Ja klar” ich öffnete die Schlaufe, dann ging sie ein stück nach oben, zog ihr das Oberteil ganz aus und legte ihn neben sich auf dem rasen, zu meinem Bedauern sah ich leider nichts. Sie: „jetzt kannst du mich eincremen” Ich: „ok” ich begann sie einzucremen, Sie: „ohh du machst des super! Würdest du mich noch massieren?” Ich: „ja ok” nach etwa 1/2 Stunde war ich fertig, dann setztet sie sich aufrecht hin obwohl ich immer noch hinter ihr saß, dann stand sie auf und drehte sich herum, ich hatte jetzt einen direkten blick auf ihre Brüste. Sie gab mir einen Kuss auf die backe und meinte: „danke für’s massieren, ich geh jetzt hoch holst du mich dann wenn du in die Sauna gehst?” „klar mach ich, ich komm so in 20 min.”
Ich konnte nur noch an diese Brüste denken, so unglaublich schön bei den Gedanken an ihre brüste bekam ich eine Mords Latte. Ich schwamm noch ein paar bahnen und ging dann schon nach ca. 10 min nach oben, doch mein Schwanz war immer noch hart wie Stahl ich konnte nicht aufhören an diese sexy Brüste zu denken. Als ich bei ihrem Zimmer vorbei lief hörte ich so ein seltsames schmatzen, die Tür von Lisa’s Zimmer war ein spalt offen doch ich konnte nichts sehen. Ich schlich schnell in das Bad und holte einen kleinen Handspiegel ich hielt ihn an den spalt und schaute wo sie ist und dann sah ich sie wie sie auf dem Bett lag und ihre Finger in ihre Fotze steckte und masturbierte, meine Latte die ich sowieso schon hatte wurde noch härter und drückte brutal gegen die Hose sodass es schon weh tat, ich war so geil dass ich ihn herausholte und ihn mit wichsen begann. Ich sah die ganze zeit zu wie sie masturbierte und sich dass Stöhnen verkniff. Ich sah ihre blank rasierte Fotze und die schönen festen Brüste, dieser Anblick geilte mich immer mehr auf. Dann ist auf einmal der automatische Rollladen von ihrem Zimmer heruntergefahren und ich erschrak und kam mit meinem Arm gegen die Tür, sie zog blitzschnell ihre Hose hoch, und stand auf ich nahm den spiegel und rannte leiße in mein Zimmer. Ich lehnte die Tür von meinem Zimmer an und lauschte nach draußen ich hörte wie sie ihre Tür öffnete und im Hausflur herumlief und dann wieder in ihr Zimmer ging.
In meinem Zimmer dann holte ich mir bei dem Gedanken an meine Schwester einen runter, ich hatte das Gefühl dass ich so stark kam wie noch nie. Da es zeit war in die Sauna zu gehen, zog ich mich ganz aus und warf mir einen Bademantel über. Da mein Schwanz jetzt wieder schlaff geworden war, ging ich rüber zu meiner Schwester und klopfte an der Türe die mittlerweile zu war, „ja?” „kommst du Lisa, die Sauna wäre jetzt soweit.” „ok warte kurz” als sie dann auch mit Bademantel bekleidet aus ihrem Zimmer kam, gingen wir beide zu der Sauna. Im Vorraum der Sauna ging ich hinter die Duschwand legte mein Bademantel auf die Seite und wickelte mir ein normales Handtuch um, ebenso meine Schwester die sich im Flur bereit machte. Nach ca. 10 min bei 80c• wollten wir in den Garten gehen, um uns ab zu kühlen. Als ich dann als erster aus der Sauna gehen wollte, passierte was passieren musste, ich stand auf und mein Handtuch blieb auf der Sitzbank liegen da meine Schwester sich versehentlich auf mein Handtuch gesetzt hatte. Ich erschrak und drehte mich sofort um, da ich mein Handtuch holen wollte sie registrierte aber offenbar nicht gleich dass sie darauf sitzt, denn sie war damit beschäftigt auf mein bestes Stück zu schauen. Als wir dann so durch den Garten liefen sagte sie zu mir mit einem grinsen im Gesicht: „also du bist ja schon ganz gut bestückt!” Ich war völlig fertig als ich dass hörte. Diese aussage aus ihrem Mund machte mich sofort geil bevor sie jedoch meine Latte sehen konnte, sagte ich zu ihr das ich schon einmal hinein gehen würde, sie antwortete darauf dass sie noch draußen bleibe und später nachkomme. Ich bin sofort nach oben gegangen um mir dann im Bad einen runter zu holen, schon auf dem weg nach oben begann ich meinen Steifen zu wichsen da mich die aussage meiner Schwester so geil gemacht hatte. Im Bad angekommen schloss ich die Tür, zog meine Handtuch aus und setzte mich auf den Badewannen Rand und begann mich zu wichsen. Nach ca. 5 min war ich kurz davor zu kommen ich wusste das meine Schwester unten in der Sauna sei oder sogar noch draußen also hielt ich mich auch nicht zurück mein Stöhnen zu verkneifen. Ich schrie schon fast und dann ging auf einmal die Bad Tür auf. Meine Schwester stand plötzlich in der Tür, sie sagte: „eigentlich wollte ich mir nur ein Duschgel holen für nachher aber das was ich hier sehe ist auch nicht schlecht”. Ich konnte nicht fassen was ich da hörte. Hat meine Schwester gerade eben gesagt dass sie dass toll findet was sie hier sieht? Ich hatte noch die Hände vor meinem besten Stück als sie sagte: „los! Steh auf ich hab ihn vorhin gesehen, und dann will ich ihn jetzt auch sehen!” Als ich meine Hände nicht weg machte kam sie zu mir her, kniete sich hin und machte meine Hände weg, beinahe wäre mein Schwanz ihr direkt ins Gesicht geschnalzt. Lisa machte große Augen und sagte: „WOW in steifem zustand sieht der ja noch besser aus!” Ich bekam immer noch kein Wort heraus dann kam sie zu mir hoch und sagte: „lass uns in die Sauna gehen dann werd ich dir was zeigen!” Als ich gerade mein Handtuch nehmen wollte meinte sie ich soll es liegen lassen da wir das nicht brauchen. Während ich so neben ihr lief und meine Latte vor mir herum wippte, machte ich mir darüber Gedanken was sie jetzt wohl machen will? Ich hoffe nur dass sie nichts Mum und Dad davon erzählt. Als wir dann in der Sauna saßen sagte sie zu mir: „ich soll die Augen schließen!” Ich tat was mir befohlen wurde und wartete ab, durch das warten wurde mein Schwanz immer größer und begann schon zu zucken. Ich hörte wie sie aufstand, und plötzlich spürte ich etwas nasses an meinem Schwanz. Ich öffnete die Augen und erschrak. Sie kniete vor mir ohne Handtuch und lutschte an meinem Schwanz! Ich begann zu stöhnen, es war ein so unglaubliches Gefühl. Von meiner Position aus konnte ich sie allerdings nich ganz sehen. Ich wurde immer geiler und spürte dass ich gleich kommen würde, ich schrie:„ ich komme … Ich komme gleich” und dann kam ich auch direkt in ihren Mund die volle Ladung alles in ihren Mund. Langsam nahm sie meinen Schwanz aus dem Mund und schluckte mein ganzes Sperma runter, anschließend leckte sie meinen Schwanz mit dem restlichen Sperma ab und schluckte auch dies hinunter. Lisa meinte:„komm wir gehen in mein Zimmer…” Ich darauf noch ganz außer Atem: „a…aber Lisa wir sind doch Geschwister!? Das dürfen wir…” Sie unterbrach mich, drehte sich um und gab mir einen Kuss. „Wir dürfen machen was wir wollen” flüsterte sie mir leise ins Ohr. Sie nahm meinen immer noch steifen Schwanz in die Hand und zog leicht daran bis ich endlich aufstand und ihr hinterher ging. Wie eine Leine benutzte sie meine Latte um mich mit zu ziehen. Noch ganz verwirrt von der Situation, bemerkte ich garnicht wo ich denn jetzt eigentlich war, bis lisa mich auf ihr Bett schmiss. Langsam kam sie zu mir her mit ihren festen brüsten und ihrer blank rasierten Vagina, sie kroch auf mich und gab mir einen sehr intensiven Kuss.

Plötzlich klingelte die Haustüre.
Ich stand auf nahm mir eine Boxershorts aus meinem Zimmer und ging zu Tür. Als ich aufmachte stand dort meine Nachbarin, Sara: „Hi, wollte fragen ob wir drei vielleicht was zusammen machen könnten da eure Eltern ja nicht da sind und meine vor nächster Woche auch nicht kommen?”.
Sara war eine sehr gute Freundin von uns sie war auch schon auf vielen Urlauben mit uns und wir mit ihnen oder wir sind mal eine Woche lang nicht nachhause gekommen weil wir bei sara geblieben waren.
Ich sagte: „J…ja kein ding komm doch mal rein, wir machen gerade Sauna.” Sie kam rein und antwortete mir: „Ohh cool ich habe schon lange nicht mehr Sauna gemacht, ich mach mit! Ziehst du dich gerade um oder wieso rennst du hier mit deiner Boxershorts herum? … und wo ist eigentlich Lisa?” Ich: „Die ist oben und macht sich fertig, warte ich hole sie. Du kannst ja schonmal runter gehen.” Auf dem Weg nach oben dachte ich garnicht mehr daran das ich und Lisa gerade fast Sex hatten. Als ich dann oben war sagte ich zu ihr: „hey wir müssen unser Spielchen verschieben! Jetzt machen wir Sauna mit Sara.” Sie: „Was ist Sara da? Ohh cool!!!” sie sprang auf und wollte nach unten rennen. Ich hielt sie jedoch auf und erinnerte sie daran dass sie nichts an hat.
Als wir dann unten ankamen war sara gerade dabei in die Sauna zu steigen. Als wir drei dann so in der Sauna saßen schaute ich mir Sara genau an.
Sie hatte blaue Augen, Blonde Haare, war genau einen Monat jünger als ich, hatte gleiche Brüste wir Lisa, ebenfalls auch perfekte Figur und gepflegte Körperhygiene.

Die Zeit verging wie im Flug. Nach der Sauna ging jeder Duschen und Sara und Lisa beschlossen dass wir heute Nacht alle zusammen Schlafen.
Zuerst haben wir gegessen und dann schauten wir einen Film. Mittlerweile hatten wir fast 23* Uhr und den Mädchen wurde langweilig. Immer verrücktere Ideen wurden vorgeschlagen, bis ich dann sagte das wir doch Wii spielen könnten. Die Idee fanden die Mädchen allerdings nicht so toll, bis Sara mit einem grinsen im Gesicht zu Lisa ins Ohr flüsterte: „Wir könnten ja dabei die Regel festlegen das man bei jedem verlorenen Rennen ein Kleidungsstück ablegen muss.” Lisa fand das sofort eine gute Idee und ich hatte auch nichts dagegen einzuwenden, denn ich kannte das Spiel in und auswendig.
Nach ca. 6 Runden hatte ich die Socken aus, Sara ebenfalls sowie auch das T-Shirt und Lisa saß nur noch in BH und String da. Doch von diesem Zeitpunkt an wendete sich für mich das Blatt. Ich hatte nur noch verloren ein spiel nach dem anderen. Zuerst verlor ich mein T-Shirt und dann die Hose, ich saß nur noch in meiner Boxershorts da. Aber wenigstens musste Sara ihre Hose ausziehen da es bei einem Rennen ein Unentschieden gab und Lisa entschieden hat das wir beide etwas ausziehen mussten. So saßen wir dann da, jeder nur noch in Boxershorts, BH und Slip. Wir legten eine Neue Regel fest, ab sofort spielen alle gleichzeitig miteinander und der letzte muss sich ganz ausziehen. Das Renne begann, Sara auf dem ersten Platz, ich auf dem dritten und Lisa auf dem vierten. Kurz vor dem Ziel überholten Lisa und ich, Sara mit einem Satz. Sie war geschockt, das hatte sie nicht erwartet. Lisa und Ich drehten uns zu ihr und schauten sie an. Zuerst fiel der BH und hervor kamen die Wunderschönen Brüste welche ein kleines bisschen größer waren als die von Lisa, ich starrte richtig darauf. Ich musste mich anstrengen kein Steifen zu bekommen. Nun dass Zweite Rennen, bei dem ich eindeutig gewann. Als ich mich umdrehte um zu schauen wie meine Schwester sich auszieht, wurde ich enttäuscht, denn sie hatte sich bereits ausgezogen. Doch was ich sah war nicht schlecht, beide saßen nebeneinander auf der Couch, nackt so wir sie waren und total erregend. Jetzt konnte ich es nicht mehr aushalten, mein Schwanz wuchs zu voller Größe. Ich versuchte noch weg zu gehen, doch es war zu spät. Sara sagte: „Na da sieht uns einer aber gerne ohne Kleider!” Meine Schwester darauf: „So wie der sich dort breit macht brauch er dringet Platz…” Sara nickte und kam auf mich zu und Lisa hinterher. Ich war wie gefesselt auf meinem Stuhl. Als Sara mein Stuhl erreichte Strecke sie ihre Arme aus, griff um den Bund meiner Boxershort und zog sie hinunter. Hervor kam ein pulsierender geiler Schwanz der nur darauf wartete gewichst zu werden. Voller Lust sagte Lisa: „Los, wir nehmen ihn mit nach oben.”
Ohne Kleider und total erregt wurde ich in Lisa’s Zimmer gezogen. Sara war vor uns oben, denn als ich und Lisa oben ankamen lag Sara bereist auf den Bett und streichelte ihr Lustloch. Lisa nahm mich von Hinten und verschloss mir die Augen ich spürte wie man mich auf das Bett legte und meinen Schwanz begann zu wichsen. Als ich meine Augen Frei machte, kam Sara gerade auf mich zu und sagte zu mit: „leck mich!” und mit dem Satz setzte sie sich mit ihrer Fotze direkt auf mein Gesicht und ich tat was mir gesagt wurde. Offensichtlich tat ich es ganz gut, denn Sara stöhnte als würde sie gleich explodieren. Ich war so geil dass ich gleich kommen würde auch wenn mir keiner meinen Schwanz wichst. Doch zu allem Überfluss setzte sich meine Schwester auf meinen Schwanz und ich drang in sie ein. OHH SCHEIßE war das Gefühl Hammer. Ich stöhnte extrem Laut und hätte ich nicht sara’s Fotze im Mund dann würde ich wie am Speis schreien so Geil war ich. Es dauerte nicht lange bis Lisa schrie: „I…ich komme” und dann spürte ich ihren Saft auf meinem Schwanz. Das war zu viel für mich, ich spritzte mein ganzes Sperma in ihr Lustloch. Unser beider stöhnen war auch für Sara zu viel, ihr ganzer Saft lief über mein Gesicht.

Ich war am Ende, doch mein Schwanz anscheinend nicht. Dies blieb den Mädchen nicht unbemerkt. Sara meinte: „so so… noch nicht fertig? Na dann las mich dir Helfen.” Sie drehte sich um und begann mein Schwanz zu lutschen. Wir lagen in der 69-Stellung da. Dann meinte Lisa: „na wartet so geht das aber nicht.” Sie kam zu meinem Kopf und setze sich so auf das Bett, dass ich beide gleichzeitig lecken konnte. Sara begann zu schreien und zu stöhnen genau wie Lisa. Kurz darauf war ich total nass genau wie das Bett. Sara hörte nicht auf meinen Schwanz zu Blasen, und so schoss ich noch eine Große Ladung in ihren Mund.

Ganz außer Atem schrie ich: „i…ich bin fertig.” Mein Schwanz war flach und wir lagen alle total fertig nebeneinander. Nach einer halben Stunde Schweigen sagte Lisa: „das war Hammer!” Darauf Sara: „Heute nacht bleibe ich bei euch, denn das kann ih nicht alleine machen. …Ich liebe euch…” „Wir müssen uns noch Duschen bevor wir so schlafen gehen” sagte ich zu ihnen. Wir gingen alle gemeinsam in die Dusche und ohne irgendwelche Kleider dann auch in meinem Bett Schlafen.

Am nächsten Tag wurden wir alle von der Türklingel auf geweckt. Lisa zog sich eine meiner Boxershort und ging dann auch nur mit denen hinunter. Nachdem ich sie nicht mehr sah weckte ich Sara mit einem Innigen Kuss und sagte zu ihr komm las uns schon
Mal runter gehen und etwas frühstücken.
Als Lisa dann unten noch total verschlafen und nur mit meinen Boxershort die Haustüre öffnete, erschrak sie und sprang hinter das Sofa. „WOW das ist aber auch eine schöne art an der Türe begrüßt zu werden.” Darauf meine Schwester: „was machst du den hier? Ich hab gedacht du bist mit deiner Familie im Urlaub?” „Nein ich hatte mit Mike ausgemacht das wir heute zu dem Badesee gehen. Aber die frage ist wohl eher was du hier machst?” Ich komme gerade von der Dusche, komm rein und mach die Augen zu damit ich an dir vorbei kann.” Schnell rannte Lisa nach oben und ging zu mir. „Jan ist gerade gekommen und ich mache ihm so die Tür auf!” „ohh stimmt wir wollten heute zum Badesee gehen.” Ich gab Sara eine Boxershort und Lisa gab ihr ein Top, sie selbst zog auch eines an. Dann gingen wir hinunter. Mit den Mädchen hinter mir ging ich die Treppe runter und sagte zu Jan dass es heute nicht gehen würde und wir es auf ein andermal verschieben. Doch Jan kannte uns alle zu gut denn ich bin seit dem Kindergarten mit ihm Befreundet, und dann sagte er leise zu mir ins Ohr: „hoffentlich war es gut! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen.” Darauf ich zu ihm: „dann bleib doch hier”. Dagegen sagte er nichts, er sagte er könne auch über nacht bleiben da seine Eltern und seine Geschwister ja auch nicht da sind.
Wir Zogen uns natürlich nicht um weil Jan jetzt mit am Tisch saß, im Gegenteil Lisa meinte: „ist dir nicht Warm?” Er: „doch eigentlich schon” „und warum sitzt du dann noch mit Hose und T-shirt da?” Fragte Sara. „Stimmt uns macht das nichts wir haben ja auch alle nur das nötigste an und außerdem hast du ja nichts zu verstecken” sagte ich noch.

Das hatte er wirklich nicht er war gut durchtrainiert hatte einen leichten Sixpack und da ich ihn ja schon lange kannte wusste ich auch dass sein Schwanz rasiert ist. Allgemein ist er kein schlecht aussehender, er ist 1,80 groß ist auch 16 Jahre alt, braune kurze Haare blaue Augen, 16-17 cm Schwanzlänge, also im Großen und Ganzen sieht er schon gut aus. Ich weiß auch dass er noch Jungfrau ist also noch nie Sex hatte.

So saßen wir dann also am Tisch alle nur in Boxershorts und die Mädchen noch mit Top. Jan meinte: „da wir dann heute nicht in den Badesee gehen können wir ja wenigstens in den Pool gehen” alle stimmten zu und wir gingen in den Garten. Es gab nur ein Problem Sara hatte keine Badesachen dabei. Doch dass Problem war schnell gelöst, denn als Lisa mit meiner Short und dem Top in den Pool sprang gingen alle hinterher. Nach einer Stunde im Pool, wollten wir uns alles Sonnen. Wir holten die Liegen, und legten uns darauf. Lisa sagte: „Jungs, ihr schaut jetzt schön nach oben weil wir wollen nämlich überall braun werden” und dann zogen Sara und Lisa ihre Top’s aus und lagen sich wieder auf die Liege.
Ich Signalisierte Jan dass er leise aufstehen soll und zum Pool laufen soll, was er dann auch tat. Ich gab im einen Eimer und füllte ihn mit Wasser. Die Mädchen waren schon fast Trocken, als wir hinter ihnen standen erstarrten wir beide erst einmal bei dem Anblick der uns geboten war. Nach wenigen Minuten fassten wir uns wider und leerten die Eimer über ihnen aus. Sie erschraken beide und sprangen auf als sie uns mit den Eimern sahen rannten sie uns hinterher. Wir rannten durch das ganze haus bis sie uns im Wohnzimmer zu fall brachten. Sie saßen sich beide auf uns und hielten unsere Hände fest, doch Jan und mir war es egal was jetzt passierte denn wir starrten beide auf die Titten von Lisa und Sara. Dies bemerkten sie und daher begannen sie mit ihrem Becken auf unseren Schwänzen zu kreisen was darauf passierte war natürlich klar wir bekamen beide einen Steifen. Als Lisa bemerkte das Jan eine Latte hatte rutschte sie auf seine Schenkel und lies langsam seine Hände los. Dass gleich machte Sara bei mir, natürlich werten wir uns nicht. Lisa nahm den Bund von Jan’s Boxershort in die Hand und zog sie langsam herunter, hervor kam das beinahe gleiche wie bei mir. Ein pulsierender geiler Schwanz. Die Mädchen machten große Augen und während Sara schon dabei war meinen Schwanz zu Blasen, waren Lisa und Jan dabei sich innig zu Küssen. Jan zog Lisa langsam dann auch die Boxershort aus und begann sie zu fingern. Zwischenzeitlich befanden ich und Sara uns wieder in der 69-Stellung was uns beiden viel spaß machte. Neben dem Stöhnen von Sara und mir begann jetzt auch Lisa zu stöhnen.

Es muss geil ausgesehen haben so wie wir dort auf dem Teppich lagen und es uns gegenseitig besorgten.

Bevor Lisa kommen konnte zog Jan die Finger aus ihr heraus, daraufhin nahm Lisa seine Schwanz und drückte ihn in ihre Fotze. Er schrie vor Geilheit, und begann sofort zu Stöhnen. Der Anblick war so geil dass auch Sara und ich kamen. Anschließend ging Sara zu Jan und setzte sich so auf ihn dass er sie Lecken konnte und sie sich aber mit Lisa Küssen konnte. Allein wollte ich aber auch nicht sein also ging ich hinter meine Schwester und setzte mein Schwanz an ihrem Arschloch an und stieß zu. Sie schrie laut auf als hätte sie gerade jemand erstochen doch dann begann sie laut zu stöhnen, so geil war die ganze Situation. Nachdem Lisa dann kam, kamen Jan und ich auch und wir spritzten alles in sie hinein. Sie war total voll! Als Jan gerade durch die Schamlippen von Sara etwas sagen wollte kam auch sie und spritze alles über Jan’s Kopf.
Diese Situation war so Geil dass wir nicht aufhören konnten. Ich hatte eine gute Idee ich brachte Lisa und Sara in die 69-Stellung um dann von Jan und mir in den Arsch gefickt zu werden. Es war der HAMMER! Wir kamen fast alle gleichzeitig sodass jeder vollgespritzt wurde. Danach waren wir am Ende wir lagen nebeneinander auf dem Teppich und hatten alle nichts an. Dies war das Geilste was ich jemals erlebt hatte.

Unsere Eltern waren noch über 3 Wochen weg und Sara und Jan konnten so lange hier bleiben wie sie wollten.

Wie unser Urlaub weiter ging kann man sich ja denken.

Vielen Dank für’s Lesen

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *