Neulich im Schwimmbad

Es war seit langem mal wieder ein Wochenende ohne die Kinder, diese haben wir gekonnt bei Oma und Opa abgeliefert, und wir freuten uns auf ein gemeinsames entspanntes Wochenende.
Jedoch machte uns das wetter einen Strich durch die Rechnung, da geplant war, eine kleine Wanderung durch das Müllerthal, der kleinen luxemburger Schweiz zu starten, welche dann sozusagen ins Wasser fiel.
Wir waren am grübeln, was man sonst noch so schönes unternehmen kann, nachdem dann eins nach dem anderen von unserer Liste gestrichen wurde, bliebt das Schwimmbad zurück mit folgenden Abendessen danach, wir packten unsere Taschen und fuhren in die Stadt. Das mit dem entspannen stand auch schon wieder auf der Kippe, da in der Stadt wo sich die Badeanstalt befindet, das mit dem Parkplatz-Suchen manchmal zur Qual wird, schliesslich hat das doch noch geklappt, und wir konnten uns endlich auf Ruhe freuen. Die Badeanstalt ist da auch fast perfekt für, es sind selten Kinder anwesend und der Entspannungsbereich ist echt in Ordnung.
Wir machten uns Richtung Umkleide, zogen uns um und landeten Ruckzuck in angenehmen Nass. Es war ruhig, nur einige etwas ältere Herren und zwei Damen. Wir schwammen etwas durch die Gegend, legten uns ins Sprudelbad usw…. bis wir entschlossen in die Sauna zu gehen ( ehrlich gesagt da freute ich mich schon die ganze Zeit drauf ).
Wir gingen hoch und meine Frau zog ihren Einteiligen Schwimmanzug aus, der ihr echt gut stand, da er ihre kleinen Brüste und ihre Schamlippen schön zur Geltung brachten. Naja, seisdrum, wir betratten die Sauna, es schien grad kein Aufguss vorgesehen zu sein, den nur 2 Rentner sassen drinnen und unterhielzen sich wie üblich über Politik. Meine Frau schien dies zu langweilen, und sie wechselte die Position vom sitzen ins liegen, das war es was mich dann endgültig scharf machte. Sie lag da, die Muschi komplett, aber komplett rasiert ( meistens hat sie nen streifen ), schön sammelten sich die Schweissperlen auf ihrer kleinen straffen Brust, all dies machte mich bockig, aber wie es schien nicht nur mich, den die anderen zwei Herren wurden iergendwie ruhiger und riskierten auch mal öfters einen Blick Richtung Frau. Diese schien das zu bemerken und provozierte das ganze dann noch indem sie ab und zu mal über ihre Brüste streichte, um den Schweiss wegzuwischen, wobei dann ihre Nippel hart wurden oder sie mal die Beine anwinckelte und man einen schönen Blick auf ihre Muschi hatte, Bei einem der Lustmoche war dann auch auf einmal ein Ständer zu entnehmen, recht Ordentlich in dem alter, aber kurz drauf verliessen sie uns dann auch und wir waren alleine.
Ich rutschte eine Bank tiefer, wollte meine Frau anfangen zu streicheln, ging mit einer Hand ihre Innenbeine hoch, aber einige Zentimeter vor der Frucht, setzte sie sich hin, und meinte wir sollten noch etwas schwimmen gehen.
Ich war am Ende, das Blut begann eben sich in meinem Schwanz zu stauen, da war auch schon alles zunichte, aber irgendwie wollte meine Frau nur mit mir spielen, den schon beim abduschen seifte sie mich ein und gab mir kurz zu erkennen, dass sie Lust hatte indems sie meinen Schwanz doch schon etwas länger schrubbte.
Wir gingen wieder ins Schwimmbad, es war noch ruhiger als vor dem Saunagang. Wir legten uns nach zwei Runden ins Spruddelbad, da legte sie auf einmal ihr linkes Bein über meine, was ich dann zur Aufforderung annahm und ich glitt mit meiner Hand zwischen ihre Beine. Sie winkelte auch nun das rechte Bein an, und meine Finger glitten unter ihren Schwimmanzug und masierten ihre Lippen. Ich steckte ihr zwei Finger rein, und sie stöhnte kurz auf, dann bemerkte auch ich eine Hand die in meine Hose abtauchte und anfing, meine Eier zu kneten ( das mag Sie sehr, lutscht auch gerne dran ). Vor Geilheit fühlte es sich so an, als würde in jedem Moment meine Hose platzen, aber sie kam mir entgegen und packte meine Schwanz aus, wicste leicht an und setzte sich kurzerhand drauf. Es war geil die Fotze durch den Schwimmanzug zu fühlen, aber als ich den bei Seite schieben wollte, um ihr meinen Schwanz reinzustecken, blockte sie ab und flüsterte mir ins Ohr, dass sie lieber blasen würde, anstatt zu ficken.
Ich war am verzweifeln, wollte auch mal wieder schön ficken, aber kam enfach nicht dazu, sie zog mich an der Hand raus aus dem Becken in die Umkleidekabine, die Tür war noch nicht zu, da ging sie auch schon runter auf die Knie und liess meinenSchwanz aus der engen Hose raus. Sie schaute mich an, öfnete ihren Mund und sog ein meiner Eier rein ( wer es kennt, weis wie geil es ist ), abwechselnd lutschte und saugte sie dran und mit einer Hand wichste sie meinen Kolben. Da sie kniete, konnte ich ihr nur an die Brüste fassen, welche ich dann auch geil kentete, aber ich wollte ficken, hart zustossen, aber ich bekam sie nicht hoch, so kümmerte sie sich weiter mit ihrem feuchten nassen heissen Mund um meinen Schwanz, bis dieser anfing zu zucken. Sie lehnte sich zurück, und ich konnte ihr alles ins Gesicht spritzen. Die Last war raus, aber der Frust, sie nicht gefickt zu haben sass noch in mir drin, was ich ihr auch leicht zu erkennen gab. Sie ging aber nicht drauf ein und verschwand noch kurzem ablecken einiger Tropfen auf ihren Lippen in der Dusche.
Das Erlebniss Schwimmbad war dann zu ende, und wir entschlossen unser Lieblingsrestaurant zu Besuchen, welches auch in der Stadt lag, so mussten wir nur einige Minutten zu Fuss zurücklegen. Unterwegs schauten wir uns dann noch die Schaufenster an, und beim Triumpf-Shop erschrag sie, schaute mich an und sagte mir ohne mit der Wimper zu zucken, dass Sie doch tatsächlich vergessen hatte, Unterwäsche anzuziehen und liess mich dies mit einem Blick in ihre Bluse überprüfen.
Da spielte sie schon wieder mit mir, und meine Geilheit machte sich wieder bemerkbar……

Fortsetzung folgt

Deutsche Sex Geschichten:

Es war nur eine Umkleidekabine erotische Geschichten , neulich im schwimmbad fick porn , schwimmbadfick geschichten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *