Paul und ich

Hallo, habe diese kleine Geschichte gefunden und möchte euch diese nicht vorenthalten.

So saß er im Wohnzimmer ohne Hose auf der Couch und begann seinen großen, geilen Pimmel zu reiben. Ungefähr zum zehnten Male, wenn auch etwas abgewandelt, erzählte ich ihm aus meiner Teenyzeit. Schon als kleines Mädchen habe ich meinen Kitzler entdeckt, der mich beim Reiben mit süßen Gefühlen belohnte. Neugierig schloss ich mich im Klo ein und untersuchte mit dem Rasierspiegel meines Daddys diesen kleinen Lustzapfen. Gleichzeitig kontrollierte ich meinen Haarwuchs zwischen den Schenkeln und begrüßte jedes einzelne neue Härchen, das mein Fötzchen umzingelte. Mit 13 wähnte ich meine Pussy fast erwachsen, nachdem ich mich selbst entjungfert und mit verschiedenen Gegenständen gefickt hatte. Im Suppengrün, das meine Mom für ein Mittagessen benötigte, fand ich eine Mohrrübe, welche etwa die Schwanzgröße meines Bruders(15) hatte. Ohne Mühe passte das Gemüse in mein Muschiloch. Da Paul ein Vielwichser war, ich ihn ungewollt und nicht selten bei seiner Lieblingsbeschäftigung überraschte, kannte ich sein Kaliber. Es war ihm garnicht peinlich und wenn ich geil schaute meinte er nur, ich solle die Tür von draußen schließen. Wichtig als Symbol der Weiblichkeit waren mir natürlich auch der Wuchs meiner niedlichen Titten und der geile Arsch. Mein schönes Gesicht und die langen dunklen Haare dazu machten mich begehrenswert, nicht nur bei den jungen Kerlen.Wie in vielen Familien, so war auch bei uns die sexuelle Offenheit normal. Jeder konnte sich in der Wohnung präsentieren wie er wollte, im Badezimmer ohnehin. Da ich Paul und Daddy etwas anmachen wollte, kleidete ich mich auch zu Hause sexy. Ja ich provozierte und rasierte mir die Muschi, wie meine Mom, weil man im Bad alles zeigen konnte. Als ich 15 war merkte ich, dass die Schwanzträger in der Familie und sogar meine Mom sich meiner erotischen Ausstrahlung nicht entziehen konnten. Eines abends trafen sich Mom und ich zufällig im Bad. Sie wusch sich, nur mit einem Slip bekleidet, am Waschbecken, während ich mein Höschen auszog um in die Badewanne zu steigen. Ich hatte ihr den Rücken zugewandt, als sie mich von hinten umklammerte und an sich drückte. Ihre Hände streichelten meine Titten und mit den Fingern zwirbelte Mom meine Brustwarzen, die sofort steif wurden. Du siehst total süß aus Linn, lobte mich Mom. Dann drehte sie mich zu sich, wir umarmten und küssten uns, pressten die Titten aneinander. Sogar deinen Daddy hast du geil gemacht, flüsterte sie mir ins Ohr. Bevor wir ficken, muss ich ihm immer geile Geschichten von dir erzählen und seinen Pimmel wichsen, verrät Mom. Die Geschichten müssen davon handeln, dass ich dich beim Onanieren oder Ficken mit Paul beobachtet habe. Dann wird Daddy sehr geil und spritzt. Und unsere Ficks sind nach der Geschichte viel schöner.Moms Hand stahl sich zwischen meine Beine und massierte die Spalte. Ihr Bericht hatte mich sehr erregt und meine Pussy total feucht gemacht. Das hatte Mom sofort bemerkt, sie bat mich das Bad zu verschieben und in meinem Zimmer auf sie zu warten. Bald kam sie mit einer Tüte und packte drei Dildos verschiedener Größe und Farben aus. Mom zog den Slip von ihrem schönen Arsch und mich an sich. Nun wollte sie mich gefügig kitzeln, ich sollte ihr alle süßen Sauereien beichten. Das Paul und ich nicht fickten wollte Mom nicht glauben. Sie weiß, dass ihr Sohn sehr geil ist und hatte Paul einige Male beim Reiben seines Pimmels vor dem Computer erwischt. So ein herrlicher Schwanz, schwärmte Mom, zum Wichsen zu schade. Nun küsste und leckte sie mich geil. Vor kurzem hatte ich bei einer Freundin übernachtet und wir hatten uns sehr stürmisch gegenseitig befriedigt. Mom aber war ein Orkan, ihr Küssen, Lecken, Fingern meiner Titten und Pussy ließen meinen Körper orgastisch erbeben und fickbereit werden. Sie hatte meine Feige so nass bekommen, dass sie sich für den dicksten Dildo entschied. Dieses schöne, pinkfarbene Teil war für meine Juckmöse die bisher größte Herausforderung. Mom fickte mich so zärtlich, dass die Lust wellenartig, von meiner Muschi ausgehend, meinen ganzen Körper durchlief. Der Dildo hat ungefähr die Größe von Daddys Schwanz, klärte sie mich auf. Danach war ich an der Reihe, in der gleichen Weise meine Mom zu befriedigen, was mir ihren Reaktionen nach ganz ordentlich gelang.
Ein paar Tage später erzählte mir Paul eine ungewöhnliche Begebenheit. Daddy kam zu Paul ins Zimmer, mit einer Flasche seines Lieblingslikörs und zwei Gläsern. Er sagte, er müsse mit Paul von Mann zu Mann reden. Nach Fragen die Schule betreffend und einigen Gläsern Likör wechselte Daddy zum Thema Sex. Er meinte, Mom hätte Paul schon öfter beim Wichsen erwischt und mache sich Sorgen. Ja sie meine sogar, er habe einen geilen Schwengel, der in Mädchen- und Frauenfotzen gehört. Und wenn Paul sich nicht traue seine Schwester anzubaggern, könne er auch Mom fragen. Daddy würde das jedenfalls unterstützen. Da ich mich indirekt angesprochen fühlte, riet ich Paul, er solle Mom bevorzugen, die sei sehr geil und habe viel Erfahrung. Auf jeden Fall darf er das Angebot nicht ablehnen. Paul hatte die Hilfe unserer Eltern angenommen und verbrachte manche Stunde am Abend im Ehebett zwischen ihnen. Er berichtete mir von einer nie erlebten Geilheit. Nicht nur, dass er Mom vögeln dürfe, nein Daddy selbst schob einige Male Pauls Schwanz in das Frauenfickloch. Er hätte nie gedacht, so Paul, dass eine Möse den Pimmel so süß kitzeln würde. Und dann durfte er noch beim Bumsen der Eltern zuschauen. Ehrlich gesagt, ich war sehr neidisch und manchmal lauschte ich wichsend an der Schlafzimmertür. Plötzlich war Paul tagelang nicht mehr im Schlafzimmer erwünscht, mit der Ausrede Mom hätte Migräne. In Wirklichkeit sollte Paul ausgehungert werden und seine angestaute Geilheit sich auf meine Fickritze konzentrieren, was auch bald erfolgreich war. Mom hatte ihr Ziel mit Paul erreicht. WAHRE GESCHICHT! 4REAL

Deutsche Sex Geschichten:

Ich sollte ihr den Rücken waschen erotische Geschichten , kitzel geschichten , Dady geil gemacht sex geschichte , muschi kitzeln geschichte , muschifingern geschichten , selbst entjungfern Geschichte , selbst entjungfern geschichten , sexgeschichten kitzeln , sexgeschichten mom , sie muss immer fickbereit sein storie , moms pussy geschichten , mom and i geschichten , meine erotische mom , kitzeln muschi geschichten , kitzelfolter story , in der öffentlichkeit muschi fingern und kitzeln geschichten , fick story lesbe entjungfert mit gegenständen , erotische muschi kitzel geschichten , erotische kitzegeschichten , vielwichser geschichten

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *