Pornokino 1

Als ich endlich 18 wurde war mir klar das ich unbedingt auch mal in ein Pornokino gehen musste. Was ich auch recht bald machte. Ein bekannter gab mir einen Tipp und ich fuhr nach Düsseldorf in die Nähe des Bahnhofes. Dort waren unzählige Kinos, mit und ohne Videokabinen. Ich ging ins eins das zwar etwas schnuckelig aussah aber mit der Anzahl an verschiedenen Kinos lockte.hetero bis gay. Ich ging zuerst in ein bi Kino. Setze mich ganz hinten auf den ersten Sitz und schaute genannt auf die Leinwand und fing langsam an an mir zu spielen. Ich bemerke das zwar etwas 10 Kerle da waren, jeder saß aber für sich allein. Ich zog meine Hose ganz runter und zog mein tshort aus. Ich zwirbelte meine nippel und rieb mir den schwanz. So bemerkte ich gar nicht das plötzlich jemand neben mir stand und mich beobachtete. Da ich etwas nach vorne gerutscht bin und mein Kopf so in den sitzt drückte war ich recht weit unten. Er griff mir einfach an die titen und drückte sie ganz fest. Er muss so um die 40 gewesen sein. Er packte einfach meinen Kopf und drückte mich an sich. Er öffnete seine Hose und es kam ein recht stattlicher schwanz zum vorschein. Er fing an seinen schwanz in meinem gesicht zu reiben. Er drückte gegen den Mund bis ich ihn öffnete und er seinen Prügel direkt rein schieben konnte. Er presste ihn sofort ganz in mein Maul. Drei vier mal fickte er bis in den rachen. Und plötzlich zog er ihn raus und ging weg Richtung gay Kino. Ich musste mich erst mal etwas sammeln bevor ich mich anzog um ihn zu folgen. Ich wollte diesen schwanz. Im gay Kino waren etwa 10 Typen. Aber er war nicht da. Ich schaute mich um und lass ein Sc***d, Toilette. Ich ging hin musste eh pinkeln. Als ich eintrat sah ich dort vier Männer. Einer ließ sich grade mit NS abfüllen, was ich noch nie gesehen hatte. Neugierig schaute ich mit das an.und plötzlich stand der Typ den ich suchte hinter mir und griff mit beiden Händen auf die Schulter. Auch mal sagte er und zeigte nach unten. Ich dachte ich soll den Typ anwinkeln. Und nickte. Er drückte mich runter auf die Knie. Bevor ich mich versah standen 2 Männer neben mir und zielten direkt auf mein gesicht. Sekunden später spritzen mir eine gewaltige Ladung Urin mitten ins Gesicht. Er hielt den Strahl so das er mir in die Haare das gesicht und den Bauch strahlte. Ich War total voll. Der Typ sah mich an und packte seinen schwanz aus und sagte, Maul auf. Er schob mir den schwanz in den Mund und hielt ihn einfach rein. Bis ich spürte wie sich mein Mund mit seinem Sekt füllte. Ich fing an alles zu schlucken so gut es ging. Es mag bestimmt ein halber Liter gewesen sein der mir Schluck für Schluck warmsalzig die Kehle herunter lief. Als ich Aufstand musste ich feststellen das ich klatsch nass war. Ich schlich mich zu meinem Auto und konnte so unbemerkt nach hause fahren.
Zu Hause angekommen ging ich erst mal in die Wanne um mich zu reinigen. Angeheizt von dem grade erlebten fing ich an zu pinkeln und hielt den Strahl direkt in mein gesicht und öffnete den Mund. Zwei mal gelang es mir diesen richtig zu füllen bevor ich es herunter Schluckte.
völlig erledigt aber sau Glücklich begab ich mich ins Bett und schlief so gut wie lange nicht mehr.

Deutsche Sex Geschichten:

porno Geschichte kino kollege , Vater fickt tochter pics , erotische geschichten kino , kino erotisch sex , Lesbischer fick im Kino geschichten , Porno deuch grades hund fiekt Frau , pornokino geschichten lesen , Sexgeschichte meine perverse oma , Www frau fickt mit hunde fickstorie de

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *