Rothaariges, hübsches, schlankes teeny

ich war am freitag in saarbrücken weihnachtsgeschenke shoppen.
danach mit dem auto durch malstatt gefahren und noch kurz an der hauptstrasse bei nem türkischen gemüsemann angehalten.
dort stand ich dann an der kasse und wartete, hinter mir eine junge süsse rotharige, mit verweinten augen.
da habe ich sie gefragt, wieso sie so traurig sei, worauf sie „das geht dich doch nix an“
dann vor der tür habe ich noch kurz gewartet, sie kam raus, schaute mich an, ich lächelte, sie lächelte zurück.
dann sagte ich zu ihr „entschuldigung, ich wollte eben nicht aufdringlich sein, usw“
darauf hat sie sich entschuldigt, dass sie so zickig war.
dann habe ich sie auf nen tee um die ecke eingeladen.
wir habe dann ganze 3 tee getrunken und 1 stunde nett geplauscht.
sie hat im moment, familiere probleme und wohnt seit 3 monaten in ner minniwohnung um die ecke. zoff mit den eltern , bruder auch weggezogen, mit dem freund vor 2 monaten schluss gemacht freunde sind über weihnachten fast alle heim, usw. um es auf den punkt zu bringen, sie ist an weihnachten alleine.
dann wollte ich sie trösten, worauf sie auch sofort angesprungen ist.
sind dann 3 minuten zu ihrer wohnung. sehr süss, aber echt sehr klein, aber egal.
dann auf die coutch, nen saft angeboten und dann musik an (sie mag es punkig und rockig) noch kurz geredet und dann auch gleich auf der coutch geküsst, schön romantisch.
lange zärtliche zungenküsse, bestimmt 20 minuten lang.
sie hat ein bildhübsches gesicht, lange naturrote haare und wunderschöne braune augen.
dann bin ich ihr mit der hand unter ihren pulli.
wow, knackige minibrüste, ganz ohne bh, spitze nippel (mit 20 jahren perfekt).
hab sie zart gestreichelt, was sie genauso erwiedert hat.
sie zog mein t-shirt aus, dann ihren pulli.
wow sie war sehr schlank, eher dünn, einen sexy bauch, perfekt kleine brüstchen welche ich auch sofort anfing zu lutschen als sie sich dann auf meinen schoß sezte.
und schwupp hatte ich sofort eine latte, was sie auch spührte.
ich streichelte mit der anderen hand ihren po.
sie öfnete meine hose und schob sie runter und ich war auch schon komplett erregt.
sie zog ihre jeans aus, setzte sich neben mich spreizte ihre beine, und machte es mir mit der hand. ich fingerte sie dabei zuerst durchs höschen, dann schob ich es auf seite.
sie war nicht sehr feucht, hatte kleine süsse schamlippen und nen kleinen kitzler.
sie war sehr sexy teilrasiert, und ich genoss ihre roten haare anzuschauen.
ich fand es super geil, wenn sie vom fingern immer leicht gestöhnt hat wärend wir uns zärtlich geküsst hatten. dann steckte sie sich einen finger in ihre muschi während ich weiter ihren kitzler rieb. zwischendurch leckte ich menen finger immer wieder ab weil ihr muschisaft so lecker roch und schmeckte. mit ihrer anderen hand wixte sie mir meinen schwanz, langsam aber mit genau dem richtigen druck.
dann konnte ich es nicht mehr halten und spritzte ihr alles über den arm und hand und mir auf den bauch. kurzdrauf ist sie auch ganz sanft gekommen.
danach leckte sie ganz vorsichtig mit der zunge an ihrer hand, weil sie mein sperma auch mal probieren wollte. Sie fand es lecker, wollte aber nicht mehr.
ich hätte sie sehr gerne in der 69 vernascht, dann hätte ich sie 1. ganz schmecken können, 2. ihren geilen po direkt vor mir und 3. wenn sie so bläst wie sie küsst und wixt dann „halleluja“.
aber sie wollte es nicht, fingern und handjob war ihr spontan ok, aber mehr auch nicht.

dann haben wir nummern getauscht, weil wir uns beide vorstellen könnten uns öfter zu treffen, obwohl ich fast dopelt so alt bin wie sie. am dienstag und mittwoch hat sie wahrscheinlich zeit, und dann fahre ich sofort wieder zu ihr.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *