Spontaner Gang Bang auf dem Autobahnrastplatz

Es ist noch gar nicht so lange her da war ich an einem lauen Sommerabend auf der Autobahn unterwegs. Schon seit einigen Kilometern musste ich mal ganz dringend auf die Toilette, ihr kennt das sicherlich wenn ihr mal einen Rastplatz braucht kommt über 20 bis 30 Kilometer kein einziger. Mir ging das da nicht anders ich fürchtete schon das ich ins Auto machen muss aber da kam endlich eine Sc***d mit der Ankündigung das der nächste Rastplatz noch 2 Kilometer entfernt wäre. Ich gab noch mal gas denn jetzt hatte ich es sehr eilig. Auf dem Rastplatz angekommen sprang ich aus dem Auto ging um den Wagen herum, dabei öffnet ich schon meine Hotpants und zog sie schon etwas herunter. Ich hatte einen solchen Druck auf der Blase das es mir völlig egal war ob das jetzt jemand sieht. Als ich neben meinem Autostand ging ich in die Hocke und Ahhhhhhhhhh, so ein herrliches Gefühl. Die letzten Tropfen fielen Gerade zu Boden und ich genoss noch die Erleichterung die mir gerade wiederfuhr da hörte ich plötzlich eine Stimme zu mir sagen, wenn du dann fertig bis kannst du mir mal Erleichterung verschaffen du geile Schlampe. Ich schaute auf und erblickte einen Mann so Mitte Zwanzig würde ich sagen. Er stand direkt neben mir hatte seine Jeans schon offen und präsentierte mir seinen halb steifen Schwanz. Ich war natürlich völlig überrascht aber was ich da sah gefiel mir schon schön dick und nicht zu kurz soweit ich das in diesem Zustand beurteilen konnte. Auch sonst machte der Herr einen gepflegten und durchaus sportlichen Eindruck auf mich. Nur Geduld hatte er keine denn mein Zögern verärgerte ihn, er packte meinen Kopf und presste seinen Schwanz gegen meinen Mund.
Los mach dein Maul auf die Schlampe, brüllte er mich an. Ich öffnete meinem Mund und schon hatte ich seinen Schwanz so tief es geht im Mund. Das geile Teil wurde sofort größer und härter. Aber nicht nur ihm für die Geilheit langsam zwischen die Beine, auch ich wurde langsam aber sicher richtig geil. Es machte mich so an von einem absolut Fremden so benutz und gedemütigt zu werden. Ich nahm mir vor es ihm so zu besorgen das er das nie vergessen würde und begann jetzt kräftig zu saugen und seine Eier zu kneten. Ihm gefiel meine Behandlung denn er stöhnte laut auf und lobte mich. Ja du geile Hure das machst du soooo gut. Ich war gerade so mit meiner neuen Bekanntschaft beschäftigt das ich nicht merkte das noch mehr Herren zu uns dazu kamen. Plötzlich hörte ich wie jemand fragte ob er noch mit machen könne, meine neue Bekanntschaft sagte nur, klar ihr könnt alle mitmachen. Ich stutzte, alle? Ich schaute mich um und stellte fest das mittlerweile sechs Männer um mich standen und sich die Schwänze wichsten. Ich war begeistert, doch kümmerte ich mich nun wieder um den Schwanz in meinem Mund. Die anderen Männer folgten der Einladung meiner neuen Bekanntschaft und traten langsam näher ich spürte plötzlich Hände an meinen Titten und an meinem immer noch nackten Arsch, denn ich hatte ja immer noch die Hotpants zwischen meinen Knien. Die Männer wurden immer gieriger und so kam es das mir die Kleider förmlich vom Laib gerissen wurden. Einer zerriss mein Top ein andere öffnete meinen BH und meinte das es den behalten werde. Das führte zu großem Jubel unter den Herren. Meine neue Bekanntschaft führte bei dem sich nun ergebenden Gang Bang das Kommando. Er meinte ich will die alte Sau jetzt ficken, los Jungs hebt die Schlampe mal da auf den Tisch. Eins zwei drei hoben mich die Herren hoch und legten mich auf einen der Tische auf dem Rastplatz. Wie ich so da lag klaute auch noch einer meine Hotpants. Meine neue Bekanntschaft stellte sich nun zwischen meine weit gespreizten Beine, welche jeweils von einem weiteren Herren gehalten wurden und drückte mir seinen harten Schwanz ohne große Mühe und viel Getue in einem Ruck in meine Fotze. Ich stöhnte laut auf als er das tat und just in diesem Moment hatte ich auch schon den nächsten Schwanz im Mund. Sieben völlig unbekannten Männern total ausgeliefert zu sein und die geilen Böcke fickten mich in aller Öffentlichkeit. Einfach nur geil. Die Herren gingen auch sonst nicht zimperlich mit mir um, meine neue Bekanntschaft stieß hart und mit aller Kraft in mich hinein. Da mein Kopf überstreckt von der Tischplatte hing hatte der Herr der das Vergnügen hatte gerade von mir oral verwöhnt zu werden keine Mühe mir seinen Schwanz tief in den Rachen zu jagen, gelegentlich musste ich würgen aber das war ihm egal. Die Kerle die um uns herum standen griffen mich am ganze Körper ab, sie drehten zu d zogen an meinen Nippeln bis diese steinhart und feuer Rot waren. Der einer oder andere hat mir auch in die Titten gebissen. Nach einer Weile, ich habe wirklich keine Ahnung wie lange es dauerte, begann meine neue Bekanntschaft zu stöhnen und seine Stöße wurden unkontrollierter und da spritzte er auch schon eine große ladung in meine Fotze. Als er fertig war und von mir abließ wechselte der Schwanz aus meinem Mund in meine Fotze und der nächste kam in meinen Mund. So ging das reih um bis alle sieben in meine Fotze gespritzt haben. Gerade als ich dachte das dieses geile Erlebnis seinem Ende entgegen ging meinte meine neue Bekanntschaft. So du geile Sau und jetzt ist dein Arsch drann. Dreht die Nutte um Jungs befahl er, und schon lag ich nun mit dem Bauch auf dem Tisch und er nahm hinter mir die Position ein. Diesmal hatte er etwas Mühe in mich zu kommen aber als er mal in meinem Arsch war fickte er mich sehr gekonnte. Und wieder bekam ich natürlich einen Schwanz in den Mund. Auch dieses mal wurde ich der Reihe nach von jedem der Herren gefickt. Als alle ein zweites mal in meinen Arsch abgespritzt hatten legten sie mich wieder mit dem Rücken auf die Tischplatte. Die Herren stellten sich auf die Bänke neben dem Tisch und begannen ihre Schwänze zu wichsen. Ich schaute völlig verblüfft nach oben und meinte nur. Oh ihr geilen Böcke schafft ihr das wirklich alle nochmal? Bei so ner geilen Wichsvorlage bestimmt, meinte einer und tatsächlich nach und nach spritzten mir diese geilen Böcke nochmal auf die Titten und ins Gesicht. Ich war nun auch absolut am Ende, ich hatte keine Ahnung wie oft ich während dieser Behandlung gekommen bin ich lag da auf einem Tisch an einem Autobahnrastplatz und sieben unbekannte haben mich gerade total mit Sperma zu gesaut. Der geile Saft lief aus meiner Fotze aus meinem Arsch ich hatte es auf den Titten und im Gesicht. Mein Arsch brannte meine Fotze glühte und denn noch wenn jetzt noch jemand gekommen wäre und mich hätte ficken wollen, er hätte es gedurft. Nach und nach verabschiedeten sich die Herren mit meiner neuen Bekanntschaft tauschte ich noch die Nummern aus und dann bin ich auch mal in Richtung Heimat gefahren. Auf der Autobahn hatte ich noch viel Spaß denn ich hatte ja nur noch meine Schuhe an. Und zuhause erst, mein Mann war natürlich neugierig aber der dufte nur noch die Letzten tropfen Sperma aus meiner Fotze und meinem Arsch lecken und sonst hab ich ihm nix erzählt. Sonst kommt er noch auf Ideen das er mich auch mal so benutzen könnte der dumme kleine Cockold.

So ich hoffe es hat euch gefallen bis dann eure Claudia

Deutsche Sex Geschichten:

Zwangsfeminisierung z nutte geschi

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *