Treffen mit meiner Kurbekanntschaft

Es war so vor einem Jahr als ich für mehrerer Wochen in Kur war. Dort lernte ich Lizzy kennen und wir verstanden uns ganz gut. Ich bin verheiratet und sie lebte in Scheidung.
Wärend der Kur ist bei uns gar nix gelaufen, obwohl ich sie sehr interessant und attraktiv fand.

Nachdem unsere Kuren beendet waren blieben wir sporadisch in Kontakt. So ergab es sich, das wir mal wieder chatteten und wir uns auf nen Kaffee im Nachbarort verabredeten. Der lag auf halben Weg zwischen meiner und ihrer Stadt. Dort angekommen am Treffpunkt sah ich sie in ihrem Wagen sitzen. Sie winkte mir zu und weil es regnete setzte sie sich erst noch zu mir ins Auto. Dort redeten wir ne zeitlang und stiegen dann als es trocken wurde aus um ein wenig zu laufen.
Das Gelände hatte eine Toilette, weil es ein Ausgangsplatz für Wanderer war. Sie sagte kurz, das sie mal müsste und ich ging mit ihr hin und wartete draussen. Als sie rauskam hatte ich plötzlich Druck und ging auch mal rein. Wieder draussn sagte sie zu mir, das sie mich sehr sympathisch findet und die GEspräche wurden immer intimer. So meinet ich aus Spass, wir können ja in Klo gehen ud uns vergnügen, was sie mit einem Blitzen in den Augen beantwortete: “Au ja, lass uns doch dort solange unterstellen”.

Im WC angekommen, schloss ich die Tür und wir fielen übereinander her wie zwei etrinkende. Unsere Küsse waren heftig und sie fummelte sofort an meiner Hose rum wärend ich ihre üppigen Titten knetete.
Sie warf ihre Jacke in die Ecke, kniete sich vor mich hin und befreite meinen harten Schwanz aus der Hose. Bevor ich überhaupt noch was sagen konnte blies sie mir nach allen Regeln der Kunst meine harte Gurke und ich fickte sie bis in den Hals.
Doch auch ich wollte etwas für sie tun und sagte ihr sie solle sich umdrehen und auf dem WC-Sitz abstützen, zog ihren Rock runter, ihren Slip und sprezte ihre Beine. Erst rieb ich mit meiner angefeuchteten Hand ihre Clit und merkte schon wie sie feucht um nicht zu sagen nass wurde. Dann nahm ich meinen Schwanz und bohrte ihn ohne Vorwarnung tief in ihre nasse Grotte und fickte sie wie ein wilder Hengst. Sie stöhnte auf und massierte wärend ich sie fickte ihre Clit weiter und streigte ab und zu meinen Hoden.

Wir waren so geil, dass sie mir zuhauchte, dass sei gleich kommen würde. Da ich auch fast soweit war, sagte ich ihr ich will ihr ins GEsicht spritzen.

Sie hockte sich also vor mich hin, massierte mit einer HAnd ihre Möse und nahm mit der anderen meinen Schwanz und blies wieder. Es war so geil das ich nicht llange warten musste. Ich spritzte ihr meinen Saft ins Gesicht und über die Lippen und sie leckte sich genüsslich diese.

Auch sie zuckte plötzlich unkontolliert und kam recht heftig. Danach küssten wir uns noch innig, zogen uns an und gingen aus dem WC zum Auto. Ich fand als erstes Worte und sagte ihr, das ich noch öfters mit ihr Kaffeetinken gehen möchte, was sie mit einem Daumen hoch erwiederte.

Seitdem treffen wir uns unregelmässig zum ficken an öffentlichen Orten…

Deutsche Sex Geschichten:

kurbekanntschaft

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *