Ursula, die Frau meiner Träume

Ich hab ja schon von Ursulas Sohn Ralf geschrieben, wir waren damals noch sehr jung und Sie liebte Kinder. Immer wenn ich zu meinem Freund rüber ging, begrüsste Sie mich mit einem Küsschen und drückte mich an ihre grossen Brüste. Ich weiss leider nicht mehr wie jung ich war, aber zu der Zeit hatte ich noch nicht an Frauen, oder Sex gedacht, bei ihrer Begrüssung dachte ich also eher bahhh ich will das nicht, obwohl wunderschön fand ich Sie damals schon. Ursula war so eine fröhliche und sehr liebe Frau, wo man sich immer sehr wohl gefühlt hat, also eine ganz besondere Frau. Irgendwann sind Sie und ihr Sohn in eine andere Stadt gezogen (der Vatter meines Freundes war ein Arsch und hatte Ursula recht früh verlassen) , ich war zu der Zeit Teenager und fand es sehr schade. Zum Glück hatten meine Eltern die Telefon nr. der beiden und wir hatten uns abwechselnd besucht, mal sind wir zu ihnen gefahren, mal umgekehrt. Eines Tages brach der Kontakt ab ,oder besser gesagt die Abstände wurden immer grösser bis man mal wieder was voneinander gehört hatte und ich hatte mich auch mehr um eigene Freundinnen gekümmert, aber Ursula war und ist immer meine Traumfrau geblieben.
Als ich dann meine erste eigene Wohnung hatte, habe ich mir Sicherheitshalber ihre Telefon nr. bei meinen Eltern abgeschrieben, das war mir sehr wichtig. Jede Freundin, die ich im laufe der Zeit hatte, musste sichin meinem Kopf mit Ursula messen, aber es kam keine an meine Traumfrau ran, kennt ihr sowas?
Selbst beim ficken, hab ich mir oft vorgestellt, wie geil es wäre, wenn ich jetzt Ursula ficken würde, ich weiss nicht ob es Verliebtheit, oder Bessesenheit bei mir war. Als ich dann mein erstes Handy hatte, musste ich Sie anrufen (Sie kannte diese Nummer ja nicht, also wusste Sie nicht das ich es war), es gab mir schon einen kick einfach ihre Stimme zu hören, ich sagte dann meistens ” Du bist eine wunderschöne Frau und ich Liebe dich” meistens legte Sie dann auf, hätte wohl jeder gemacht, aber für mich war es geil, ich hab ihr gesagt das ich Sie Liebe, auch wenn sie nicht wusste wer es ihr gesagt hat.
Nun etliche Jahre später, hatte ich Sie wieder angerufen, weil Sie Geburtstag hatte, sie wurde 65 Jahre alt, ich gratulierte ihr und sage ich bins der Marc, hab deine Telefonnummer gefunden und musste dich einfach anrufen. Sie hatte sich riesig gefreut und wir redeten fast 3 Stunden, ich habe keine Ahnung ob sie es mitbekommen hat, aber ihre Stimme hatte mich so geil gemacht das ich beim telefonieren meinen Schwanz gewichst hatte.
Wir quatschten viel über früher, was man alles unternommen hatte und wie schön es damals war.
Sie hatte zwischendurch einen Verlobten, der an Krebs verstorben war, das hat Ursula natürlich schwer getroffen und ich schlug ihr vor zu mir zu kommen für eine Woche, damit Sie auf andere gedanken kommt.
Sie fand die Idee sehr gut und besuchte mich, ich kann das Gefühl als Sie nach einer halben Ewigkeit endlich vor mir stand kaum beschreiben, ich war der Glücklichste Mensch auf Erden. Ich umarmte Sie als wenn ich Sie nie wieder los lassen will und gab ihr zärtlich küsschen auf die linke und rechte Wange, ihr schien es auch zu gefallen, da ihre Augen funkelten und ein breites lächeln nicht zu übersehen war.
In meiner Wohnung mussten wir erstmal, die Schlafsituation klären, ich fragte Sie sollen wir im Doppelbett schlafen, oder soll ich auf der Couch schlafen, sie sagte nein das wäre ja quatsch, wir schlafen im Bett, meine güte was war ich froh. Jetzt wollte sie sich erstmal was bequemes anziehen, die Zugfahrt war ansträngend, ich sagte na klar fühl dich wie Zuhause. Ich ging in die Küche um eine Flasche Wein aufzumachen, dann kam Sie aus dem Schlafzimmer und mein Blick viel sofort auf ihre weisse Leggins die sie trug, zum Glück habe ich die Weiflasche nicht fallen gelassen, sie sah so geil aus mit einer Traumfigureim Schritt waren ihre Schamlippen angedeutet, ich hab direkt gespürt das mein Schwanz anfing hart zu werden. Ich sagte dreh dich mal und dann konnte ich ihren grossen runder Po betrachten, genau so wie ich es liebe, ich sagte “Wow du hast ja eine unglaublich geile Figure, wenn du jemanden erzählst das du 65 Jahre bist, das glaubt dir niemand. Sie lächelte und sagte danke. Nachdem wir im Wohnzimmer so 2 – 3 Glas Wein getrunken hatten rücke ich ganz nah an Sie ran und streichelte ihren Oberschenkel, ich sah Sie an und ihr blick war zwischen vertraumt und nach genuss aus, also streichelte ich weiter bis meine Hand an ihrer Muschi angekommen ist, ich sah in ihr Gesicht und jetzt waren ihre Augen geschlossen, sie genoss es und ich kam mir vor als würde ich träumen, ich hätte mich kneifen müssen, aber meine andere Hand streichlte ihre Wange. Ich musste Sie nun küssen, zuerst hatte Sie ihren Mund boch geschlossen, aber langsam öfnete Sie ihre Lippen und unsere Zungen konnten endlich miteinander spielen, das war so traumhaft schön, mein Schwanz war natürlich schon hart und bereit meine Traumfrau endlich auch persönlich kennen zu lernen, ich nahm meine Hand von ihrer Wange und griff mir ihre Hand, führte ihre Hand direkt an meinen Schwanz, sie griff fest zu und im gleichem Atemzug kam ein “Ohhh” aus ihrem Mund.
Sie rutsche langsam hinunter und zog mir flink die Hose aus, fast schon gierig schnappte sie sich meinen steifen und Sie leckte mit ihrer Zunge meine Eichel und sie machte es sehr gut, ich hatte das Gefühl ich müsste schon gleich abspritzen, nun drehte ich mich zur Seite um aufzustehen. Ich hielt ihr nun meinen Schwanz direkt vor ihr süsses Gesicht, sie öfnete ihren Mund und ich gab ihr einen Maulfick, leider war ich schon viel zu geil, so das ich nach kurzer Zeit mein Sperma in ihrem Mund spritzte, damit hatte Sie auch nicht gerechnet, auf jeden fall nicht so schnell, aber Sie hat alles schön brav runtergeschluckt. Ich sagte ihr ” Zieh dich aus , ich will jetzt deine Fotze lecken, schnell” . Ich glaub Sie war genauso wie ich in einem rasch vor Geilheit. Ihre Sachen flogen schnell und im hohem Boden in eine Ecke und endlich konnte ich ihre grossen hängenden Titten sehen, an die ich als Kind schon so oft gedückt wurde, ich saugte und leckte an ihren abstehenden Brustwarzen wie verrückt.
Sie stöhnte recht laut, was mich nur noch geiler gemacht hatte, also ging ich direkt runter zu ihrer Fotze, ich wollte Sie jetzt unbeding schmecken, Sie war glatt rasiert, natürlich sah ihre Fotze nicht aus wie von einer 20 Jährigen, aber genau mag ich es auch, für mich sind die Geilsten Frauen nun mal die reifen. Als ich nun endlich ihre Fotze leckte fiel mir direkt dieser köstliche geschmack auf, von dem ich einfach nicht genug bekommen konnte, ihr schien es zu gefallen, ihr stöhnen war recht laut, aber ob irgend ein Nachbar das mitbekommt war mir und ihr total egal. Dann streckte ich ihre Beine hoch, damit ich auch ihre Rosette lecken kann, mein Gott was war das geil. Mein Schwanz war auch endlich wieder einsatzbereit und ich konnte meine Traumfrau endlich ficken! Der Ton zwischen uns wurde rauher und fordernd , Sie sagte ” Oh ja fick mich Marc” und ich sagte ” Ja mach ich aber jetzt drehst du dich erstmal um, ich will dich sofort in deinen geilen Arsch ficken” Sie drehte sich direkt um und streckte mir ihren Hammergeilen grossen Arsch endgegen, ich spucke auf ihre Rosette und auf meinen Schwanz und schob ihn langsam hinten rein, es war schon recht eng und es hat ihr am Anfang auch etwas weh getan, aber spätestens als mein Schwanz bis zum anschlag drin war, war es nurnoch traumhaft, wir stöhnten beide wie verrückt, ich denke das konnte man auf der Strasse noch hören. Ich sagte ” Ahhhh ich spritz gleich ab” und Sie ” Aber spritz ja in meinem Arsch ab, du geile Sau!” Na das hab ich mir nicht 2x sagen lassen und mein Sperma schoss in ihren Darm. Erleichtert und vollständig befriedigt lagen wir nebeneinander und küssten uns. Dann gestand ich ihr, das ich seit ca. 30 Jahren in Sie verliebt bin, von ihr geträumt hab, mir unzählige male den Schwanz gewichst habe im gedanken war ich immer bei ihr, ja sogar selbst wenn ich eine Freundin gefickt hatte an Sie dachte. Sie sagte ” ich habe auch oft an dich gedacht, aber ich hätte nie gedacht das wir zusammen ficken und das es so geil mit uns wird ist doch wunderschön” . Ich hätte nie gedacht das wir direkt am ersten Tag so geilen Sex haben, ich hab gedacht wenn wir überhaupt Sex haben dann erst ca. nach dem 3 oder 4 Tag, aber so haben wir noch 4 Tage wo wir uns so oft wir wollen vernaschen können.
Ursula hatte noch eine Woche drangehängt und eigentlich wollte ich Sie garnicht weg lassen, aber wir sehen uns regelmässig! Ursula, meine Traumfrau, ich liebe dich!
Dein Marc

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *