Zehnte Erlebnisse mit der Tochter der Vermieterin

Zehnte Erlebnisse mit der Tochter der Vermieterin

Nach dem Kaffee zog Annegrat Strapse und Strümpfe aus. „Ich gehe in mein Zimmer.“ Sie sah mich an. „Trägst du mir die Tasche?“ „Aber gerne!“, sagte ich. Sie nahm ihre Kleider auf den Arm und ging voraus. Sie wackelte kräftig mit ihrem kleinen Arsch. Auf der Treppe sah der noch besser aus. In ihrem Zimmer stellte ich die Tasche ab und setzte mich auf einen Stuhl. „Das sieht gut aus mit der Strumpfhose“, lobte Anne. „Ich hätte nicht gedacht, dass es auch bei Männern wirkt.“ Mittlerweile war ich etwas mutiger, wohl auch weil sie erheblich jünger war als ihre Mutter. Ich spreizte meine Beine, nahm meinen Schwanz in die Hand. „Ja, behandle ihn gut. Ach ja, ich hatte dir noch was versprochen.“ Sie kramte in ihrer Tasche, nahm eine schwarze Strumpfhose heraus und zog sie an. Es war eine der damals neu aufkommenden Strapsstrumpfhosen, die Muschi und Arsch freiließ und zwei große Ausschnitte an den Hüften hatte. Anne drehte sich vor mir. „Oh, das ist aber sexy!“, rief ich begeistert. „Freut mich, dass es dir gefällt.“ Sie sah auf meinen Schwanz. „Ich wollte ihn schon lange mal haben. Endlich ist es soweit. Ob ich wohl noch mehr davon bekomme?“
Sie legte sich auf Bett, breitete die Beine weit auseinander. „Komm, fick’ mich! Gib mir deinen geilen Schwanz!“ Ihre Fotze war weit geöffnet, rosig und nass. Der zarte Fotzenbusch wirkte wie ein Umhang. Ich rammte ihr meinen harten Schwanz hinein und fickte sie hart. Anscheinend mochte sie es so. Ihre Beine umklammerten meinen Arsch und drückten mich fest an sie. „Fick’ die Sau! Fick’ mich hart durch!“, schrie sie. „Ja, ja, ja! Fick’ meine Fotze!“ Sie wurde immer lauter, kam mit einem richtigen Schrei. „Du geiler Ficker, das war gut!“ Sie küsste mich.
Ich legte mich neben sie, streichelte ihre Brüste. „Wie war das vorhin für dich mit deiner Mutter?“ Anne errötete. „Ich hatte schon Sex mit Frauen, aber das war… Als ich euch sah, wurde ich immer geiler. Mir war es egal, dass es meine Mutter ist.“ Sie lächelte. „Es war ganz besonders, so hatte ich es noch nie. Ihr alter Körper, trotzdem noch gut in Form… Der Geschmack ihrer Muschi war das beste.“ „Sie sah mich an. „Hältst du mich für pervers?“ „Nein!2, erwiderte ich. „Meine Mutter hatte mich mal in Strumpfhosen erwischt.“ Jetzt wurde ich knallrot. „Und ihr habt dann…?“ „Ja, sogar mehrmals.“ Anne küsste mich. „Du Süßer! Jetzt haben wir etwas gemeinsam.“ „Und ich deine Strumpfhose.“, lächelte ich. „Behalte sie, vielleicht bekommst du noch andere. Sag’ mal, hast du demnächst ein, zwei Wochen Zeit?“ Ich überlegte. „Ja, in zwei Monaten. Warum fragst du?“ „Ich hätte dich gerne mal länger bei mir, du könntest mich besuchen.“ Staunend sah ich sie an. „Gerne, Anne. Aber du könntest bestimmt meine Mutter sein.“ „Wir kennen doch Inzest!“, zwinkerte sie. „Da ergeben sich Möglichkeiten für Rollenspiele. Ich mag das!“ Sie stand auf. „Nun komm’, wir gehen wieder nach unten zu Mama.“ Sie zog mich hoch. „Hmmmm, dein Schwanz ist so geil!“ Sie streichelte ihn, dann gingen wir nach unten, beide nur mit Strumpfhosen bekleidet.
Frau Lies hatte inzwischen das bepisste Bett neu bezogen, trug aber noch die brustfreie Corsage mit Nylons. „Oh, Mama, genau richtig!“, rief Anne. „Aber ich muss erstmal. Keine Bange, Mama, ich gehe ins Bad.“, lachte sie. Und sah mich auffordernd an. Ich ging mit ihr ins Bad, sie stellte sich in die Badewanne. Sie zog ihr Fötzchen auf. „Möchtest du zusehen?“ Ich nickte, kniete mich vor sie. Schon kam der sprudelnde Goldregen! „Lecke dran!“, befahl sie. Ich drückte meinen Mund an die Pissfotze, der warme Saft besudelte mich. „Schluck’ meine Pisse, du kleiner Strumpfhosenwichser!“ Es kam so viel, dass es mir aus dem Mund lief. Trotzdem leckte ich weiter, direkt an der Harnröhre. „Ja, du Sau! Leck’ die Pisse ab!“ Ich lutsche, schleckte, saugte… „War es gut?“, fragte sie mich. „Etwas herb, Anne. Aber mir hat es gefallen.“ Sie gab mir einen Kuss. „Stimmt, ein bisschen herb. Beim nächsten Mal schmeckt’s dir bestimmt besser. Komm’, wir gehen zu Mama.“
Im Schlafzimmer angekommen, sprach sie ihre Mutter an: „Dein jugendlicher Liebhaber gefällt mir auch. Darf ich ihn auch mal haben?“ Sie lachte. „Oder wir beide gleichzeitig?“ Frau Lies sah etwas entsetzt zu ihrer Tochter. „Annegret! Was soll denn das?“ Statt einer Antwort ging Anne zu ihr, streichelte die Brüste ihrer Mutter. „Mama, ich bin verrückt nach Sex, mit Männern und Frauen. Wenn eine ältere Frau solche herrlichen Brüste hat…“ Sie saugte an den Nippeln, ihre Mutter schloss die Augen und stöhnte leise. Ich nahm die andere Brust in die Hand, nuckelte heftig. „Siehst du, Mama, endlich haben deine großen Euter Aufmerksamkeit.“ Frau Lies war wie weggetreten. „Setz’ dich hin, Mama, Beine schön breit.“ Anne schien richtig pervers zu sein. Aber gerade das machte mich richtig scharf. „Mama, ich lecke dich jetzt. Ich lecke die Mutterfotze, die mich geboren hat.“ Sie kniete vor ihrer Mutter. Von hinten sah ich Annes Muschi, nass vor Geilheit! Sie sah mich an: „Fick’ mich, mein Junge, ficke deine Mutter!“ Doppelter Inzest! „Nun los, Omas Fotze will geleckt werden!“
Das Gerede hatte meinen Schwanz knüppelhart werden lassen. Ich rammte ihn in die nasse Fotze und fickte nur noch. „Jaaaaa, ficke deine Mutterhure! Dann darfst du dir die Oma nehmen!“ Die geile Sau schien immer von Inzest geträumt zu haben. Jetzt hatte sie sich an der alten Möse festgesaugt, leckte den Schleim aus ihr. Anne kam wieder heftig und laut. „Du geiler Bock fickst jetzt deine Oma!“ Sie schon mich zu Frau Lies. Während ich die alte Fotze stieß, saugte die Tochter an den Eutern. „Ich sauge deine geilen Titten, während dein Enkel dich fickt!“ Ab und zu leckte Anne an Fotze und Schwanz, war aber schnell wieder an den Eutern. „Spritz’ ihr deinen Samen in die Fresse!“ Sie schob ihre Mutter vor mich, lies sie hinknien. Frau Lies öffnete den Mund. „Nein, nicht ins Maul, in die Fresse, das Gesicht!“ Ich wichste meinen Schwanz, kam und spritzte das Gesicht voll. Anne leckte mein Sperma ab. „Seht ihr, so haben alle was davon.“ Langsam war ich auch entgeistert. Aber die Art von Anne gefiel mir. An dem Wochenende hatten wir oft das Inzest-Spiel „Oma, Mutter, Enkel“ probiert, uns fielen immer neue Sauereien ein.

Ich folgte Annes Einladung und besuchte sie. Wir hatten sehr viel Sex, sie war wie ausgehungert. Immer wieder wollte sie, dass ich ihr Sohn bin und sie ficken muss. Mittlerweile war das etwas nervig für mich. Aber da sie gerne in alle ihre Löcher gebumst wurde, nahm ich es gerne mit. Wir redeten auch oft über Frau Lies, Anne verschlang die Einzelheiten über meinen Sex mit ihr. „Fickst du gerne mit alten Stuten?“, fragte sie mich. „Bislang hatte ich nur ältere: Meine Mutter, deine und dich.“ „Du hast dabei viel gelernt. Morgen kommt übrigens meine Freundin zu Besuch.“ Ich sah Anne fragend an. „Katrin ist 51, passt also zu dir.“ Sie grinste. „Oder möchtest du nicht?“ Grinsend antwortete ich: „Was ziehen wir an?“
Am nächsten Tag warteten wir gespannt auf Katrin. Anne hatte Bluse, kurzen Rock, Pumps und ihre Strapsstrumpfhose an. Ich trug Shirt, Hose und offene Strumpfhose. Endlich klingelte es. Anne ging zur Tür und ließ Katrin herein. Aber nicht nur die, es kam auch ein Mann! „Das ist Michael.“ Wir gaben uns die Hand, gingen alle ins Wohnzimmer und setzen uns. Anne hatte Sekt besorgt, wir schenkten uns ein. Ich sah mir die Gäste genauer an. Michael war ganz ansehnlich, nicht zu dick und nicht zu dünn. Unwillkürlich sah ich zu seinen Hose, er schien einen dicken Schwanz zu haben. Katrin war eine kleine schlanke Frau mit hübschen Beinen. Ihre Brüste waren unter der Bluse deutlich zu sehen. Noch besser war aber ihr Rock, etwas hochgerutscht, darunter Strumpfränder zu sehen. Wir prosteten uns zu und tranken. Anne saß gegenüber von Michael. Langsam spreizte sie ihre Beine. Er starrte hin, sah wohl schon die Muschi. „Was ist, Michael? Möchtest du sie deutlicher sehen?“ Michael wurde puterrot, Katrin schaute verwirrt. Anne schenkte Sekt nach, wir tranken wieder. „Du sagst ja nichts.“, sagte Anne. „Na gut, dann zeige ich sie dir.“ Anne stand auf und ließ ihren Rock fallen. Wir starrten alle auf ihre Muschi. „Deutlich genug?“ Keiner sagte etwas. Anne ging zu Michael, blieb vor ihm stehen. „Komm’ schon, trau’ dich!“ Sie nahm seinen Kopf, drückte ihn gegen ihre Muschi. Großer Widerwillen war nicht zu erkennen, sein Kopf war dicht dran. „Ohhhhh, der Herr wird mutig!“ Sie sah zu Katrin. „Dein Mann hat meine Muschi geleckt.“ Katrin starrte mit offenem Mund. Anne ging zu ihr, stellte einen Fuß auf die Sessellehne. „Du möchtest bestimmt auch mal kosten.“ Zu meiner Verwunderung nahm Katrin das Angebot sofort an. Ihre Zunge leckte deutlich an der Möse.
Ich konnte nicht mehr, nahm meinen Schwanz aus der Hose und wichste. Michael starrte die beiden Frauen an. Dann stand er auf, kniete sich hinter Anne und leckte über ihren Arsch. „Oh, der Herr wird mutig!“ Anne zog ihre Bluse aus und beugte sich nach vorne. Katrins Mund haschte nach den Tittchen. Michael drückte Annes Arschbacken auseinander und leckte ihre Ritze. Ich stellte mich daneben, gaffte und wichste. Katrin sah meinen Schwanz, beugte sich herüber und nahm ihn in den Mund. „Dann habt ihr ja zu tun.“, sagte Anne. Sie zog Michael hoch, streifte seine Hose und seinen Slip ab. Sein Schwanz schnellte hoch! Er war wohl etwas größer und dicker als meiner. Anne fasste ihn, wog mit der anderen Hand die Hoden. „Da haben wir ja einen richtigen Zuchtbullen!“ Sie schubste ihn aufs Sofa. „Ein Bulle wird mich ficken!“ Sie setzte sich auf seinen Schwanz, ließ ihn langsam eindringen. „Jaaaaa, was für ein geiles Stück!“ Michael packte ihre Arschbacken, stieß in sie hinein.
„Dieser alte Bock!“ Katrin sah mich an, drehte sich um und kniete sich auf den Sessel. „Los, fick’ mich!“ Ich schob ihren Rock hoch, sah ihren Arsch mit den Strapsen darauf. Der String saß tief in der Spalte. Ich zog ihn beiseite und stieß meinen Schwanz in die nasse Möse. „Ahhhh, fick’ mich!“ Der geile Strapsarsch machte mich richtig heiß. Ich fickte die Stute hart durch. Sie und Anne schrieen um die Wette. Ich pumpte meine Sahne in die Ehefotze, stieß immer wieder zu. Auch Michael war gekommen. Anne stieg von ihm und kam zu uns. Sie drehte Katrin herum und leckte ihr meinen Samen aus der Möse. Dabei streckte sie mir ihren Arsch entgegen. Aus ihrer Fotze lief das Sperma von Michael. Ich sah ihn seinen dicken Schwanz wichsen. Meiner war auch wieder steif.
Ich nahm ihn und fickte Annes Fotze, hinein in Michaels Sperma! Es war richtig glitschig und geil! Michael stand auf, sein Schwanz stand hart ab. Ich trat beiseite, er fickte sofort die Spermafotze! Nach ein paar Stößen ließ er mich wieder ran. Abwechselnd nahmen wir uns Annes Fotze vor, ließen ihre keine Ruhe. Unsere Schwänze waren spermabeschmiert. Dann nahm er Annes Pobacken und drückte ihr seinen Pimmel in den Arsch! Sie stöhnte auf, drückte sich dagegen. Nach ein paar Stößen durfte ich den Arsch bumsen. „Wir können sie auch gemeinsam ficken. Leg’ dich hin, Anne wird dich reiten.“ Ich folgte Michaels Vorschlag. Anne setzte sich auf meinen Schwanz, drückte ihren Arsch nach hinten. Michael drang in sie ein, ich spürte seinen harten Pfahl. Dann fingen wir an zu ficken! Anne hielt still, während wir sie mit heftigen Bewegungen fickten! Hinein in beide geilen Fotzen! Ich spürte seine Eier an meinen, er rammte wirklich wie ein Bulle! „Fickt mich, ihr geilen Schweine! Fickt die Hure hart durch!“ Es war ein irres Gefühl, den Schwanz eines anderen Mannes zu spüren! Wir rammten die Stute ohne Erbarmen. Dann kam ich, gleich danach Michael. Wir gaben Anne unseren Samen in ihre gierigen Fotzen! Anne stand auf. „Das war ein irre geiler Fick! Aber jetzt brauche ich eine Pause.“ Sie setzte sich in den Sessel und schlürfte ihr Sektglas aus.

Deutsche Sex Geschichten:

alte dicke Oma kackt Mann auf den Schwanz , pissgeschichten , strumpfhosen geschichten , Sex mit geiler oma geschichten , omas sexgeschichten , Fickgeschichten oma liebt ns , piss geschichten , oma sex geschichten , oma sexgeschichten , Oma fick geschichten , oma ficken geschichte , oma fickt enkel geschichten , mit Oma pissen lesen , kostenlose geschichten mit oma , oma fickgeschichten , geile piss storys , piss und fickspiele storrie kostenlos , sexgeschichten pissen , opa fickt junge enkelin und will ns von ihr sex geschichten , erlebnisse inzest , oma leckt lesbe geschichte , ficken mich alle dick geschichten , Fickgeschichten alter omas gratis , inzes piss Geschichten , inzest piss geschichten , Frau pisst man an sex geschichte , mutter sohn fotze pissen geschichte , vater schaut tochter beim pissen zu sex geschichten , gratis sexstories alte fotze , gratissexgeschichten inzest mit der oma 2016 , hart ficken Sex geschichte , oma fickt enkel Geschichte , sexstory alte muschi , harte pisse geschichten , mädchen pisst Geschichte , omis ficken geschichten , anne fickt Mutter Geschichte , Ich fickte diese geile junge Teen auf der Rückbank meines Autos , inzestgeschichten mann minderjährige , mein mann fickt mich in den mund , mutter und tochter beim pissen-geile stories , oma fickt enkel sexgeschichten , oma mit kroßen busen und kroßen arsch sex geschichten , sex geschichten mit fuse pissen lecken von junge madels , Strumpfhose geschichten , die fotze von oma geschichten , ich fickte mutters titten , in strumpfhosen erwischt geschichten , komm oma piss , leckte fickte schrie , mein mann mit rock und strumpfhose im porno kino , mutter und vater schauen tochter beim pissen zu sex geschichten , oma fickt geschichte , oma sex Geschichte , omas muschi geschichten , piss geschichte , piss sexgeschichten , sexgeschichten oma arsch , erotische geschichte zahnbürste , Ficken mit meiner oma-literatur , Ich pisse perverse geschichte , fickgeschichten Großmutter Enkel kostenlos , FICKGESCHICHTEN oma hart gefickt , lesben pissen sich in den mund erotikstory , flck geschichten , Meine tochter fickt gerne gesch , Oma erwischt mich beim wichsen in ihrer strumpfhose , oma in der badewahne sex geschichten , geile piss und fickspiele , Oma lesben piss geschichten , omas strumpfhose sexgeschichten , geschichte wo ich meine oma beobachtet , sexgeschichten mit oma , geschichten pissen mit frauen , sexgeschichten pisse , Geschichten Unzucht mit oma , tief in die fresse gefickt literotica , alte omas fickgeschichten , anpissen geschichten , arsch pissen mädchen geschichten , aus der scheide pissen der tochter und mit dicken schwarzen penis ficken und pissen und kacken , die besten inzest sexgeschichten aller zeiten , die kleine fotze meiner Tochter , die kleine sau will ficken story , die oma gefickt geschichten , die oma meiner frau sexstory , die pisse meiner tochter , Erotische sexgeschiechten mit frauen beim pissen , familien pissen mit mutti geschichten , fick deine muttersau hart und oma auch schrie meine mutter , fick deine muttersau in den arsch schrie meine mutter , fick mich hart geschichten , Fick mit meiner Frau Erlebnisse , fick mjt der geilen vermieterin storrie kostenlos , fick-die-sau , Ficken mit 2 omas-literatur , fickgeschichten alte/pissen , Fickgeschichten alter omas gsatis , www sexgeschichten Oma und Enkel de , granny hart gefickt lesen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *