Zeltlager 2

Die Geschichte und Handlungen sind alle Erfunden. Ähnlichkeiten mit bekannten Personen nicht und waren nicht beabsichtigt.
Rechtschreibfehler können gesucht und behalten werden, Kritik wenn Sie konstruktiv ist wird gerne gesehen.

Zeltlager Teil 2

Da waren wir nun beide im Zelt halbnackt und mit steifen Ruten sitzend. Ich konnte jetzt den Schwanz von Klaus besser sehen. Er stand leicht gebogen nach oben wie eine kleine Banane die Eichel dicker und größer als bei meinem Schwanz. Vorne waren kleine durchsichtige Tropfen zu sehen. Klaus rutschte neben mich wir waren nur noch wenige cm voneinander getrennt. Die Pure Lust war förmlich zu spüren. Es war heiß im Zelt aber eine leichte Gänsehaut zog sich vom Rücken langsam nach oben. Er legte eine Hand auf meinen Oberschenkel und streichelte leicht von außen nach innen und berührte wie zufällig meine Hoden. Ich zuckte kurz . Klaus sah mir in meine Augen und lächelte langsam kam er mit seinen Lippen auf meinen Mund zu.
Ich konnte es nicht fassen was hatte er nur vor waren meine Gedanken. Ich wollte eigentlich nicht war aber gefangen von der ganzen Erotik. Sanft berührten uns unsere Lippen Klaus versuchte mit seiner Zunge in meinen Mund zu kommen was Ich aber nicht wollte er griff zu einen kleinen Trick. Er versuchte es erneut unsere Lippen trafen sich wieder und als er mit der Zunge anfing streichelte er sanft mit 2 Fingern über meine Eichel. Ein Stromschlag ähnliches Gefühl zuckte durch meinen Körper mein Glied streckte sich seiner Hand entgegen ein stöhnen kam aus meinen Mund und so öffnete er sich für seine Zunge. Sie spielte mit meiner Zunge er erkundete meinen Mund und Ich wurde wie Wachs in seinen Händen. Gefühle die Ich bis jetzt nicht kannte oder unterdrückt hatte brachen sich ihren Weg nach oben.
Wir küssten uns immer mehr leidenschaftlicher unsere Hände suchten den Körper des anderen wanderten vom Hals , Bauch zwischen den Beinen und wieder nach oben. Klaus drückte mich mit dem Rücken auf den Boden und begann langsam küssend vom Hals an nach unten zu wandern. Bei meinen Brustwarzen blieb er kurz stehen nahm sie in den Mund und saugte daran. Kleine Stromstöße wanderten von ihnen ins mein Gehirn. Es übertraf alles was Ich bis jetzt in meinem Leben sexuell erfahren konnte und hatte. die Doktorspielchen , das Wichsen oder was erst heute Mittag geschehen war geriet in den Hintergrund. Ich spürte wie sie langsam hart wurden und sich aufstellten. Klaus lächelte mich an und flüsterte leise „ das habe Ich mir schon fast gedacht.“ Mein Bauch hebt und senkt sich heftig , mein Atmen geht schnell , um nicht laut zu stöhnen beiße Ich mir auf die Finger.
Klaus wandert langsam mit seiner Zunge weiter nach unten und bleibt bei meinem Bauchnabel stehen, langsam dringt er mit seiner Zungenspitze in ihn ein und beginnt daran zu lecken. Mein Blick wird Glasig sehe Ich doch wo er langsam hinwill und kann es aber nicht wirklich glauben. Alle Hemmungen , Bedenken waren auf einmal weg , Ich wollte nur noch ihm gehören. Ich stöhnte die Worte laut keuchend zu ihm „ nimm mich , Ich gehöre dir , Fick mich wenn du willst , bei den Worten gingen meine Beine auseinander . Es war wie in einem Rausch. Er nickte nur kurz , langsam wie in Zeitlupe näherte er sich meiner Roten Eichel. Seine Zungenspitze traf sie und kreiste langsam um sie herum. Es war mir egal ob wir jetzt gehört werden würden und Ich stöhnte laut auf. Ich hörte wie das Zelt langsam aufgemacht wurde . Klaus ließ sich nicht stören die beiden anderen waren nun ebenfalls im Zelt nach wenigen Sekunden erfassten ihre Augen die Situation. Ihr Schwänze wurden schnell von den Hosen befreit sie begannen damit sich zu wichsen.
Die Roten Lippen von Klaus senkten sich langsam um meine Eichel und Ich spürte wie was warmes weiches sie umschloss. Seine Zunge bearbeitete meine Eichel weiterhin.

Ein Rauschen war in meinen Ohren welche Geiler Anblick und Gefühle waren nun im Zelt. Klaus nahm meinen ganzen Schwanz in seinen Mund auf und begann mich damit zu ficken. Die beiden anderen waren am wichsen. Es war einfach zu viel auf einmal Ich spürte wie ein mächtiger großer Orgasmus sich durch meinen Körper seinen weg bahnte. „ Klaus ich komme gleich konnte ich noch gerade sagen. Mein Körper verkrampfte zuckte wie wild , ich stöhnte und schrie ihn laut raus ich bockte wie ein Pferd als mein Saft in den Mund von Klaus gepumpt wurde. Meine Eier zogen sich zusammen und schon schmerzhaft schleuderte mein Saft in seinen Mund wie ich es fühlte. Die beiden anderen spritzen ihren Saft ebenfalls ab und landete auf meinen Bauch Gesicht. Erschöpft fiel ich zurück und lag schnaufend auf dem Boden. Das ganze Zelt roch nach Sperma. Klaus schaute mich mit einen seltsamen und Funkelten Blick an. Irgendwie hatte ich das Gefühl das er noch nicht ganz fertig war. Als konnte er Gedanken lesen drehte er mich auf den Bauch. Ich wollte und konnte mich nicht mehr wehren. So lang ich auf den Bauch und die beiden anderen Jungs zogen mich auf allen vieren. Klaus drückte meine Pobacken auseinander seine Zunge traf meine Rosette. Wieder kamen unbekannte aber geile Gefühle in mir hoch. Ein kurzes stechen durchzog meinen Hintern auf einmal und ich keuchte vor Schmerz auf.

Ich spürte einen Finger in meinen Hintern. Er bewegte ihn langsam rein und raus. Der Schmerz lies nach und nach einigen Sekunden wich er einem schönen Gefühl das sich von meiner Rosette durch den ganzen Darm zog. Ich stöhnte leise und langsam lauter meine Gefühle heraus. Aus einem Finger wurden langsam 2 und dann 3 Ich gewöhnte mich langsam daran und konnte meine Eigenen Worten kaum glauben. Ich drehte meinen Kopf „ Fick mich Klaus. Fick mich bitte Ich halte es nicht mehr aus. Ich will ihn in mir spüren.“ Er nickte spuckte auf seinen Schwanz , langsam setzte er ihn an mein Loch. Die Rosette zitterte leicht und er drückte seine Eichel langsam aber feste dagegen. Nach einigen Sekunden gab sich langsam nach er wanderte langsam stück für stück in meinen Darm. „ Was ist das Geil und so schön eng hörte ich ihn und er begann mich zu ficken. Er konnte ihn gerade 4 mal reinstecken als ihm mit aller Gewalt sein Samen in meinen Darm heiß spritzte. Keuchend zog er ihn raus und rollte sich neben mich. Ich befand mich immer noch auf allen vieren war ich doch von seinen Abgang mehr als Überrascht.

Jörg und Dirk waren von dem Anblick mehr als erregt waren ihre Schwänze wieder steinhart. Dirk nutze die Gelegenheit und kniete sich hinter mich , ohne ein Wort zu verlieren rammte er sein Penis in das geschmierte Loch. Ich stöhnte schmerzhaft auf. „ Ruhe du Geile Sau wir ficken dich jetzt alle und in Zukunft wirst du immer von uns gefickt. „ Ich wollte mich wehren aber um seinen Worten Nachdruck zu geben schlug er mit der flachen Hand auf meine Pobacken. „ Ruhe du Stute , wir werden dich jetzt besamen und einreiten. „ Dirk erhöhte das Tempo und fickte mich wie ein Stier , nach wenigen Minuten kam er schreiend. Er zog ihn raus und danach setzte Jörg seinen an und begann mich zu ficken. Klaus schaute dem ganzen zu und sein Schwanz stand wieder. Er bemerkte wie mein Blick langsam brach. Jeder wiederstand brach in mir zusammen. Es war so als würde in meinen Gedanken etwas zerbrechen. Jörg kam und zog ihn raus. Der Saft von 3 Jungs steckte in mir und wollte wieder raus. Langsam und in einem kleinen Strom lief er aus meinem Loch die Beine runter. Klaus schlug mit der Hand auf meine rechte Arschbacke „ Stute ?“ Ich nickte und wendete den Blick dann ab. Er grinste und schaute zu den beiden anderen. „ Wie ich es versprochen hatte, war das nicht geil ? Wie in dem Porno den wir gefunden hatten. Dirk und Jörg lachten. Klaus hingegen setzte sein hartes Glied wieder an mein Loch und so wurde ich erneut gefickt. Diesmal dauerte es länger bis er kam. „ Stute du wirst tun was wir sagen , du wirst in Zukunft wenn wir uns treffen eine Badehose tragen. Du wirst deine Scharmhaare rasieren. „ Ich nickte. Das Wochenende und die Sommerferien hatten erst begonnen.

Wie es weitergeht steht im Dritten Teil.

Deutsche Sex Geschichten:

doktor spiele Porno , doktorspiele geschichten , sexgeschichten doktorspiele , doktorspiele sexgeschichten , rammt finger in fotze schmerzhaft doktorspiele sexstory , schwester steifen zelt , doktorspiele story , Erste Doktorspiele Pornogeschichten , sex storie doktorspiele , doktorspiele mit der kleinen schwester , doktorspiele Geschichte , sexstory Doktorspiele finger , sexy spiel verloren geschichte , doktorspiel mit cousine , porno doktorspiel , kleine schwester doktorspiele , jungs doktorspiele geschichten , sexstory 2 finger in ihre rosette , hodensack jungs story doktorspiele , gratis sexdoktorspiele , Zeltlager zusammen wichsen , porno doktorspiele , zeltlager wichsen , zeltlager teen jungs sex story , sexstory Doktorspiele hardcore pervers , schwester wichst kommt stöhnt , sexgeschichte doktorspiele , sexgeschichten doktorspiel jung schwester , sexstory badehose , Gratis porno doktorspiele geschichte , erzählung doktorspielesex , erstes wichsen im zeltlager , doktorspiele inzest story , doktorspiele gratis lese porn , doktorspielchen sex geschicht , doktorspiel story , analsexgeschichten doktorspiele schmerz , doktor spiele mit 13-jähriger geschichten , doktor spiele mit 13-jähriger , Doktor spiele geschichte , doctor spiele geschichten , Doktorspiele mit der Cousine Sexgeschichten , doktorspiele schwester wichst , erotische teen geschichten DOKTORspiele , erotische geschichten doktorspiele , erotische geschichte teen doktotspiele , erotische geschichte mastorbieren banane , erotische Geschichte DoktorSpiele , erotikgeschichten doktorspiele , erotikgeschichte jungs im zeltlager , Doktorspiele und sex mit der kleine schwester story , doktorspiele sex stories , die ersten doktorspiele mit meiner jungen schwester sexgeschichten

Bir Cevap Yazın

Your email address will not be published. Required fields are marked *